TV-Tipps

Unsere TV-Tipps am 07.04.2021

TV-Tipp: Fish Tank: Katie Jarvis
+
Fish Tank: Katie Jarvis

Ein ausgezeichnetes Sozialdrama mit Katie Jarvis und Michael Fassbender, Patrick Swayze und Keanu Reeves bieten exzellent fotografiertes Popcorn-Kino und zur Entspannung gibt’s eine Dokumentation über den „Mythos deutscher Wald“ 

Déjà vu - Wettlauf gegen die Zeit (NITRO, 20:15 Uhr)

Eine Bombe auf einer Passagierfähre in New Orleans explodiert - hunderte Menschen sterben. Der A.T.F.-Agent Doug Carlin soll den Fall mit Hilfe einer experimentellen Technologie untersuchen. Diese ermöglicht es ihm zu beobachten, was in der Vergangenheit geschah. Kann Carlin so herausfinden, wer der Bombenleger ist?

Sehenswert: …weil „spannend und effektvoll“, wenngleich doch eher ein „recht naiv inszeniertes Fantasy-Abenteuer“ (Lexikon des internationalen Films).

Regie: Tony Scott. USA 2006. Mit Denzel Washington, Val Kilmer u.a.

Fish Tank (ARTE, 20:15 Uhr)

Die 15-jährige Schulabbrecherin Mia hat nur eine Leidenschaft: den HipHop-Tanz. Das trostlose Leben des rebellischen Teenagers scheint sich zu erhellen, als Connor, der neue Liebhaber ihrer Mutter, bei ihnen einzieht.

Sehenswert: …weil eine im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichnete (Jury-Preis in Cannes, British Independent Film Award) und aufwühlende Sozialstudie. Man spürt, dass Hauptdarstellerin Jarvis jenem Milieu entstammt, dessen Verhaltenscodes sie im Film perfekt verkörpert.

Regie: Andrea Arnold. GB / NL 2009. Mit Michael Fassbender, Katie Jarvis u.a.

Mythos deutscher Wald: Erkundung einer Seelenlandschaft (ARTE, 22:15 Uhr)

Mythos deutscher Wald

Was haben die Deutschen nur immer mit ihrem Wald? Wo man hinschaut in ihrer Kunst- und Kulturgeschichte, kann man ihn entdecken: in Sagen und Mythen, in Musik und Märchen, in Lyrik und Kunst. „Mythos deutscher Wald“ lädt ein zu einem Waldspaziergang voller Überraschungen, immer auf der Suche nach Antworten auf die Frage: Wie wurde der Wald den Deutschen zur Seelenlandschaft?

Sehenswert: …weil ein unterhaltsamer kulturgeschichtlicher Waldspaziergang zwischen Waldeinsamkeit, Waldwirtschaft, Waldsterben, Waldideologie und Waldliebe.

Regie: Peter Wolf, Annebeth Jacobsen. BRD 2020.

Gefährliche Brandung (KABEL 1, 22:30 Uhr)

Der junge FBI-Agent Johnny Utah soll mit Hilfe seines erfahrenen Kollegen Pappas eine Serie von Banküberfällen der „falschen Präsidenten“ aufklären. Pappas vermutet die maskierten Täter in der Surfer-Szene. Der Yuppie Johnny lässt sich einschleusen und ist fasziniert von der Clique um den Surfguru Bodhi. Entsetzt stellt er fest, dass sie diejenigen sind, die auf der Suche nach immer neuen „Kicks“ auch Banküberfälle wie einen Sport betreiben ...

Sehenswert: …weil ein „exzellent fotografierter Popcorn-Film“ (Filmstarts.de) mit faszinierende Stunts und furios inszenierte Action-Sequenzen.

Regie: Kathryn Bigelow. USA 1991. Mit Patrick Swayze, Keanu Reeves u.a.

The Book Of Eli (NITRO, 22:30 Uhr)

Die Erde wurde von einer nuklearen Katastrophe heimgesucht, fast die komplette Menschheit kam dabei ums Leben. Die wenigen Menschen, die am Leben geblieben sind, bekämpfen sich Gegenseitig, um auch nur an einen Schluck Wasser zu gelangen. Unter ihnen wandelt Eli. Eli ist der Hüter eines Heiligen Buches, dass das Geheimnis zur Rettung der Menschheit in sich trägt. Dieses Buch will der bösartige Carnegie in seine Fänge bringen.

Sehenswert: …für ebenso bibelfeste wie hartgesottene Endzeit-Apokalyptiker. Und Mad Max-Fans, versteht sich…

Regie: Albert Hughes, Allen Hughes. USA 2010. Mit Denzel Washington, Gary Oldman, Jennifer Beals, Tom Waits u.a.

Ein Abendessen mit dem Teufel (ARTE, 23:05 Uhr)

Was, wenn sich bei einem Abendessen das Schicksal einer ganzen Nation entscheidet? Nach der Niederlage Napoleons bei Waterloo im Sommer 1815 treffen der französische Außenminister Talleyrand und der ehemalige Polizeiminister und nun Übergangs-Präsident Fouché aufeinander. Zwischen den beiden entspinnt sich ein rhetorisches Duell von historischer Tragweite, denn es geht um nichts Geringeres als die Zukunft Frankreichs.

Sehenswert: …weil dieses Treffen historischer Persönlichkeiten überaus elegant und spannend inszeniert ist. Ein durch geschliffene Dialoge glänzendes Kammerspieldrama der besonderen Art.

Regie: Edouard Molinaro. F 1992. Mit Claude Rich, Claude Brasseur u.a.

Auch interessant

TV-Tipps

Unsere TV-Tipps am 11.05.2021

Unsere TV-Tipps am 11.05.2021

Heimspiele

Neue Alben von LaBrassBanda, Hannes Ringlstetter, Claudia Koreck, Roland Hefter und SiEA

Neue Alben von LaBrassBanda, Hannes Ringlstetter, Claudia Koreck, Roland Hefter und SiEA

Kulturdemo

Aufstehen für Kultur abermals am Königsplatz

Aufstehen für Kultur abermals am Königsplatz

Ortsgespräch

Hannes Ringlstetter im Interview: „Ich versuche nicht durchzudrehen“

Hannes Ringlstetter im Interview: „Ich versuche nicht durchzudrehen“