Subkultur

Neues Projekt von David Süß und Florian Schönhofer: Der Tatzelwurm bekommt einen Tatzelturm

David Süß und Florian Schönhofer bei der Vorstellung des Projekts am 20.01. im Harry Klein Club

In Freimann direkt an respektive unter der Autobahn A9 soll möglichst bald eine neue, ungewöhnliche Location für Kulturveranstalter und Gastronomen entstehen. Ein Lichtblick für Münchens darbende Subkultur?

Unwirtlichere Gegenden als direkt an oder auch unter einer viel befahrenen Autobahn scheint es ja auf den ersten Blick kaum zu geben. Aber wenn man eine derartige Szenerie einmal genauer betrachtet, kann man durchaus zu einem anderen Schluss kommen. So erging es auch Florian Schönhofer vom Café Kosmos und David Süß vom Harry-Klein-Club, als sie erstmals die Hochbrücke Freimann an der A9 inspizierten. Das vor etwa zehn Jahren renovierte Bauwerk wird in Anlehnung an das drachenartige Fabeltier im Volksmund gern Tatzelwurm genannt.

Als die beiden Szenegastronomen die weitläufigen Freiflächen unter der von Betonsäulen getragenen Autobahn sahen, machten sie erst große Augen und entwickelten daraufhin große Pläne. Ihr Vorhaben stellten sie am 20. Januar erstmals der interessierten Öffentlichkeit im Harry Klein vor. Neben potentiellen Mitstreitern und Journalisten waren auch Mitglieder des zuständigen Bezirksausschusses Schwabing-Freimann vor Ort und luden die Macher unmittelbar zu einem runden Tisch ein. Ein positives Zeichen also gleich zu Beginn.

Die Ausgangslage ist insgesamt aber nicht ganz einfach: Die Fläche unter der Autobahn gehört der Autobahndirektion, also dem Bund. Das Gelände direkt daneben wiederum ist Eigentum der Stadt. Diese zeigte sich nach ersten Vorgesprächen aber durchaus offen für ein Bauvorhaben an dieser Stelle. Unterstützung für das Projekt kommt auch von der Fachstelle Pop, vom Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt München, von der TU München und vom Verband der Münchner Kulturveranstalter.

Süß und Schönhofer als Vertreter der Initiatoren vom Harry Klein und vom Zwischennutzungsprojekt 404 wollen ihre gemeinsame Tatzelwurm-Idee zunächst einmal mit dem sogenannten Tatzelturm auf städtischem Grund beginnen. Dafür möchten sie eine Genossenschaft gründen, die das Gelände an der U-Bahnstation Studentenstadt im Erbbaurecht für 30 Jahre erhält. Dann soll dort ein mindestens vierstöckiger Neubau mit 2.000 Quadratmetern Nutzfläche für die künftigen Genossen entstehen. Wenn alles schnell angeschoben und genehmigt wird, könnte der geplante Tatzelturm nach ersten Schätzungen schon im Jahr 2023 in die Höhe schießen.

Gestaltet werden soll er von allen Genossen, die auf Augenhöhe gemeinsam entscheiden. Auch die Nutzung der einzelnen Räumlichkeiten richtet sich danach, wer letztlich der noch zu gründenden Genossenschaft beitritt. Interessenten können sich gerne mit einem konkreten Projektvorschlag (kontakt@tatzelturm.de) melden. „Wir möchten günstige und frei gestaltbare Flächen bieten. Ob Atelier, Club oder Saunalandschaft – hier ist Platz für alle möglichen kreativen Nutzungsideen, theoretisch sogar für ein veganes Nagelstudio“, erklärte Florian Schönhofer mit einem Schmunzeln.

Für die benachbarten Flächen unterhalb der Autobahn streben die Kulturfreunde ebenfalls eine Lösung im Erbbaurecht an. Hier müssen nach einem ersten Herantasten aber noch die konkreten Verhandlungen mit dem Bund angegangen werden. Dort wäre dann Platz für Open-Air-Veranstaltungen, eventuell auch für geschlossene Räumlichkeiten unter der Brücke. Zugleich soll dieses Gelände aber nicht zu einem zweiten „Container Collective“ wie im Werksviertel werden. Süß und Schönhofer schweben hier andere kreative, bauliche Lösungen vor. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg. David Süß zeigt sich optimistisch: „Ich weiß schon, wir bohren hier ein besonders dickes Brett. Aber wir werden das wuppen!“

www.tatzelturm.de

Auch interessant

Musik-Konferenz

Mixcon 2020: Hier wird die BMW Welt zu Club und Studio

Mixcon 2020: Hier wird die BMW Welt zu Club und Studio

Fasching 2020

Hier steppen die Pappnasen

Hier steppen die Pappnasen

Verlosung

„Neu in München 2020“ – Entdecke Deine Stadt

„Neu in München 2020“ – Entdecke Deine Stadt

Podcasts

München, hör zu! – Die interessantesten Podcasts aus unserer Stadt

München, hör zu! – Die interessantesten Podcasts aus unserer Stadt