Sarah Ferri

Wir verlosen 3 x 2 Freikarten für das Konzert am 24.2. im Milla

Sarah Ferri gilt als eine der größten Newcomerin der belgischen Musikszene – und das verwundert überhaupt nicht. Gypsy-Pop, Folk und Swing: ihr Sound ist ein überaus gekonnter Stilmix. Das mag auch an ihrer Herkunft liegen. Sarah Ferri wuchs im flandrischen Gent auf. Ihr Vater ist Italiener, die Mutter Belgierin. Ihre Songs klingen melancholisch und zeitlos. Über allem schwebt ihre betörend warme Stimme. Und immer auch ein Hauch Nostalgie. Ihre großen Vorbilder sind Filmkomponisten, allen voran der Italiener Ennio Morricone. Seine Musik hat Sarah Ferri auch beim Schreiben ihres aktuellen Albums "Displeasure" inspiriert. Darauf liefert sie nun intensive Pop-Dramen mit orchestraler Begleitung. Angesagt sind hier also die ganz großen Gefühle.

Einsendeschluss: 16.2.

Auch interessant

Trombone Shorty

Trombone Shorty

Pride Week: Regenbogen-Konzert der Münchner Philharmoniker

Pride Week: Regenbogen-Konzert der Münchner Philharmoniker

Cirque Aïtal

Cirque Aïtal

The Lemon Twigs

The Lemon Twigs