Corona-Service

Die aktuellen Münchner Corona-Regeln im Überblick: Ausgangssperre, Alkoholverbot etc.

Die aktuellen Corona-Regeln für München
+
Die aktuellen Corona-Regeln für München

Je nach 7-Tage-Inzidenz gibt es Lockerungen oder Beschränkungen für das öffentliche Leben in München. Wir halten Euch an dieser Stelle über die aktuelle Regelungen auf dem Laufenden.

Das öffentliche Leben wird in München aktuell durch den Corona-7-Tage-Inzidenzwert bestimmt. Sobald dieser sich massiv ändert, bzw. für längere Zeit über oder unter 100 kommt, treten Änderungen in den Regelungen auf. Wir haben die aktuellen Regeln für Euch zusammengefasst. Der Artikel wird laufend geupdatet!

Auch interessant:

Corona-Schnelltests in München: Alle Anbieter, Adressen und Kosten auf einen Blick

Welche Corona-Regeln gelten aktuell in München? (Stand: 11. Mai 2021)

Seit 11. Mai wurden in einigen Bereichen des öffentlichen Lebens aufgrund einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 Öffnungen und Lockerungen in Außengastronomie, Kultur, Kontakten und Sport umgesetzt! Zudem sind seit 6.5. Ausnahmen für vollständig Geimpfte und Genesene dazugekommen. Als vollständig geimpft, gilt man, wenn die zweite Impfung bereits 14 Tage oder mehr zurückliegt. Als genesen gilt man, wenn die abgelaufene Corona-Infektion mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate zurückliegt.

Geimpfte und negativ Getestete: Seit 28.4.2021 sind auf Beschluss der bayerischen Staatsregierung vollständig (also zweimal) gegen Corona geimpfte Personen ab Tag 15 nach der abschließenden Impfung negativ getesteten Personen gleichgestellt. Das heißt, sie benötigen beispielsweise beim Friseurbesuch oder beim „Click & Meet“-Shopping auch bei einer Inzidenz über 100 keinen negativen Coronatest.

Ausgangssperre: Die Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr ist aufgehoben worden.

Kontaktbeschränkungen: Aktuell dürfen sich maximal 5 Personen aus zwei Haushalten treffen. Vollständig Geimpfte und Genesene, sowie Kinder unter 14 Jahren dürfen beliebig viele hinzustoßen. Sie werden bei den Beschränkungen nicht mitgezählt.

Alkoholverbot in der Öffentlichkeit: Rund um die Uhr darf am Viktualienmarkt kein Alkohol getrunken werden. Seit dem 16.4. gibt es auch ein Alkoholverbot am Gärtnerplatz und am Wedekindplatz. Dort darf von 18 Uhr – 6 Uhr Früh kein Alkohol konsumiert werden.

Kulturstätten: Museen und Gedenkstätten dürfen mit vorheriger Terminbuchung besucht werden. Ab 12.5. dürfen Theater, Konzert- und Opernhäuser sowie Kinos unter Einhaltung der Regelungen (Negativer Coronatest der Besucher*innen etc.) wieder öffnen.

Gastronomie: Abholung & Lieferung, sowie der Betrieb einer Außengastronomie sind ab 12.5. zulässig.

Einkaufen und Dienstleistungen: Ladengeschäfte mit Kundenverkehr für Handels-, Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe dürfen nach dem Modell „Click & Meet“ öffnen. Lebensmittelläden, Babyfachhandlungen, Apotheken, Sanitätshäuser, Schuhläden, Drogerien, Optiker, Hörgeräteakustiker, Tankstellen, Kfz-Werkstätten, Fahrradwerkstätten, Banken und Sparkassen, Pfandleihhäuser, Filialen des Brief- und Versandhandels, Reinigungen und Waschsalons dürfen geöffnet bleiben. Gartenmärkte, Blumenfachgeschäfte und Buchhandlungen gelten seit 28.4. wieder als Ladengeschäfte des täglichen Bedarfs und können inzidenzunabhängig ohne Terminvereinbarung und Testpflicht aufgesucht werden. Auch Friseurleistungen sowie Services im nichtmedizinischen Fuß-, Hand-, Nagel- und Gesichtspflegebereich dürfen angeboten werden. Nach langer Zeit sind auch körpernahe Dienstleistungen, wie Massagen und Tätowierungen aktuell unter Auflagen erlaubt.

Sport: Nur kontaktfreier Sport von 5 Menschen aus zwei Haushalten ist erlaubt. Genesene und vollständig Geimpfte werden auch hier nicht mitgezählt. Mannschaftssport ist untersagt. Kontaktfreier Sport im Innenbereich sowie Kontaktsport unter freiem Himmel ist ab 12.5. unter der Voraussetzung zugelassen, dass alle Teilnehmer*innen über einen aktuellen negativen Testnachweis verfügen.

Schulen: Je nach Größe der Klassenzimmer wird teilweise in den Präsenzunterricht zurückgekehrt. Der Distanzunterricht an Schulen (außer Abschlussklassen) erfolgt bereits bei einer Inzidenz von über 100 (nicht erst bei 165 wie in vielen anderen Bundesländern). Für Abschlussklassen gilt: Wechsel- und Präsenzunterricht mit täglichem, morgendlichen Schnelltest.

Kitas etc.: Betreuung im eingeschränkten Regelbetrieb in festen Gruppen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Heimspiele

Neue Alben von LaBrassBanda, Hannes Ringlstetter, Claudia Koreck, Roland Hefter und SiEA

Neue Alben von LaBrassBanda, Hannes Ringlstetter, Claudia Koreck, Roland Hefter und SiEA

Kulturdemo

Aufstehen für Kultur abermals am Königsplatz

Aufstehen für Kultur abermals am Königsplatz

Ortsgespräch

Hannes Ringlstetter im Interview: „Ich versuche nicht durchzudrehen“

Hannes Ringlstetter im Interview: „Ich versuche nicht durchzudrehen“

TV-Tipps

Unsere TV-Tipps am 07.05.2021

Unsere TV-Tipps am 07.05.2021