Bavaria Filmstadt

Bavaria Filmstadt – der Ausflug hinter die Kulissen von Kino & TV

Riesige Studiohallen, Kulissenstraßen, Drehvillen und ProduktionsbĂŒros – die Bavaria Filmstadt ist auf 300.000 qm eine eigene kleine Welt mit einer langen Tradition. Denn seit fast hundert Jahren wird hier im MĂŒnchner SĂŒden filmische Unterhaltung gemacht. Große Fernsehshows wie „The Taste“, „Duell um die Welt“ erfolgreiche Formate und beliebte Serien wie „Die Rosenheim-Cops“, â€žAktenzeichen XY ungelöst“ oder „Der Alte“ sind hier ebenso zuhause wie erfolgreiche Kinofilme.

Kulissen aus „Chantal im MĂ€rchenland“, „Jim Knopf und Lukas der LokomotivfĂŒhrer“ und „Fack ju Göhte“

WĂ€hrend der FĂŒhrung ĂŒber den 300.000 qm großen Mediencampus erfĂ€hrt man mit welchen Tricks und Kniffen Filmemacher arbeiten und wird in Details spannender Dreharbeiten eingeweiht.

Die jeden Rundgang betreuenden Tourguides prĂ€sentieren bekannte Kulissen wie das Originalmodell eines U-Boots aus dem Filmklassiker „Das Boot“ sowie Drehorte und Dekorationen aus Kinofilmen und Blockbustern wie das Klassenzimmer aus der legendĂ€ren „Fack ju Göhte“-Trilogie. Die mĂ€rchenhafte Palastkulisse aus dem Fantasy-Kinofilm „Die Zauberflöte“, ist ebenso Bestandteil der FĂŒhrung wie eine nachgebaute Raumstation aus dem Science Fiction Abenteuer „Stowaway“. Neu und brandaktuell ist die Kulisse aus dem Kinofilm „Chantal im MĂ€rchenland“, der im MĂ€rz 2024 ins Kino kam. Exklusiv nur in der Bavaria Filmstadt sind das opulente Schlafgemach sowie der magische Spiegel aus der MĂ€rchenwelt zu sehen, in die Chantal und ihre Freundin Zeynep, ungewollt katapultiert werden.

DarĂŒber hinaus geben die Tourguides einen Einblick in die ĂŒber 100- jĂ€hrige Geschichte des Unternehmens, des Medienstandorts und der in Geiselgasteig entstandenen Produktionen anhand von einmaligen Requisiten, Bildern und Bildausschnitten – von den ersten Stummfilmen, ĂŒber kultige Krimiserien bis hin zum Science Fiction-Genre. Neu ist eine Mitmach-Attraktion: In einer kleinen Filmszene aus der Erfolgsserie „Die Rosenheim-Cops“ können ausgewĂ€hlte GĂ€ste ihr schauspielerisches Talent vor laufender Kamera testen und im Anschluss das Video als Souvenir mit nachhause nehmen.

Bavaria Filmstadt FĂŒhrung

Wenn nicht gedreht wird, ist sogar eine komplette Kulissenstraße zu sehen. Der aufwĂ€ndige Straßenzug mit Halb- und Vollkulissen zĂ€hlt zu den am hĂ€ufigsten bespieltesten Kulissenstraßen in Deutschland, hier inszenierte schon Rainer Werner Faßbinder „Berlin Alexanderplatz“. Heute ist die Straße Schauplatz unzĂ€hliger Krimis, Serien, TV-Movies und Werbeclips.

 
10 Minuten, die es in sich haben

Wie intensiv Film sein kann, wenn ein brillantes 3 D Bild durch die Bewegung der Kinositze und Spezialeffekte verstĂ€rkt wird, das erlebt man im 4 D Kino der Filmstadt. Im Animations-Abenteuer „Moglis Dschungelabenteuer“ ist der Kinobesucher mittendrin in einem rasanten Wettrennen zwischen dem beliebten Mogli und der alt-ehrwĂŒrdigen Baghira – ein Riesenspaß fĂŒr die ganze Familie.

Eintauchen in virtuelle Welten

In ein virtuelles Abenteuer taucht man in der etwa 25 qm großen Multiplayer Virtual Reality-Plattform Hologate Arena ein. Bis zu vier – mit VR-Brillen und Controllern ausgerĂŒstete – Spieler*innen können spannende Games mit- oder gegeneinander spielen. Alleine, zu zweit oder als Familie, fĂŒr jedes Alter gibt es ein passendes Spiel: die JĂŒngsten amĂŒsieren sich mit „Angry Birds“, die Erwachsenen lassen sich in der „Ghostbuster Academy“ zum GeisterjĂ€ger ausbilden. VR-Brille auf, Controller an, los geht`s.

Karte, Anfahrt, Tickets Bavaria Filmstadt

➀ Museum MĂŒnchen – die große Übersicht