Special

Verwöhnt und verliebt: 18 Restaurants für ein romantisches Valentinstag-Dinner

Verwöhnt und verliebt: Münchner Restaurants für ein romantisches Valentinstag-Dinner
+
Verwöhnt und verliebt: Münchner Restaurants für ein romantisches Valentinstag-Dinner

2022 fällt der Valentinstag auf einen Montag. Viele Restaurants in München öffnen extra an diesem Abend, um verliebten Pärchen einen romantischen Abend zu ermöglichen. 

Immer diese Amerikaner! Was haben sie nicht alles bei uns eingeführt: den Rock’n’Roll, die Cola, Halloween oder auch Apple, Facebook und Co. Nicht einmal vor dem Valentinstag haben sie Halt gemacht. Okay, der historische Ursprung ist ein kirchlicher mit dem heiligen Valentinus. Aber die “floralen Auswüchse” und die Umdeutung zum Tag der Liebenden wurde durch in Westdeutschland nach dem Zweiten Weltkrieg stationierte US-Soldaten bekannt. Seit den 1950er-Jahren hat sich die Bedeutung des Valentinstages hierzulande kontinuierlich gesteigert.

Heute setzen die Floristik- und die Süßwarenbranche voll auf den Valentinstag und damit einhergehende Umsatzspitzen. Auch in der Gastronomie wird das Datum 14. Februar rot im Kalender angestrichen. Trotz Pandemie ist das auch in diesem Jahr nicht anders. Für einen besseren Überblick haben wir wieder einige Empfehlungen zusammengetragen, wo in München Pärchen einen wundervollen Abend voller kulinarischer Genüsse verbringen können.

Hier sind unsere Tipps:

Alimentari da Graciela

Italienischer Genuss pur bei Alimentari da Graciela

Graciela Cucchiara veranstaltet mit ihrem Feinkostladen zum “Giorno dell’ amore” ein digitales Live-Cooking-Event mit integriertem Cocktailmixen. Die Gastgeberin und Chris Schmidt-Sanchez von der Ory Bar im Mandarin Oriental leiten am Valentinstag gemeinsam die kulinarische Reise durch Italien. 180 Minuten dauert die Online-Expedition, die mit einem “explosiven Menü” am Fuße des Ätna starten wird. Alles Weitere wird noch nicht verraten. Interessenten können sich unter der Nummer 0174 / 3750279 oder per Instagram-Message melden und erfahren dann alle Details. 
Alimentari da Graciela, Nymphenburger Str. 25, 19 Uhr, www.instagram.com/graciela_cucchiara

Bocconcino

In der italienischen Weinbar in Schwabing können sich Verliebte am Valentinstag ein schönes Menü munden lassen. Als Antipasto kommt Ziegenkäse mit Minzcreme, Wassermelone und Buttermilch-Vinaigrette auf den Teller, der erste Gang ist eine Trüffelpasta aus dem Parmesanlaib. Beim zweiten Gang kann man wählen zwischen rosa gebratenem Kalb, sous-vide-gegartem Lachs und gefüllter Aubergine. Als Dolce gibt’s eine Kokoscreme mit Himbeer-Champagner-Kristallen. Das Menü schlägt mit 49 Euro zu Buche. Wer eine Weinbegleitung inkl. einer Literflasche Wasser haben möchte, muss pro Person noch einmal 25 Euro drauflegen.
Bocconcino, Friedrichstr. 30, 19 Uhr, www.bocconcino-muenchen.de

Clubheim 1900

Für Bayern-Fans mit einer sportlich-romantischen Ader, die zudem lieber zu früh als zu spät die Liebe und die Meisterschaften feiern, haben wir einen besonderen Tipp: das Clubheim 1900 am FC-Bayern-Campus. Die Vereinsgaststätte bittet schon am Sonntag, den 13. Februar zum dreigängigen Valentinstagsmenü. Für 39 Euro pro Person gibt es zunächst ein Lachs-Avocado-Tatar, gefolgt vom Surf & Turf-Duett Rinderfilet und Garnelen mit grünem Spargel, Herzoginkartoffeln und Sauce Hollandaise. In der Nachspielzeit punktet die Küche noch mit verschiedenen Dessertvarianten. 
Clubheim 1900, Ingolstädter Str. 272, Sonntag, 13. Februar, 18 Uhr, www.facebook.com/Clubheim1900

