1. Startseite
  2. Stadtleben

Unsere TV-Tipps von Mittwoch 07.09. bis Dienstag 13.09.

Erstellt:

Von: Andreas Platz

Fluchtpunkt Nizza
Fluchtpunkt Nizza © Thibault Grabherr

Michael Caine vs. Jude Law, Tom Cruise auf seiner besten Mission, tolles französisches Kino u.a. mit Sophie Marceau und Louise Bourgoin sowie ein chinesisch-finnischer Feel Good Movie

Mittwoch 7.9.

Master Cheng in Pohjanjoki (ARTE, 20.15 Uhr)

Nach dem Tod seiner Frau reist der chinesische Koch Cheng mit seinem kleinen Sohn nach Lappland, um einen Mann zu finden, der ihm einmal finanziell ausgeholfen hat. Jetzt will er seine Schulden bezahlen, doch in dem kleinen Ort Pohjanjoki scheint niemand seinen Bekannten zu kennen. Als kurz darauf eine chinesische Reisegruppe in dem abgelegenen Dorf Station macht, bietet Cheng der sympathischen Cafébesitzerin Sirkka an, für die Gäste aus Fernost zu kochen. Und schon bald wollen auch die Dörfler nicht mehr auf seine kulinarischen Köstlichkeiten verzichten ...

Sehenswert: Feel Good Movie - Finnlands urwüchsiger Charme trifft auf chinesische Weisheit und Kulinarik.

Regie: Mika Kaurismäki. FIN/VCR 2020. Mit Pak Hon Chu, Anna-Maija Tuokko, Kari Väänänen u.a.

Das Haus am Meer (ARTE, 23 Uhr)

Eigentlich wollte Angèle nie wieder zurückkehren: Als ihr Vater einen Schlaganfall erleidet, macht sie sich doch auf den Weg in das kleine Heimatstädtchen in der Nähe von Marseille. Hier trifft sie auf ihre Brüder Joseph und Armand, der vor Jahren das Restaurant der Familie übernommen hat und im Heimatort blieb. Zusammen müssen sie entscheiden, was aus ihrem Vater und dem Elternhaus werden soll. Als sie auf drei Flüchtlingskinder stoßen, geraten ihre Pläne durcheinander …

Sehenswert: Der Film erzählt mit einfachen Bildern, die den Zuschauer nachhaltig berühren, eine Geschichte voller Wehmut, melancholisch und hoffnungsvoll zugleich.

Regie: Robert Guédiguian. F 2018. Mit Ariane Ascaride, Jean-Pierre Darroussin, Gérard Meylan, Anaïs Demoustier u.a.

Donnerstag 8.9.

1 Mord für 2 (ServusTV, 20.15 Uhr)

Der Krimiautor Andrew Wyke bietet Milo, dem Liebhaber seiner Ehefrau, einen Deal an: Wenn er bei einem Versicherungsbetrug hilft - Milo soll bei Andrew einbrechen und ein wertvolles Collier stehlen - darf Milo nicht nur die Frau behalten, er bekommt die Juwelen im Wert von 1 Mio. Pfund dazu. Dass das Ganze nur ein Spiel ist, mit dem Wyke ihn demütigen will, erkennt Milo erst spät. Er beschließt aus Rache, den Spieß umzudrehen …

Sehenswert: Das Original „Mord mit kleinen Fehlern“ von 1972 lebte von der Dynamik zwischen dem jungen Michael Caine und Laurence Olivier. Nun spielt Caine den Alten und Jude Law den jungen Liebhaber.

Regie: Kenneth Branagh. GB/USA 2007. Mit Michael Caine, Jude Law, Harold Pinter, Carmel O‘Sullivan u.a.

Lieber Antoine als gar keinen Ärger (ServusTV, 21.55 Uhr)

Kurz nach der Enthüllung eines Denkmals für ihren verstorbenen Polizistengatten erfährt Kommissarin Yvonne, dass ihr Mann offenbar korrupt war und bei einem fingierten Juwelenraub den unschuldigen Antoine in den Knast brachte. Als der nach acht Jahren wieder rauskommt, heftet sich Yvonne zwecks Wiedergutmachung an seine Fersen ...

Sehenswert: Schräge Dialoge, gute Gags, eine gelungene Besetzung – beste Unterhaltung auf französische Art.

Regie: Pierre Salvadori. F 2018. Mit Pio Marmaï, Adèle Haenel, Audrey Tautou, Vincent Elbaz u.a.

Freitag 9.9.

