Monets Garten - Ein immersives Ausstellungserlebnis

Monets Garten – Neue immersive Ausstellung ab 27. Oktober im Utopia

Mit „Monets Garten – Ein immersives Ausstellungserlebnis“ kommt am 27. Oktober 2023 die nächste immersive Kunst-Experience ins Utopia. Alle Infos bei uns.

Update vom 13.01.2024: Die Ausstellung wurde bis zum 07. April 2024 verlängert. Entsprechende Stellen im Text wurden angepasst.

Monets Garten – Ein immersives Ausstellungserlebnis ist eine Multimedia-Erlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts. Inszeniert wird das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Technik – hier tauchen die BesucherInnen ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) ein. Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik und Düften rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehene Weisen lebendig und spürbar werden. Für die BetrachterInnen verwandelt sich Illusion in Realität. Als Rundum-Erlebnis für die ganze Familie, lädt der unterhaltende Spaziergang quer durch das Werk des berühmten Impressionisten auch zum Mitmachen ein: BesucherInnen, die sich umarmen, können eine Explosion von Monets Farbpalette erzeugen, wer sich schwungvoll bewegt, wird selbst zum Maler und wer seine eigene Seerose gestalten möchte, kann diese im Teich wiederfinden.

Das immersive Kunsterlebnis wird ab 27. Oktober 2023 in München in den Räumen von Utopia, Heßstr. 132, präsentiert.

Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, werden BesucherInnen durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert den Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets. Die erste Reisestation repräsentiert das Atelier des Begründers des Impressionismus. Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben. Vom Atelier geht es weiter zur Inszenierung von Monets Garten: Über die japanische Brücke und vorbei an Monets Haus gelangt man zur großen Wandprojektion, die interaktiv von den BesucherInnen selbst bespielt werden kann – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.

Claude Monet

Im sich anschließenden Showroom, dem Highlight der Ausstellung, tauchen die Reisenden dann ganz in die Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und sich in der Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von La Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot zu verlieren. Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Die BetrachterInnen befinden sich inmitten der Gemälde, versinken in Licht und Ton, und werden so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihnen und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

Monets Garten ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

Monets Garten – Ein immersives Ausstellungserlebnis, Utopia, Heßstraße 132
Ab 27.10. – 07.04.2024, Tickets gibt es ab sofort hier 22 Euro hier zu kaufen.