Volkstheater München

Der letzte Vorhang fällt im alten Volkstheater 

Das neue Münchner Volkstheater im Schlachthofviertel
+
Das neue Münchner Volkstheater im Schlachthofviertel

Am Sonntag geht eine Ära zu Ende: Nach fast 38 Jahren gehen die Lichter im Münchner Volkstheater am Stiglmaierplatz nach der letzten Vorstellung aus. 

Am 24. Oktober 1983 eröffnete das Münchner Volkstheater an der Brienner Straße 50. Nach insgesamt beinahe 38 Jahren in dem Haus, das eigentlich eine umfunktionierte Sporthalle im Hinterhof des Bayerischen Fußballverbands ist, fällt dort am Sonntag, den 20. Juni 2021 der letzte Vorhang. Gezeigt wird noch einmal “Die Tragödie des Macbeth” von William Shakespeare unter der Regie von Philipp Arnold. Die Vorstellung ist bereits ausverkauft.

Anschließend steht der große Umzug in Richtung Tumblingerstraße auf dem Plan. Dort im Schlachthofviertel ist in den letzten zweieinhalb Jahren ein Theaterneubau mit insgesamt 9.500 Quadratmetern Fläche entstanden, der inzwischen bezugsfertig ist. In unmittelbarer Nachbarschaft auf dem Gelände des alten Viehhofs befindet sich auch das alternative Container-Dorf des Bahnwärter Thiel, was einen spannenden Kulturmix verspricht. Am 15. Oktober 2021 soll die erste Vorstellung im neuen Münchner Volkstheater, das vom Architekturbüro Lederer Ragnarsdóttir Oei entworfen wurde und weiterhin von Intendant Christian Stückl geleitet wird, über die Bühne gehen.

Ebenfalls umziehen wird das Theater-Restaurant Techtelmechtel, vielen auch noch unter dem Namen “Meschugge” bekannt. Betreiber Florian Gleibs und sein Team können noch bis Ende Juli im alten Gebäude bzw. im schönen Innenhof Gäste bewirten, dann gehen auch hier die Lichter aus. Wenn alles glatt läuft, soll der Betrieb schon Anfang September im neuen Haus unter einem anderen Namen weitergehen. Mehr dazu demnächst auf unserer Seite.

Die Fans des Münchner Volkstheaters müssen auf jeden Fall in den nächsten Monaten ein wenig leiden, weil keine Aufführungen auf dem Programmzettel stehen. Einen kleinen Trost haben wir aber parat: Am 4. und 5. Juli wird es ein kurzes Volkstheater-Intermezzo am Königsplatz geben. Gezeigt wird an beiden Abenden “Der Brandner am Königsplatz” im Rahmen des Theatersommers “Bayern spielt”.

Münchner Volkstheater, Brienner Str. 50, ab Oktober Tumblingerstraße
www.muenchner-volkstheater.de

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Vorverkauf startet!

Bayerische Staatsoper: Volles Haus

Bayerische Staatsoper: Volles Haus

Ortsgespräch

Hoftheater-Chef Stefan Zimmermann: „Ein eigenes Zuhause“

Hoftheater-Chef Stefan Zimmermann: „Ein eigenes Zuhause“

Ortsgespräch

Altinger/Liegl/Lindner: „Grandioser Irrsinn - mit 17 Rollen“

Altinger/Liegl/Lindner: „Grandioser Irrsinn - mit 17 Rollen“

Kabarett & Comedy

Eulenspiegel Flying Circus

Eulenspiegel Flying Circus