Filmcasino

Auch im Filmcasino feiern sie den Valentinstag – und zwar mit einem 3-Gang-Menü inklusive dem vielversprechend klingenden Welcomedrink “Drunk in love” und Livemusik. Zum Schnabulieren erwartet die Gäste eine Tomaten-Orangencreme-Suppe vorweg und hinten raus ein flüssiges Schokoladen-Küchlein mit heißen Beeren und Rosen-Vanille-Espuma. Beim Hauptgang besteht die Qual der Wahl zwischen einer Rinderlende aus dem Ofen, einem gegrillten Lachssteak oder einem vegetarischen Kürbisstrudel. 59 Euro kostet das Dinner-Vergnügen pro Person.
Filmcasino, Odeonsplatz 8, 18 Uhr, www.dinnerclub-im-filmcasino.com

Fitzroy

Unter dem Motto “Fitzroy loves you” geht’s am Valentinstag im australischen Restaurant im Werksviertel hoch hinaus, genauer gesagt in den 14. Stock. Küchenchef Florian Stall hat sich für diesen Abend etwas Besonderes einfallen lassen: ein Sharing Menü für zwei Personen, serviert in drei Gängen, alle zum Teilen – auch in einer vegetarischen Variante. Wer sich in moderne australische Küche und neuerlich in seinen Schatz verlieben möchte, hat im Fitzroy gute Chancen zum Preis von 69 Euro pro Person.
Fitzroy im Hotel Adina (Werk 4), Atelierstr. 22, 18 Uhr, www.fitzroy-munich.de

The Grill

Steaks und Seafood mit Stil im neu renovierten The Grill

Im Grill im Künstlerhaus am Lenbachplatz geht der Valentinsabend gut los: mit einem Glas Champagner Grand Rosé Brut von Paul Bara. Dem Amuse bouche als ersten Happen folgen ein Tatar vom norwegischen Superior-Lachs und die Surf & Turf-Kombination aus Rinderfilet und Riesengarnele mit Selleriepüree, Artischockenragout und Perigord-Trüffel-Jus. Zum Abschluss verspricht das Küchenteam eine “Heiße Liebe”. Dahinter verbirgt sich ein Schokokuchen mit flüssigem Kern, Himbeeren und Vanilleeis. Hört sich gut an? Dann einfach 85 Euro pro Person fürs Menü einplanen und unter der Telefonnummer 089 452 05 950 reservieren!
The Grill, Lenbachplatz 8, 18 Uhr, www.the-grill-munich.de

Hippocampus

Die Betreiber des feinen italienischen Restaurants in Bogenhausen (16 von 20 Punkten im Gault Millau 2021) öffnen extra am Montag, damit Pärchen den Valentinstag mit einem köstlichen Menü feiern können. Der Küchenchef des Hippocampus hat sich auf jeden Fall Speisen zum Verlieben einfallen lassen: Los geht’s mit schottischem Lachs auf einem Sauerrahm-Chicoree-Bett, gefolgt von einem Thunfischtatar mit Avocadomousse, Blini und Safransauce sowie gratinierten Artischocken-Crespelle mit Parmesansauce und schwarzem Trüffel. Beim Hauptgang können die Gäste zwischen einem gebratenen Seewolffilet oder einem Kalbsfilet aus dem Ofen wählen. Zum Abschluss serviert das Team eine Dessert-Variation. Das Valentinsmenü für zwei Personen kostet insgesamt 168 Euro und beinhaltet je ein Glas Spumante Ferrari Maximum Rosé.
Hippocampus, Mühlbaurstr. 5, 18.30 Uhr, www.hippocampus-restaurant.de

Izakaya

Das Restaurant Izakaya

Auch das Izakaya-Restaurant im Roomers-Hotel im Westend öffnet extra zum Valentinstag am Montagabend. Im Feinschmecker-Eldorado für Fans der japanischen und südamerikanischen Küche ist kein Extramenü geplant, stattdessen kann jeder seine Leibspeisen à la carte bestellen. Nur bei den Desserts findet der Feiertag der Liebenden eindeutig Berücksichtigung: Die “Sweet Temptations” zum Finale strahlen allesamt rot, golden oder glitzernd und werden nur an diesem Abend serviert.
Izakaya Asian Kitchen & Bar im Roomers Hotel, Landsberger Str. 68, 18 Uhr, www.izakaya-restaurant.com

