Gastro-News

Circle Bar im Hearthouse: Mitbegründer Cihan Anadologlu ist nicht mehr dabei

Cihan Anadologlu, Circle Bar im Hearthouse

Mixologe Cihan Anadologlu hat sich an Silvester aus seiner Circle Bar im Hearthouse verabschiedet. Er verfolgt aber schon wieder neue Pläne für eine eigene Bar.

Bar-Ikone Cihan Anadologlu hat in seiner Laufbahn schon viel erlebt. Er stand im GQ-Magazin und im „Wall Street Journal“ mit seinen außergewöhnlichen Cocktails, kreierte Signature Drinks für die Oscar- und die Bambi-Verleihung und hat mit der „Bar Bibel“ ein eigenes Buch auf den Markt gebracht. Ein Barmann auf der Sonnenseite des Lebens. Doch auf zahlreiche Hochs folgen auch immer ein paar wolkigere Momente, wie die meisten von uns sicher schon festgestellt haben. So war es auch für den Barprofi an der Schwelle zu den 2020er-Jahren.

Cihan Anadologlu ist nämlich an Silvester als Berater und Mitbesitzer der Circle Bar im Hearthouse ausgeschieden. Nach vier Jahren in der japanisch angehauchten und 2016 mit dem Fizzz-Award ausgezeichneten Cocktailbar beendete der Mixologe für sich ein wichtiges Kapitel seiner Karriere. Zu den genaueren Beweggründen wollte er sich nicht äußern. Laut Gerüchten sollen aber auch betriebsinterne Neuerungen im Hearthouse eine Rolle gespielt haben.

Bedeutet der Weggang das endgültige Aus für die Circle Bar? Keineswegs, das Heart-Team macht in den schönen Räumlichkeiten im Obergeschoss einfach in Eigenregie mit einem Teil der bisherigen Angestellten weiter. Auch sonst tut sich aktuell noch einiges im Hearthouse unter der Regie des neuen Geschäftsführers Manfred Horatz. Ab März soll ein neuer Koch kommen, und im Frühsommer wird angeblich der 2. Stock erweitert.

Währenddessen bleibt Cihan Anadologlu aber auch nicht untätig. Er plant schon eine neue eigene Bar im Zentrum von München, die etwas größer ist und an ein Atelier mit offener Showküche erinnert. Das begleitende Essen spielt also eine wichtige Rolle. Das Menü wird gerade von einem renommierten Sternekoch entwickelt. Den runden Tisch, an dem die Barkeeper und die Gäste sich gegenseitig in die Augen und auf die flinken Finger schauen konnten, soll es auch in der neuen Location wieder geben. Wenn alles glatt läuft, könnte schon Mitte des Jahres die Eröffnung stattfinden.

Auch interessant

Gastro-News

Upside Summer: Dayclub mit Dachterrasse

Upside Summer: Dayclub mit Dachterrasse

Gastro-News

Contemporary Bar - Neue Bar in der Leopoldstraße

Contemporary Bar - Neue Bar in der Leopoldstraße

Gastro-Kritik

Bravo Bar: Angenehm hip

Bravo Bar: Angenehm hip

Event-Tipp

Cocktail-Trip in acht Etappen

Cocktail-Trip in acht Etappen