Adèle und das Geheimnis des Pharaos (Tele 5, 20.15 Uhr)

Ägypten im Jahr 1912: Gegen diverse Widerstände gelingt es der wagemutigen Journalistin Adèle Blanc-Sec, die Mumie des Leibarztes von Ramses II. aufzustöbern und den Sarkophag nach Paris zu verfrachten. Zur Heilung ihrer komatösen Schwester hofft sie auf das medizinische Fachwissen des Toten, den Professor Esperandieu für Adèle mit okkulten Praktiken reanimieren soll …

Sehenswert: Der Film basiert auf zwei Bänden einer von Jacques Tardi in den 70er-Jahren kreierten Comicreihe. Luc Besson inszeniert ein wahres Feuerwerk spektakulärer Trickeffekte und tollkühner Kamerafahrten vor der atemberaubend rekonstruierten Historienkulisse des frühen 20. Jahrhunderts.

Regie: Luc Besson. F 2010. Mit Louise Bourgoin, Mathieu Amalric, Gilles Lellouche, Jean-Paul Rouve u.a.

Fluchtpunkt Nizza (3Sat, 22.25 Uhr)

Das Leben des Übersetzers François wird jäh erschüttert, als er seiner Zufallsbekanntschaft Chiara aus dem Zug ins Hotel in Nizza folgt. Denn die eiskalte Schöne ist die Geliebte des Geldwäschers Anthony Zimmer. Am nächsten Morgen gibt es für François ein böses Erwachen: Chiara ist verschwunden, dafür sind ihm Polizei und Gangster auf den Fersen ...

Sehenswert: Ein edel fotografiertes Verwirrspiel unter südfranzösischer Sonne – 2010 folgte Florian Henckel von Donnersmarcks etwas schwächeres Remake „The Tourist“ mit Angelina Jolie und Johnny Depp in Venedig.

Regie: Jérôme Salle. F 2005. Mit Yvan Attal, Sophie Marceau, Sami Frey, Daniel Olbrychski, Gilles Lellouche u.a.

Samstag 10.9.

Ant-Man and the Wasp (Sat 1, 20.15 Uhr)

Der ehemalige Langfinger Scott Lang alias Ant-Man findet sich als Gefangener im eigenen Haus wieder. Doch der gesetzlich verordnete Hausarrest hat ein Ende, als Hank Pym und Tochter Hope Scotts Hilfe brauchen. Es gilt, Hopes Mutter Janet zu finden, die einst in der Paralleldimension „Quantum Realm“ verschwand. Das Trio kommt Gangster Sonny Burch und der durch Wände marschierenden Ghost in die Quere ...

Sehenswert: Witzige Superhelden-Action im 20. Marvel Movie - Die Größenspielereien und Perspektivwechsel kennt man schon, in Sachen Gags legte Regisseur Reed im zweiten Solo des Ameisenmannes noch mal zu.

Regie: Peyton Reed. USA 2018. Mit Paul Rudd, Evangeline Lilly, Michelle Pfeiffer, Laurence Fishburne, Michael Douglas u.a.

Black 47 (3Sat, 23.15 Uhr)

Irland im Winter 1847: Miss-Ernten haben die Bauern ins Elend gestürzt, trotzdem vertreiben englische Grundbesitzer die verschuldeten Pächter aus deren Hütten. Wer aufbegehrt, wird erschossen oder gehängt. Der junge Ire Feeney ist aus der Kolonialarmee desertiert, um daheim Mutter und Geschwistern beizustehen – zu spät, seine ganze Familie fällt dem Hunger, der Kälte und einer erbarmungslosen Obrigkeit zum Opfer. Feeney nimmt blutig Rache und die Krone setzt den trunksüchtigen Exoffizier Hannah auf seine Fährte, einen ehemaligen Vorgesetzten von Feeney, der dem Gejagten sein Leben verdankt …

Sehenswert: Der düstere Irland-Western überzeugt mit authentischer Optik und ambivalenten Figuren.

Regie: Lance Daly. IR/L 2018. Mit Hugo Weaving, James Frecheville, Jim Broadbent, Barry Keoghan, Stephen Rea u.a.

Sonntag 11.9.

Mission Impossible: Fallout (Sat 1, 20.15 Uhr)

Nach dem verpatzten Schwarzmarktdeal in Berlin müssen Ethan Hunt und sein IMF-Team drei russische Atomsprengköpfe sicherstellen, die sich in Händen der Terrororganisation „Die Apostel“ befinden. CIA-Chefin Sloane Hunt stellt ihnen den dubiosen August Walker als Aufpasser an die Seite ...

