Gastro-News

Neu am Stachus: Cucina Centrale in der ehemaligen Anna Bar

Die Cucina Centrale in der ehemaligen Anna Bar am Stachus
+
Die Cucina Centrale in der ehemaligen Anna Bar am Stachus

Wenige Tage nach dem Hotel Yours Truly eröffnet auch das Bar-Restaurant Cucina Centrale im selben Haus. Beim Nachfolger der Anna Bar setzt man auf viel Grün und begehrte Hausboxen.  

Die Cucina Corleone in Altschwabing, unweit der Münchner Freiheit, kennen vielleicht einige. Betreiber Hassa Kohestani hat das gut funktionierende Konzept von dort für sein neuestes Projekt am Stachus adaptiert. Er hat zusammen mit Demian Riess White und John Muratori die alte Anna Bar im vorne abgerundeten, spitz zulaufenden Imperial-Haus (im Volksmund auch Pini-Haus genannt) übernommen und daraus die Cucine Centrale gemacht.

Hassa Kohestani und sein Partner Demian Riess White

Die frühere pink-weiße Farbgebung ist einem komplett neuen Anstrich und floralen Tapeten gewichen. Neu sind alle Tischplatten, Polster, Lampen und Vorhänge. Zahlreiche Pflanzen und Bilder erfreuen bis zu 150 Gäste im Inneren. Der hohe Raum hat insgesamt eine ganz andere Wirkung als früher, das viele Grün wirkt einladend. Im Sommer lockt zusätzlich eine schön bestuhlte und beschirmte Terrasse mit etwa 110 Plätzen.

Hassa Kohestani erklärte uns dazu: “Wir wollten es nicht zu schick wirken lassen, auch um die Erwartungshaltung nicht extrem nach oben zu schrauben. Lieber etwas tiefer stapeln, denn wir wollen ein breit gefächertes Lokal sein. Also für die, die eine Pizza essen und dazu zwei Tegernseer Bier trinken wollen genauso wie für diejenigen, die einen Aperitif, Vorspeise, Hauptgang und Dessert, zwei Flaschen Wein und zuletzt noch einen Gin Tonic mögen.”

Auch interessant:

Neues „Yours Truly“ - Mit freundlichen Grüßen aus dem ehemaligen Anna-Hotel 

Die Essenspalette ist italienisch-mediterran mit ein paar internationalen Ausreißern und reicht von Spaghetti Bolognese für unter 10 Euro bis zum Rinderfilet für das Dreifache. Auf den Herdplatten köchelt’s täglich bis 23 Uhr. Am Wochenende werden hungrige Zeitgenossen auch noch länger besänftigt mit Pizzen, Meatballs, Arancini-Reisbällchen und anderen Kleinigkeiten. In den ersten Wochen ist mittags noch nicht geöffnet, nach dem ersten Monat soll dann aber ein Business Lunch eingeführt werden. 

Eine Besonderheit in der Cucina Centrale, die vom erfahrenen Geschäftsleiter Stephan Friesinger geführt wird, ist die Hausbox-Ecke mit der Schwarz-weiß-Fotowand. Diese Einrichtung für Stammgäste hat sich auch schon in der Cucina Corleone in Schwabing bewährt und wird nun nochmals aufgegriffen. Zwölf Sofas umrahmen sechs Stammtische, die mit Namensplaketten beschlagen sind. So hat sich beispielsweise Model Pia Riegel einen Tisch gesichert, aber auch die “Liquid Cowboys” werden künftig öfter in die City reiten.

Cucina Centrale, Schützenstr. 1
www.cucina-centrale.com

Auch interessant

Restaurants

Gastro-Kritik

DeVita Foodstore: Das Leben schmeckt besser

DeVita Foodstore: Das Leben schmeckt besser
Restaurants

Gastro-Kritik

Werneckhof Sigi Schelling: Genussvolle Tradition

Werneckhof Sigi Schelling: Genussvolle Tradition
Gastro

Gastro-News

Transit Rooftop & Bar im Werksviertel Mitte

Transit Rooftop & Bar im Werksviertel Mitte
Restaurants

Gastro-News

Neuer Donisl: Wirt Reichert bereichert den Marienplatz 

Neuer Donisl: Wirt Reichert bereichert den Marienplatz