Erik Cohen

5 x 2 Tickets für das Konzert am 19.3. im Backstage

Bereits das Debütalbum „Nostalgie für die Zukunft“ , das Cohen in bester DIY-Manier produzierte und in Eigenregie veröffentlichte, erhielt vor zwei Jahren viel Lob und Beachtung. Seine eigentümliche, melancholische Klangmixtur, die sich harmonisch aus klassischen Rock-Elementen, Metal und Hard Rock, Wave und Pop zusammenfügt, lässt sich allerdings schwer einer staubigen Schublade zuordnen. Der Künstler selbst nennt das „Doompop", wenngleich er sich dabei ein Augenzwinkern nicht verkneifen kann. Der Nachfolger „Weißes Rauschen" ist eine neue Soundreise durch die Jahrzehnte der Rockmusik, nahezu jeder Song verfügt über einen lässigen Ohrwurm-Charakter. Einflüsse gibt es viele von Danzig über Heroes del Silencio bis The Cult - doch Cohen singt Deutsch.

Einsendeschluss: 14.3.

Auch interessant

Rita Falk

Rita Falk

Pulsar Trio

Pulsar Trio

Don Quichotte

Don Quichotte

Hurray for the Riff Raff

Hurray for the Riff Raff