Special

Verpackungsfrei einkaufen: In diesen 6 Läden in München klappt’s

+

Hier bekommt Ihr frisches Obst und Gemüse, Haushaltswaren, Hygieneartikel oder Kosmetik ganz ohne umweltschädliche Plastikverpackung.

Frisches Obst und Gemüse, Haushaltswaren oder Kosmetik landen täglich bei uns im Einkaufskorb. Es sind alles Dinge, auf die wir nicht verzichten wollen. Bei einem kleinen Detail jedoch sieht das ganz, ganz anders aus: Plastik. In allen Supermärkten glänzt es uns schaurig-schön an, vermeintlich harmlos - doch letztendlich ist es eine der größten Belastungen für unsere Umwelt. Und mal ehrlich, eigentlich können wir darauf auch ganz easy verzichten!

Denn in München gibt es so tolle Alternativen, die komplett ohne den fiesen Kunststoff und andere, sinnlose Verpackungsmaterialien auskommen:

 

1. abgefüllt & unverpackt

Plastik und Müll aller Art zu vermeiden ist die Mission des abgefüllt & unverpackt-Ladens im Glockenbachviertel. Hier bekommst du Artikel für die Küche und fürs Bad wie Seife, Putz-, Wasch- und Spülmittel in Glasflaschen oder als Pulver zum selbst abfüllen. Passende Behälter gibt es vor Ort oder du bringst sie einfach von Zuhause mit. Alle Flüssig- und Pulverprodukte kommen von ökologisch konsequenten Bioherstellern, welche so umweltschonend wie möglich produzieren. Der abgefüllt & unverpackt-Laden von Heidi Triska arbeitet zudem mit kleinen Re- und Upcycling-Unternehmen zusammen, die aus Abfallprodukten neuwertige Produkte wie Decken, Schuhe, Servietten oder Taschen herstellen. Sie werden so schadstoffarm wie möglich produziert und fair gehandelt.

WO: Glockenbachviertel

WAS GIBT’S: Artikel für Küche und Bad; Taschen, Schuhe und vieles mehr

abgefüllt & unverpackt, Fraunhoferstr. 23, Mo-Fr von 11.30 bis 19 Uhr, Sa 11.30 - 15 Uhr, So geschlossen, Tel.: 089 99 122 370, www.aundu.net

2. Plastikfreie Zone

Bist du auf der Suche nach einem Markt für unverpackte Bio-Lebensmittel, bei dem du aber auch andere Produkte für die Küche, das Bad oder fürs Büro bekommst, dann ist die Plastikfreie Zone in Au-Haidhausen genau der richtige Anlaufpunkt für dich! Mehr als 1.500 Artikel aus den Bereichen Food und Nonfood bieten eine breite Auswahl, die keine Wünsche offenlässt. Ob Haarbürsten, Kondome, Waschhandschuhe, Nüsse, Gewürze, Abfalltüten oder Tees - sogar das Butterbrotpapier gibt es hier ohne nervige Plastikbeschichtung. Wie auch beim abgefüllt & unverpackt-Laden kannst du die Produkte in selbst mitgebrachte Gefäße abfüllen. Für spontane Besucher gibt es aber auch Papiertüten.

WO Au-Haidhausen

WAS GIBT’S: Hochwertige Produkte für Küche, Bad, Büro oder Freizeit und unverpackte BIO Köstlichkeiten aus der Region

Plastikfreie Zone, Schloßstr. 7, Mo-Fr von 12 bis 19 Uhr, Sa 11 - 18 Uhr, So geschlossen, Tel.: 089 52037967, www.plastikfreiezone.de 

3. Kräutergarten

Bereits seit 1999 führt Romana Auth den Kräutergarten in der Innenstadt. Es ist das erste ökologisch zertifizierte Kräuterhaus in ganz München und bietet mit einer Auswahl von 1.000 Kräutern und Gewürzen ein Eldorado für Liebhaber von Basilikum, Oregano und Co. Bevor Romana ihren Laden eröffnete, arbeitete sie als Heilpraktikerin und war stets auf der Suche nach guten Anbietern für Heilkräuter. Dabei stellte sie fest, wie schwer es war, an bestimmte Sorten und seltene Pflanzen zu kommen. Da es keinen passenden Anbieter auf dem Markt gab, beschloss sie kurzerhand selbst der Anbieter zu werden - der Kräutergarten war geboren. Seither ist es ihr Anliegen Kräuter, Gewürze und Tees so leicht zugänglich zu machen wie Softdrinks. Fast alles stammt hier aus kontrolliertem, biologischen oder Demeter-Anbau. Als Besonderheit bietet der Kräutergarten Kräuter aus kontrolliert biologischer Wildsammlung an, die nicht angebaut werden, sondern in ihrer ursprünglichen Umgebung gesammelt werden. Unnötiger Verpackungsmüll entsteht hier nicht - alle Kräuter und Tees können in umweltfreundlichen Verpackungen und ohne Plastik mitgenommen werden.

