Gastro-News

Das Café Cord wird zum Café Kranich

Das Café Cord an der Sonnenstraße München
+
Leider schon geschlossen: Das Café Cord an der Sonnenstraße

Das Café Cord in der Sonnenstraße ist Geschichte!  Die Macher der Holzkranich Bar haben das Zepter übernommen und bauen sich dort ein neues Nest. 

Alles neu macht der Lockdown! Sogar solche Gastronomie-Institutionen wie das Café Cord an der Sonnenstraße sind nicht vor Überraschungen gefeit. Der bisherige Betreiber Chris Dengler hat sein Cord-Konglomerat aus dem Café mit angeschlossener Eventlocation und dem Club auf der gegenüberliegenden Straßenseite komplett verkauft. 

Die neuen Besitzer sind Michael Meleschko, Robert Benke und Philipp Schwarz, die mit dem Holzkranich, dem Kleinen Kranich und dem Drossel & Zehner gastronomisch schon recht hoch fliegen. Sie hatten schon seit ein paar Jahren einen guten Draht zum Cord, weil sie in der kalten Jahreszeit dort immer den „Winterhof“ veranstaltet haben. So wurden sich beide Parteien also recht schnell einig und das Café Cord wird zum Café Kranich.

Leider schon geschlossen: Das Café Cord an der Sonnenstraße

Die neuen Macher bauen die zweistöckige Location mit dem schönen Außenbereich im Innenhof gerade fleißig um und wollen möglichst direkt nach dem Ende des Lockdowns an den Start gehen. „Der genaue Zeitpunkt steht natürlich noch in den Sternen. Aber vielleicht lässt sich ja ein sicheres Konzept für den Außenbereich auch schon früher verwirklichen“, verrieten sie uns.

Schon fest steht, dass einige der ehemaligen Cord-Crewmitglieder auch weiterhin mit an Bord sind und so ein wenig der Spirit von früher erhalten bleibt. Was das Essen angeht, soll auf jeden Fall das Frühstücksthema neu aufgegriffen werden. Auch das Mittagsgeschäft wird noch mehr in den Fokus rücken. Und die Einrichtung? Hier sollen die Gäste natürlich auch den typische Retro-Look des Mobiliars, die warmen Farben und die Gemütlichkeit aus der Kranich-Dynastie zu spüren bekommen.

Das Maxe Belle Spitz und Café Cord an der Sonnenstraße

Die angeschlossene Bar „Maxe Belle Spitz“ mit separatem Eingang bleibt wohl erhalten, denn sie hatte sich in den letzten Jahren gut entwickelt und war bei vielen beliebt. Was mit dem Cord Club geschieht, ist noch etwas unsicher. Das Thema Club sei wegen Corona noch weit weg, es würde sich aber natürlich auch dort etwas tun, erklärten uns die Betreiber.

Café Kranich, Sonnenstr. 19
www.cafe-kranich.de

Auch interessant

Gastro to go

Little Wolf: American BBQ

Little Wolf: American BBQ

Gastro-Event

Gastro macht Karriere

Gastro macht Karriere

Gastro to go

Mural: Silvester Fondues

Mural: Silvester Fondues

Gastro-News

Weingarage München: Spaß am Wein

Weingarage München: Spaß am Wein