Sehenswert: Regisseur und Drehbuchautor Christopher McQuarrie spinnt die Ideen des Vorgängers weiter, für viele ist Teil 6 der beste Film der Reihe. Tom Cruise zeigt vollen Körpereinsatz, sogar den Fallschirmsprung aus 7000 Meter Höhe erledigte er ohne Stunt.

Regie: Christopher McQuarrie. USA 2018. Mit Tom Cruise, Rebecca Ferguson, Michelle Monaghan, Henry Cavill, Simon Pegg, Alec Baldwin u.a.

Sicario (ARTE, 22.10 Uhr)

FBI-Frau Kate Macer kämpft an vorderster Front gegen mexikanische Drogenkartelle. Als Killer dabei: der schweigsame Alejandro, der sich nicht in die Karten schauen lässt. Bald merkt die Idealistin, dass ihr Team über Leichen geht. Im Kugelhagel fragt niemand nach Moral ...

Sehenswert: Furios gespielter Thriller, der durch Roger Deakins’ authentische Bildsprache und den pulsierenden Soundtrack von Jóhann Jóhannsson eine enorme Atmosphäre aufbaut.

Regie: Denis Villeneuve. USA 2015. Mit Emily Blunt, Benicio Del Toro, Josh Brolin u.a.

Montag 12.9.

Boy 7 (ONE, 20.15 Uhr)

Ein junger Mann ist ohne Erinnerung auf den Gleisen in einem Hamburger U-Bahn-Tunnel aufgewacht. Er beherrscht offenbar Kampfkunst — und die Polizei ist hinter ihm her. Die Suche nach seiner Identität führt ihn zur mysteriösen Lara und einem Eliteinternat …

Sehenswert: Gelungene Psychothriller-Verfilmung eines Jugendroman-Bestsellers der Niederländerin Mirjam Mous.

Regie: Özgür Yildirim. BRD 2015. Mit David Cross, Emilia Schüle, Ben Münchow, Jens Harzer, Jörg Hartmann, Liv Lisa Fries u.a.

Die Spiegel-Affäre (BR, 23.35 Uhr)

„Strauß ist gefährlich. Und wir müssen mit allen Mitteln verhindern, dass dieser Mann jemals Kanzler wird“, meint der „Spiegel“-Herausgeber Rudolf Augstein. Verteidigungsminister Franz Josef Strauß setzt auf atomare Abschreckung, Augstein glaubt, dass das Wettrüsten in eine Katastrophe führt und schreibt das auch. Am 28.10.1962 wird er wegen Landesverrats verhaftet …

Sehenswert: Eine packende und hervorragend gespielte Rekonstruktion der Ereignisse, die einen Proteststurm für die Pressefreiheit auslösten.

Regie: Roland Suso Richter. BRD 2014. Mit Sebastian Rudolph, Francis Fulton-Smith, David Rott, Otto Mellies u.a.

Dienstag 13.9.

Klick (Kabel 1, 20.15 Uhr)

Mies gelaunt wie immer will Michael eine Fernbedienung kaufen. Was ihm Kaufhaustüftler Morty mitgibt, ist eine wahre Universalfernbedienung: Das Gerät steuert das wirkliche Leben. Michael kann nun den kläffenden Hund leiser stellen, das Genörgel seiner Frau Donna stumm schalten und überhaupt alle Alltagssituationen überspringen, die langweilig oder lästig werden könnten. Ab sofort pickt sich Michael nur noch die Rosinen aus dem Leben heraus ...

Sehenswert: Lustige Idee für Fans von amerikanischen Neuzeit-Komödien und Adam Sandler. Kindisch, aber mit Unterhaltungswert.

Regie: Frank Coraci. USA 2006. Mit Adam Sandler, Kate Beckinsale, Christopher Walken, Henry Winkler, David Hasselhoff u.a.

The Book of Eli (Nitro, 22.35 Uhr)

2044. Seit dem „großen Blitz“ ist die Erde wüst und leer, die Restmenschheit teilt sich in brutale Banden und ihre Opfer. Der wortkarge Eli durchstreift seit 30 Jahren das Elend, um ein geheimnisvolles Buch nach Westen zu bringen. Als Bandenboss Carnegie durch Ziehtochter Solara davon erfährt, will er den Folianten in seinen Besitz bringen, denn er enthält den Schlüssel zur Rettung der Menschheit — oder zu ihrer Unterwerfung …

Sehenswert: Endzeitthriller in „Mad Max“-Manier – viel Action, imposante Landschaft, schräge Figuren.

Regie: Albert Hughes, Allen Hughes. USA 2010. Mit Denzel Washington, Gary Oldman, Mila Kunis, Jennifer Beals, Michael Gambon, Ray Stevenson, Tom Waits u.a.

Auch interessant