WO: Altstadt

WAS GIBT’S: Über 1.000 Kräuter, Gewürze und Tees

Kräutergarten, Pestalozzistr. 3, Mo - Fr 9 bis 19 Uhr, Sa 9 bis 14 Uhr, So geschlossen, Tel.: 089 23249802, www.kraeutergarten-muenchen.de 

4. Ohne Laden - Verpackungsfreier Supermarkt

Die Ohne Läden in der Maxvorstadt und in Au-Haidhausen gehören zweifelsfrei zu den bekanntesten Anlaufpunkten der Stadt, wenn es um einen Plastik- und Verpackungsmüll-freien-Einkauf geht. Das Ziel der Läden ist es, den Menschen das unverpackte Einkaufen näher zu bringen. Und tatsächlich fällt es einem hier gar nicht schwer, das eigene Konsumverhalten umweltfreundlicher zu gestalten. Hier bekommst du Bio-Lebensmittel, Non-Food, Reinigungsmittel oder Kosmetik. Aus den Lebensmittelspendern kannst du dir ganz easy Mehl, Nüsse und Co. in den selbst mitgebrachten Behälter abfüllen. Für das hauseigene Bistro wird eine Verwertungsküche betrieben, welche mit Foodsharing kooperiert, um zusätzlich der Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken.

WO: Maxvorstadt & Au-Haidhausen

WAS GIBT’S: Bio-Lebensmittel, Non-Food, Reinigungsmittel oder Kosmetik sowie kleine Leckereien aus dem Bistro

OHNE - der verpackungsfreie Supermarkt GmbH, Schellingstr. 42 und Rosenheimer Str. 85, Tel.: 089 92777826, www.ohne-laden.de 

5. Öko & Fair Umweltzentrum

Das Öko & Fair Umweltzentrum befindet sich zwar etwas außerhalb Münchens im Stadtteil Gauting - doch der Weg lohnt sich! Denn hier bekommst du eine riesige Auswahl geboten: Neben einem Hofladen mit Bio- und Fairtrade-Produkten gibt es ein Fair Café mit Bio Catering für Kinderbetreuungseinrichtungen oder ein eCarSharing, bei dem du dir ein Ökostrom-Auto oder ein eLastenrad leihen kannst. Aus dem Erlös finanziert das Umweltzentrum Vorträge, Ausstellungen, Veranstaltungen oder Informationsmaterialien und kommt dadurch komplett ohne eine staatliche Förderung aus. Ziel ist es, die Welt ein wenig gerechter und sozialer zu machen. Und tatsächlich scheint ein plastik- und verpackungsfreier Lebensstil mit Produkten aus fairem Handel an diesem Ort nicht mal so schwierig. Deshalb ist das Öko & Fair Umweltzentrum definitiv einen Besuch wert - nicht nur wegen der tollen Produkte, sondern auch, um sich umfassend über das Thema eines nachhaltigen Lebensstils zu informieren.

WO: Gauting

WAS GIBT’S: Fair-Café, Hofladen, Wochenmärkte, Großhandel und vieles mehr

Öko & Fair Umweltzentrum, Berengariastr. 5, 24 Stunden geöffnet an 7 Tagen die Woche, Tel.: 089 89311054, www.oeko-und-fair.de 

6. Vom Fass-Läden

Kerstin Feldmeier und Christian Spörl

Bereits 1994 eröffnete in Regensburg das erste Vom Fass-Geschäft. Heute gibt es 280 Läden - nicht nur in Deutschland, sondern sogar weltweit. Schon damals erkannte der Gründer Johannes Kiderlen, dass vor allem Single-Haushalte an riesigen Verpackungsgrößen verzweifeln. Viele Produkte landen letztendlich im Müll, weil man sie allein schlecht aufbrauchen kann. Versuchsweise füllte er also Sherry in Fässer ab, an denen sich die Kunden die Menge, die sie benötigten, selber abzapfen konnten. Und die Idee schlug ein wie eine Bombe! Wie der Name es schon verrät, gibt es hier alles vom Fass: Allerfeinste Essige und Öle, Weine, erlesene Liköre und Spirituosen. Die Produkte aus nachhaltigen und regionalen Betrieben bezogen. Besonders cool: Vor dem Abfüllen kannst du alle Produkte probieren, sie in aller Ruhe anschauen und genießen. So kaufst du nicht die Katze im Sack, sondern kannst genau testen, was dir am besten mundet.

WO: Mehrere Läden in der ganzen Stadt > Shopfinder

WAS GIBT’S: Essig, Öl oder Likör - alles abgefüllt vom Fass

Vom Fass, mehrere Läden in der ganzen Stadt > Shopfinder, www.vomfass.de

Auch interessant

Kultur im Stream und Rewatch

Aktuelle Konzerte, Aufführungen und digitale Führungen im Internet

Aktuelle Konzerte, Aufführungen und digitale Führungen im Internet

TV-Tipps

Unsere TV-Tipps am 01.04.2020

Unsere TV-Tipps am 01.04.2020

Aktion

Jetzt kaufen, später einlösen

Jetzt kaufen, später einlösen

TV-Tipps

Unsere TV-Tipps am 31.03.2020

Unsere TV-Tipps am 31.03.2020