Verlosung

Joy Division: Buch und Vinyl

„Sengendes Licht, die Sonne und alles andere“ heißt die Oral History von Jon Savage über eine der wichtigsten britischen Bands. Außerdem erscheint das zweite Album „Closer“ in einer 40th Anniversary-Vinyl-Edition.

Die 1976 von Peter Hook, Bernard Sumner und Terry Mason gegründete und dann von Sänger Ian Curtis komplementierte Band Joy Division nahm zwar bis zu Curtis‘ Selbstmord am 18. Mai 1980 nur zwei Alben auf, doch die waren Meilensteine der britischen Popkultur. Obwohl, Pop? Joy Division, benannt nach einem deutschen Lager-Bordell im Dritten Reich, legten den Grundstein für eine kühle, neondurchflutete Großstadtmusik, die die Energie des Punk in introvertiertere Gefühlswelten lenkte – manifestiert in den oft dunklen Texten des Sängers Ian Curtis, der sich kurz vor einer bevorstehenden Amerika-Tournee, die der Band den internationalen Durchbruch bescheren sollte, das Leben nahm.

Der berühmte englische Musikjournalist Jon Savage hat in Sengendes Licht, die Sonne und alles andere – Die Geschichte von Joy Division (Heyne Hardcore, Deutsch von Conny Lösch) in zahlreiche Interviews mit zentralen Figuren der Joy-Division-Geschichte eine umfassenden Oral History zusammengestellt. Entstanden ist die beeindruckende Geschichte einer Band, die eine ganze Postpunk-Generation bewegte und das musikalische Bild der Stadt Manchester entscheidend prägte. Und es ist auch der berührende Bericht über Depressionen und innere Dämonen, die einen extrem charismatischen Sänger und auch visionären Texter dermaßen verunsicherten, dass er nur im Suizid einen Ausweg sah. Angereichert mit Schwarz-Weiß-Illustrationen von Plakaten, Logos und Fotos, bietet das Buch einen faszinierenden Einblick in das Entstehen und Wirken einer ungewöhnlichen Band, die als einflussreiche Protagonisten des Post-Punk auch für popkulturelle Strömungen wie Gothic, Dark Wave oder Indie-Rock mitverantwortlich war.

Im Jahr des 40. Todestages von Ian Curtis erscheint am 17. Juli auch die 40th Anniversary-Vinyl-Edition des zweiten Albums Closer bei Warner Music. Während der Vorgänger „Unknown Pleasures“ noch überwiegend durch eine ungestüme Punk-Energie bestach, dominieren auf „Closer“ kühle, motorische, oft durch deutsche Bands wie Kraftwerk, Neu und Can beeinflusste Rhythmen und Sounds. Hört man das Album heute, glaubt man nicht, dass Songs wie „Heart and Soul“ oder „Twenty Four Hours“ bereits 40 Jahre alt ist. Ein Zeitdokument, das auch heute, oder gerade heute, immer noch fasziniert, was auch an der hypnotischen Stimme des charismatischen Sängers Ian Curtis liegt.

VERLOSUNG

Wir verlosen je drei Bücher „Sengendes Licht, die Sonne und alles andere“ von Jon Savage und Exemplare der 40th Anniversary-Vinyl-Edition des zweiten Albums Closer. Teilnahmeschluss: 13.07.2020

Gewinnspiel: Joy Division

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Mehr zum Thema