LIttle London

In der “englischen Exklave” im Tal drehen sie den Spieß einfach um und organisieren am Valentinstag ein Gin-Tasting mit Essensbegleitung exklusiv für Singles. Also ihr einsamen Herzen, schnappt euch eure beste Freundin oder euren besten Freund und meldet euch an! Begleitet durch den hauseigenen Gin-Botschafter Daniel Weinfurtner, erleben die Gäste im Little London eine Reise durch viele verschiedene Geschmäcker und Länder. Los geht’s mit einem Gin & Tonic und Canapés zum Come Together. Ab 18.30 Uhr werden dann sieben verschiedene Gin-Flights serviert. Um eine gute Basis zu schaffen, legt der Chefkoch australische Chateaubriand-Steaks auf den Montague-Grill und serviert dazu köstliche Beilagen und Saucen. Spätestens beim Fachsimpeln können sich die Singles dann näher kommen. Das kulinarisch unterfütterte Anbandeln kostet 139 Euro pro Person.
Little London, Tal 31, 18 Uhr, www.little-london.de

Mangostin

Restaurant Mangostin

Die Farbe Rot, die typischerweise in Liebesdingen bemüht wird, zieht sich am Valentinstag im Mangostin durchs exotische Menü von Chef Joseph Peter. Zunächst einmal können die Paare mit einem Himbeer-Bellini auf einen tollen Abend anstoßen. Dann bekommen sie eine Crossover-Sushi-Variation serviert, worauf eine Krustentier-Suppe mit Fleisch von der Königskrabbe, verfeinert mit rotem Thai-Curry, folgt. Der Hauptgang folgt dem Motto “Surf & Turf” und besteht aus einem Angus Beef Filet mit einem halben gegrillten Hummer und Gemüse aus dem Wok, Shiitake- Pilzen und Fried Rice. Zum Dessert gibt’s eine typisch australische Pavlova-Torte mit Edelfrüchten, Vanillesahne und Passionsfrucht-Sorbet.
Mangostin, Maria-Einsiedel-Str. 2, 18 Uhr, www.mangostin.de

Mariss Bar

Die Mariss Bar im Werksviertel macht bei der Aktion ”Wohnmobil-Dinner” mit und ist am Valentinstag mit ihrem Menü an der Reihe. Hier kommen also nur die Camping-Freunde mit eigenem Gefährt zum Zuge. Mit einer vorherigen Reservierung bekommen sie einen Stellplatz im Werksviertel-Mitte für die Dauer des Abendessens zugewiesen. Das Menü zum Preis von 59 Euro pro Person wird dann Gang für Gang bis zur Fahrzeugtür geliefert. Die Wohnmobilisten können bei der Vorspeise zwischen einem Octopussalat und einem Rindercarpaccio wählen und bei der Pasta zwischen der Variante mit frischem Trüffel und Butter-Thymian-Creme und der mit Venusmuscheln in Weißweinsauce. Beim Hauptgericht stehen ein Ossobuco vom Kalb und ein gedämpftes Doradenfilet zur Wahl. Interessierte können sich einen Platz unter event@eventfabrik-muenchen.de oder unter der Nummer 089 628 344 411 sichern.
Mariss Bar, Atelierstr. 7, 18 Uhr, www.werksviertel-mitte.de/wohnmobil-dinner

Mun

Mun

Fünf Jahre gibt’s das Mun in Haidhausen nun schon, montags war noch nie geöffnet. Aber jetzt ist die Zeit für eine Ausnahme gekommen, vor allem weil laut Aussage von Chef Mun Kim Stammgäste darauf bestanden haben. Also gibt es auch am Montag, den 14. Februar die Degustationsmenüs mit Fisch, Fleisch oder komplett vegan und natürlich auch das legendäre Omakase-Menü mit 100 Prozent Sushi. Da das asiatische Restaurant nur wenige Tische hat, ist eine vorherige Reservierung unter der Nummer 089 628 095 20 dringend angeraten.
Mun, Innere Wiener Str. 18, 18 Uhr, www.munrestaurant.de

Mural

Das Restaurant Mural

Wer mit einem Michelin-Stern gleich zwei verliebte Herzen höher schlagen lassen möchte, sollte am Valentinstag das junge Gourmet-Restaurant Mural in Erwägung ziehen. Küchenchef Joshua Leise kreiert für alle Genuss-Verliebten ein extra Menü, das er unter die Maxime „regional, saisonal, genial“ gestellt hat. Geschäftsführer und Sommelier Wolfgang Hingerl kombiniert dazu eine passende Weinbegleitung oder auch eine alkoholfreie Variante. Reservierungen und nähere Informationen unter der Nummer 089 230 231 86.
Mural, Hotterstr. 12, 18.30 Uhr, www.muralrestaurant.de

