News

Gecko-Nachfolger: Süß wie Einhörner im Candyland

Aus dem Club "Gecko" wird nun das "Sweet"

Es wird süß am Maximiliansplatz – um genau zu sein: Sweet. Der Gecko Club macht nach dreieinhalb Jahren dicht! Am 17. März soll es nahtlos in ein neues Club-Konzept namens Sweet übergehen.

„Sweet Music, Sweet People, Home“ – So bringt der neue Gesellschafter am Maximiliansplatz 5, Alexander „Paschito“ Spierer, das Konzept auf den Punkt. Wie es dazu kam, dass er jetzt in dem Club mit drei Areas die Zügel in der Hand hält? Dazu sagt er nur so viel: „Es sind ein paar Anteile frei geworden, und man ist auf mich zugekommen, ob ich Lust hätte, etwas Neues aus dem Gecko zu machen.“

Alexander "Paschito" Spierer und seine Frau Veronika

Kurzerhand griff Paschito bei dem ihm unterbreiteten Angebot zu: „Dass ich den neuen Club leiten werde, weiß ich auch erst seit vier Wochen.“ Da auf das Closing-Wochenende vom Gecko - dieses Wochenende - direkt das Opening-Wochenende vom Sweet folgen soll, sind große Umbauarbeiten nicht drin. Einige optische Änderungen wird es in dem Club jedoch schon geben.

„Wir machen ein sogenanntes Facelifting. Der Eingang wird neugestaltet“, so Paschito. „Im Club selbst wird es drei Areas geben: Den Candy-Club, die Bright-Side und speziell nur für Mädels die Einhorn-Bar.“ Auf die künftige Einhorn-Bar freut sich der neue Gesellschafter jetzt schon besonders: „Das ist in München etwas ganz Einzigartiges, das wird nämlich eine Area, in der nur Mädels Zugang haben werden, und so wird es auch bleiben.“

Die neue Bar schmückt eine lebensgroße Einhorn-Skulptur, mit der die weiblichen Gäste Selfies machen können – Geburtstagskinder dürfen sogar mal auf dem Einhorn reiten. Die Bar bietet dann eine Reihe an süßen und bunten Cocktails, speziell auf die Zielgruppe abgestimmt. Und Gerüchten zufolge soll der Barkeeper auch eine echte Augenweide sein.

Opening des Sweet Club am 17.03.2017

Die Musikrichtung soll sehr R'n'B werden. „Freitags spielen wir auch Charts. Hip-Hop wird ebenfalls seinen Platz in unserem Musikkonzept finden“, sagt Paschito. Zu den Einlass-Kriterien äußert sich der Club-Chef folgendermaßen: „Wir werden eine vernünftige und konsequente Türe machen. Es muss nicht High-Fashion sein, aber man soll jetzt nicht unbedingt in Freizeit-Klamotten kommen. Bei uns wird es ein wenig strenger zugehen als im Gecko.“

Das Opening startet am Freitag, 17. März ab 22.30 Uhr. Natürlich werden den Gästen jede Menge süße Überraschungen geboten. Wer’s genau wissen will, muss selbst vorbeischauen. Was das Konzept des Sweets betrifft, gibt sich Pachito optimistisch: "München hat so viele Clubs, da sind die Erwartungen an eine neue Location natürlich hoch. Wir möchten diese Erwartungen nicht nur erfüllen, sondern übertreffen. Expect the unexpected – and let magic happen!"

Sweet, Maximiliansplatz 5
Opening am Fr. den 17. und Sa. den 18.3., ab 22.30 Uhr

Auch interessant

Event / Interview

Rave Autonomica ist zurück!

Rave Autonomica ist zurück!

Event

Hausfreund & Lehel Bar: Horny House mit Mousse T. und Tom Novy

Hausfreund & Lehel Bar: Horny House mit Mousse T. und Tom Novy

Event

Neu: Maison Fancy in der Paradiso Tanzbar

Neu: Maison Fancy in der Paradiso Tanzbar

Event

Fedde Le Grand meets Sommerfest im Pacha

Fedde Le Grand meets Sommerfest im Pacha