Abschied

Medienkünstler und VJ Peter Becker ist gestorben

Peter Becker aka VJ Autopilot sorgte auch beim Digitalanalog-Festival für Live-Visuals.
+
Peter Becker aka VJ Autopilot sorgte auch beim Digitalanalog-Festival für Live-Visuals.

Peter Becker alias VJ Autopilot, der schon in den 90ern im Technoclub Ultraschall die Musik mit Visuals untermalte, ist vor wenigen Tagen nach schwerer Krankheit gestorben.  

In den Clubs machen die DJs die Musik und stehen im Mittelpunkt. Aber die VJs (also die Video-Jockeys) komplettieren erst das multimediale Gesamterlebnis für Augen und Ohren, das die Gäste heutzutage im Nachtleben erwarten. Eine der wichtigsten Persönlichkeiten für kreative Begleiterscheinungen musikalischer Klänge war Peter Becker, der sich als VJ Autopilot nannte und mit seinem Highflyer-Projekt von 1995 bis 2015 zusammen mit David Süß und Daniel Botz diese Form der Medienkunst nach vorne brachte. Der Münchner starb vor wenigen Tagen nach schwerer Krankheit.

Peter Becker war im alten Ultraschall zugange, im Harry Klein, im Milla Club, im Neuraum oder auch beim Digitalanalog-Festival. Überall mixte er digitale Bildwelten unmittelbar live zur Musik, spielte dabei mit Licht und Farben und erfreute das Publikum mit einer weiteren Dimension des Kunstgenusses. Er arbeitete mit Stars wie Sven Väth, Ellen Allien, DJ Hell oder auch Andrew Fletcher von Depeche Mode zusammen und optimierte die visuelle Live-Präsentation ihrer Musik. 2006 brachte der passionierte Medienkünstler mit „Highflyer versus Markus Kavka“ eine erste VJìng-DVD heraus. Peter Becker arbeitete auch als Dozent für Multimediagestaltung am Institut für Kunstpädagogik der LMU.

In der aktuellen Ausstellung “Nachts: Clubkultur in München” im Stadtmuseum werden auch Videos von Peter Becker als VJ Autopilot auf Leinwand projiziert. Der “Bildforscher der ersten Stunde”, der schon 1987 den Förderpreis der Stadt München für neue Ausdrucksformen in der Bildenden Kunst erhalten hatte, war sehr erfreut, dass er in der Ausstellung mit seinem Lebenswerk berücksichtigt wurde. Leider konnte er krankheitsbedingt nicht bei der Eröffnung dabei sein, er starb mit 62 Jahren am Abend vor der Vernissage. 

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Open-Air-Clubbing

München tanzt endlich wieder! - Das Programm und alle Infos

München tanzt endlich wieder! - Das Programm und alle Infos

Restart der Clubs

Club-Wiedereröffnung im Oktober: Sweet-Clubbetreiber fordert staatliche Unterstützung

Club-Wiedereröffnung im Oktober: Sweet-Clubbetreiber fordert staatliche Unterstützung

Open Air-Festivalreihe

Update: München tanzt wieder! Die Termine und erste Details für die Open-Air-Events am Maximiliansplatz

Update: München tanzt wieder! Die Termine und erste Details für die Open-Air-Events am Maximiliansplatz

Sicher feiern!

Open-Air-Partys am Maximiliansplatz ab Ende August

Open-Air-Partys am Maximiliansplatz ab Ende August