Restaurant Museum

Im Museumsrestaurant des Bayerischen Nationalmuseums können die Gäste entscheiden, ob sie den Valentinstag mit vier, fünf oder sechs Gängen krönen möchten. Das schlägt dann pro Person mit 75, 85 oder 95 Euro zu Buche. In der kompletten Variante gibt’s dafür ein Amuse Bouche, einen marinierten Seesaibling, eine Languste mit Kokos, Süßkartoffeln und Ingwer, einen Steinbutt mit Rote Bete, Spitzkohl und Bergamotte, Ochsenschwanzravioli sowie Brust und Keule vom Perlhuhn mit Artischocken. Den Abschluss bildet ein Himbeer-Rosenparfait mit Litschi-Espuma, kandierten Rosenblättern und Blattgold. Reservierungen werden unter der Telefonnummer 089 452 244 30 angenommen.
Restaurant Museum, Prinzregentenstr. 3, 18 Uhr, www.museum-muenchen.de

Park Café

Wer am Valentinstag noch ein bisschen Livemusik zum Essen genießen möchte, ist im Park Café an der richtigen Adresse. Dort untermalt Sängerin Ines Goldfisch mit Chansons und smoothem Jazz das Menü. Als ersten Gang serviert das Team einen Avocado-Salat mit einer gratinierten Jakobsmuschel an Curryschaum. Anschließend steht Zweierlei von der Wachtel mit Belugalinsen, Erbse und Minze auf dem Plan. Der Zwischengang: ein Passionsfruchtsorbet und eine Granny-Smith-Calvadossuppe. Die Hauptspeise ist ein Rinderfilet an Portweinsauce mit Kirschen und Sellerie-Limettenpüree. Natürlich gibt’s auch eine vegetarische Alternative. Als Nachspeise werden Macarons, ein Schokoküchlein mit flüssigem Kern und ein Tonkabohnenparfait mit Waldbeeren gereicht. Das Menü inkl. Begrüßungssekt kostet 55 Euro pro Person.
Park Café, Sophienstr. 7, 18.30 Uhr, www.parkcafe089.de

Pfistermühle

Im traditionsreichen Restaurant Pfistermühle, das die Handwerkskunst in der Einrichtung hochleben lässt, wird auch hervorragend gekocht. Zum Valentinstag hat sich das Küchenteam ein feines 5-Gänge-Menü einfallen lassen. Nach dem Champagner zur Begrüßung ist der erste Gaumenschmeichler ein in Sesam gebratener Thunfisch, dann folgt eine geschäumte Wildkräutersuppe. Als nächstes gibt’s einen offenen Riesen-Raviolo vom Hokkaido-Kürbis. Das Hauptgericht ist ein Stubenküken in zwei Teilen. Und zum Finale treffen sich die Geschmacksrichtungen Matcha und Himbeere. Das Menü liegt preislich bei 95 Euro pro Person. Wer noch die passende Weinbegleitung wünscht, muss noch einmal 42 Euro drauflegen.
Pfistermühle, Pfisterstr. 4, 18 Uhr, www.pfistermuehle.de

Vegelangelo

Für Vegetarier und Veganer ist das Vegelangelo am Altstadtring ein heißer Tipp, auch am Valentinstag. An diesem Abend zaubert die Küche fünf Gänge auf den Tisch, angefangen mit einer Linsen-Pastete über eine Spitzmorchelsuppe und rote Glasnudeln mit Zuckerschoten, Pilzen und Wasabi-Frischkäse bis hin zur gefüllten Tomate mit Basilikumschaum und Trüffelpolenta. Mit Dessertvariationen endet der Menü-Abend, der 99 Euro kostet und kulinarisch auch gerne glutenfrei oder komplett vegan gestaltet werden kann. Dazu bitte im Vorfeld unter reservierung@vegelangelo.de Bescheid geben.
Vegelangelo, Thomas-Wimmer-Ring 16, 18 Uhr, www.vegelangelo.de

Zwickl

Wer’s zum Valentinstag gern gemütlich bayerisch hätte, ist mit dem Zwickl am Viktualienmarkt an der richtigen Adresse. Die Betreiber haben sich für 49 Euro jeweils ein Menü für Fisch- und Fleischesser und eines für Vegetarier einfallen lassen. Mit dreierlei Tatar geht’s in beiden Fällen los und mit einer Crème brulée mit Kokos, Mango-Eis und Beeren endet das viergängige Menü. Dazwischen serviert das Team Pasta mit Scampi und Babyspinat oder mit Kräuterseitlingen, Babyspinat und Pinienkernen. Bei der Hauptspeise können die Gäste zwischen rosa gebratener Entenbrust und gebackenem Büffelmozzarella auf roh mariniertem Fenchel wählen.
Zwickl, Dreifaltigkeitsplatz 2, 18 Uhr, www.zwickl-muenchen.de