Neubau eröffnet!

Münchner Volkstheater: Alles an einem Ort

Eindrucksvolles Bauwerk: Das neue Volkstheater München
+
Eindrucksvolles Bauwerk: Das neue Volkstheater

Der Neubau am Schlachthof ist ein Highlight – ab 15. Oktober legt das neue Volkstheater los

Bislang befand sich das Volkstheater in einer angemieteten früheren Turnhalle in der Brienner Straße. Wegen des Ablaufs des Pachtvertrags und zu hoher Sanierungskosten wurde ein Neubau beschlossen. Im Januar 2018 begannen die Arbeiten für das neue Volkstheater auf dem früheren Viehhof-Gelände in der Ludwigsvorstadt. Jetzt ist das Gebäude fertig und wird am 15. Oktober  mit der ersten Premiere der Spielzeit 2021/22 eröffnet. Der Neubau an der Tumblingerstraße, gestaltet vom Architekturbüro LRO Lederer Ragnarsdóttir Oei, ist ein Highlight: Auf insgesamt 25 000 Quadratmeter Nutzfläche sind drei Bühnen untergebracht, von denen natürlich die Hauptbühne mit Platz für 600 Zuschauer*innen die wichtigste ist. Zwei weitere Bühnen mit Platz für 200 bzw. 100 Gäste stehen ebenfalls zur Verfügung.

Auch interessant:

Lesen Sie hierzu auch unser Interview mit Volkstheater-Intendant Christian Stückl.

Theater, Konzerte und Lesungen

In der kommenden Spielzeit wird es 16 Inszenierungen am neuen Haus in der Tumbligerstraße 29 geben. Das Theater wird am Freitag den 15. Oktober durch Oberbürgermeister Dieter Reiter eröffnet, im Anschluss findet mit „Edward II.“ von Christopher Marlowe in der Regie von Christian Stückl nach dreijähriger Bauzeit die erste Premiere im Neubau statt. Am Samstag des Eröffnungswochenendes wird außerdem mit „Unser Fleisch, unser Blut“ die Bühne 2 von Jesscia Glause eröffnet. Inhaltlich setzt sich das Stück mit dem Schlachthofviertel und dem Fleischkonsum auseinander. Am 17. Oktober bringt der junge Regisseur Bonn Park sein Stück „Gymnasium“ zur Uraufführung. Die High-School-Oper von Bonn Park und Komponist Ben Rössler entsteht in einer Kooperation mit der Orchesterakademie der Freunde und Förderer der Münchner Philharmonie.

Ein fester Bestandteil der Spielzeit 2021/22 sind auch wieder Konzerte und Lesungen. Den musikalischen Auftakt macht am 15. Oktober die österreichische Band Granada auf der Bühne 2, stehend finden dort bis zu 400 Personen Platz. In den ersten Wochen gibt es weitere Konzerte mit der Münchner Rapperin Fiva zusammen mit der Jazzrausch Bigband und am 24. Oktober ein Konzert mit Impala Ray, sowie Lesungen mit Stefanie Sargnagel, Sven Regener und Axel Hacke.

Alle Infos und Tickets unter www.muenchner-volkstheater.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema