Theater

Online-Impro per Video

+

fastfood hat ein neues Live-Online-Format namens „Die Kunst der Stunde“ entwickelt

Die hohe Kunst der Improvisation bleibt nun auch in Zeiten des Livestreamings erhalten: Die Kunst der Stunde. Dabei geht ein fastfood theater-Impro-Künstler in direkten Kontakt mit einem Zuschauer per Videokonferenz. Er lässt sich von diesem einen Zuschauer inspirieren, lässt sich eine Vorgabe geben und improvisiert nur für ihn. Ganz nah und unmittelbar.

Genau in diesen Zeiten der Unwägbarkeit, der Nicht-Planbarkeit, der Einsamkeit und der Angst hilft die spontane Kunst den Menschen, sich an seine kreative Kraft und seine Fähigkeit als Lebenskünstler zu erinnern, so die Veranstalter. In Zeiten, in denen Kontakt mit dem Nächsten nicht möglich sein kann, ist das fastfood theater da und bietet Kontakt an - kreativ und kunstvoll.

Den Auftakt machen die beiden Gründungsmitglieder und Geschäftsführer des fastfood theaters Karin Krug und Andreas Wolf.

Karin Krug improvisiert Geschichten, Lieder und Gedichte, auch für Kinder ab 4 Jahren. Andreas Wolf improvisiert Geschichten und Gedichte, auch mit Gitarre und mit Masken. Weitere Ensemblemitglieder werden folgen.

Wer Lust auf eine Online-Impro-Show hat, meldet sich im fastfood-theater-Büro per E-Mail an: office@fastood-theater.de, Betreff: „Die Kunst der Stunde“. Das Büro vermittelt dann den Termin für den virtuellen Theaterbesuch.

Benötigt wird dazu eine E-Mail-Adresse und ein Gerät (Computer, Laptop, Tablet, Smartphone) mit Internet-Zugang.

Das Ticket soll als Sockelbetrag 30 Euro für Intro & Impro kosten, jede weitere Improvisation 10 Euro. Per Überweisung auf das fastfood-Konto, gerne auch mehr, denn der komplette Einnahmeausfall trifft auch auf das fastfood theater zu.

Weitere Infos unter www.fastfood.de oder unter www.fastfood-theater.de/shows/die-kunst-der-stunde/

Auch interessant

Bayerische Staatsoper

Streifzüge am Mittwoch

Streifzüge am Mittwoch

Interview

Schlachthof-Betreiber Markus Kraft: „Wieder richtig Gas geben“

Schlachthof-Betreiber Markus Kraft: „Wieder richtig Gas geben“

Gärtnerplatztheater

"Hinter dem Vorhang – Talk vom Gärtnerplatz" mit Konstantin Wecker

"Hinter dem Vorhang – Talk vom Gärtnerplatz" mit Konstantin Wecker

Ortsgespräch

Hofspielhaus-Intendantin Christiane Brammer: „Jammern hilft nicht“

Hofspielhaus-Intendantin Christiane Brammer: „Jammern hilft nicht“