Tipp

Kostenlose Hörbücher vom Horchposten Verlag

Das Coronavirus hat das Land fest im Griff und der Horchposten Verlag möchte seinen Beitrag leisten, damit die Zeit in den eigenen vier Wänden nicht zu lang wird.

Willkommen in der Welt des „Schwarzen Auges“ und bei den Piraten. Ein Fantasy-Kosmos, der seit vielen Jahren besteht, weiterentwickelt wird und der nicht nur in PC-Spielen bereist werden kann, sondern auch durch Romane.

Die Hörbücher vom Horchposten Verlag bieten die fantastische Möglichkeit, sich zurückzulehnen und in diese Welt entführen zu lassen. Einige davon sind aktuell unter www.horchposten.de kostenlos abrufbar – ganz ohne Registrierung.

Das zerbrochene Rad 1 - Dämmerung

Autor: Ulrich Kiesow

„Das zerbrochene Rad“ gilt als Meisterwerk des verstorbenen DSA-Schöpfers Ulrich Kiesow. Kurz nach seiner Vollendung verstarb der Autor, viel zu früh, an den Folgen eines Herzinfarkts. Geradezu hellseherisch mutet da der Titel des Romans an. Der finstere Dämonenmeister Borbarad sendet seine Diener aus und schickt sich an, mit seinen Verbündeten und seinen Horden gegen das nördliche Aventurien zu ziehen. Einer dieser Verbündeten ist der Graf Uriel von Notmark, der schon seit einiger Zeit Truppen aushebt, Söldner anheuert, die bornischen Bronnjaren in einen "Trutzbund des Nordens" pressen will und auch vor einem Pakt mit den Goblins nicht zurückschreckt. Allerdings weiß „die alte Warzensau“, wie Uriel zärtlich genannt wird, selbst noch nicht, wer sein scheußlicher Gönner in Wahrheit ist, der all diese Unternehmungen zu finanzieren weiß.

Unterdessen bringt der geheimnisvolle „Herr Lamertien“ den Gemahl der sewerischen Adelsmarshallin durch Spielschulden in persönliche Abhängigkeit und befiehlt ihm, einen alten, mit Schwanenflügeln geschmückten, Harnisch von Uriels Burg Notmark zu stehlen, auf das die Schuld beglichen sei. Ein verkanntes, mächtiges Artefakt? Wo sich so viel Bosheit und Heimlichkeit tummeln, ist das Licht bekanntlich nicht allzu fern: Die Gräfin Thesia von Illmenstein, eine der „zehn gefürchtetsten Klingen Aventuriens“ und Verwandte von Arvid von Geestwindskoje träumt eine scheußliche Vision von zukünftigen Schrecken. Sie mobilisiert die ihr treu ergebenen Adligen gegen einen Feind den sie nicht kennt. Als sie davon hört, das Uriel einen "bornischen Trutzbund" schmieden will und offenbar auch vor Mord am Hause Ouvenmas nicht zurückschreckt, begibt sie sich unmittelbar und allein nach Notmark, nicht wissend, daß sie bereits von der Jägerin zur Gejagten geworden ist.

Die Rabenchronik Teil 1

Autorin: Lena Falkenhagen

Mein Blick schweifte zur düsteren Boroninsel jenseits des Hafenbeckens. Bis vor wenigen Tagen noch hätte ich nicht gedacht, dass irgendjemand so töricht sein könnte, die Insel freiwillig zu betreten, und heute stand ich selbst vor diesem Schritt. Ich wusste, ich musste mich Boron stellen, oder der Gott der Toten würde meine Seele in ewige Verdammnis senden.

Der Göttergleiche

Autor: Ulrich Kiesow

Wenn einer eine Reise tut - und das in Aventurien - dann muss er überleben. Das merken auch Thornhild und Dajin, die sich einer Karawane ins Yaquirtal angeschlossen haben. Unwetter, Premer Feuer und ein Buckliger klingen nicht gerade nach Abenteuer, aber das kann man vorher nie wissen, in der Welt des Schwarzen Auges. „Der Göttergleiche“ - aus der Feder des unvergessenen DSA-Schöpfers Ulrich Kiesow. Es handelt sich dabei um eine Kurzgeschichte von 59 Minuten Länge, die eine typisch aventurische Kneipenszene (inklusive Schlägerei, versteht sich) schildert, in der nicht alles ist, wie es zu sein scheint.....eben typisch: „Das schwarze Auge“.

Captain Blood (1) - Rebellion

Autor: Rafael Sabatini

Captain Blood – Der wahre Schrecken der Karibik! „Captain Blood“ von Rafael Sabatini ist auch heute noch einer der besten Piraten-Romane aller Zeiten. Die Vorlage zum 1935 mit Errol Flynn in der Titelrolle verfilmten Klassiker (deutscher Titel: "Unter der Piratenflagge") ist ein wahrer Lesehochgenuß. Sabatini verstand es, wie kein zweiter nach ihm, einen historisch korrekten Roman zu schreiben, dessen fiktive Hauptcharaktere sich absolut glaubwürdig und authentisch in ihre historische Umgebung einfügen. Eine Kunst, deren Abwesenheit heute nur allzu gern mit unnötigem Seitenausstoß kompensiert wird. Sabatini ist noch ein Narrateur vom Schlage eines Alexandre Dumas oder eines Jules Verne: Kein Wort zu viel, keine Zeile überflüssig.

Kein Wunder also, das sich die Universal-Studios seinerzeit zu einer verblüffend textnahen Drehbuchfassung entscheiden konnten. Eine Entscheidung, die den Film zu einem der langlebigsten Klassiker aller Zeiten machte. Im Jahr 1685 wird der Arzt und ehemalige Soldat Peter Blood wegen angeblicher Beteiligung am sog. "Monmouth-Aufstand" zur Sklaverei verurteilt. Gemeinsam mit weiteren Rebellen, wird er nach Barbados verschifft, wo für die Männer aus England ein wahres Martyrium unter der grausamen Knute des brutalen Plantagenbesitzers Colonel Bishop beginnt. Einzig Arabella Bishop, die Nichte des Colonels, macht Bloods Sklaven-Dasein ein klein wenig erträglicher...

Kostenloser Download unter www.horchposten.de

Auch interessant

Buchtipp

Catrin George Ponciano – Leiser Tod in Lissabon

Catrin George Ponciano – Leiser Tod in Lissabon

Verlosung

Im Namen des Vaters

Im Namen des Vaters

Buchtipp

Martin Calsow – Kill Katzelmacher!

Martin Calsow – Kill Katzelmacher!

Verlosung

Anpfiff! Flanke! Tooor!

Anpfiff! Flanke! Tooor!