Gasteig

Gasteig HP8 und Isarphilharmonie 

Gasteig HP8
+
Hier lebt die Kultur: Gasteig HP8

Mehr als ein Interimsquartier – der Gasteig HP8 und die Isarphilharmonie eröffnen ab 8. Oktober in Sendling

Noch weiß niemand, wie lange der Umbau und die Renovierung des größten Kulturzentrums Europas dauern wird – bis der Gasteig am Rosenheimer Berg in Haidhausen wiedereröffnen kann, zieht das Haus samt Philharmonie und Bibliothek in ein Interimsquartier nach Sendling um. Wieder an der Isar gelegen bietet es Kultur in allen Facetten und bereichert damit eine Ecke Münchens die bisher eher durch Großmarkt und Heizkraftwerk geprägt war. Benannt wurde der Interims-Gasteig nach dem Standort Hans-Preißinger- Straße 8 (HP8) in Sendling. Ein kleiner Rundgang.

Das Herzstück des Sendlinger Gasteig HP8-Geländes ist die denkmalgeschützte Halle E, eine ehemalige Trafohalle aus rotem Backstein. Hier befinden sich das Foyer der neuen Isarphilharmonie und das Ausweichquartier der Stadtbibliothek. Darüber hinaus wird die Halle die Aspekte Galerie, den Veranstaltungssaal Projektor, die Kulturvermittlung, Gastronomie und den zentralen Infocounter und Ticketverkauf beherbergen.

Moderne Architektur, bester Klang

Der Ruf nach einer neuen Philharmonie vor ein paar Jahren war ziemlich laut – groß war die Unzufriedenheit vieler Musiker*innen und Dirigenten über den Klang in den alten Räumlichkeiten. Nun erhält München eine neue, moderne Philharmonie mit rund 1900 Plätzen – die Isarphilharmonie. Der Entwurf stammt von den Architekten von Gerkan, Marg und Partner, die akustische Gestaltung übernahm der renommierte japanische Klangdesigner Yasuhisa Toyota. Hier residieren nicht nur die Münchner Philharmoniker, sondern auch das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und viele internationale Stars und Orchester, die in München gastieren. Das feierliche Eröffnungskonzert findet am 8. Oktober statt, anschließend wird die neue Isarphilharmonie mit zahlreichen Sonderkonzerten gefeiert. 

Das ganze Gasteig-Angebot an einem Ort

In Haus G werden die Übungs- und Unterrichtsräume der Hochschule für Musik und Theater München untergebracht. In Haus K laden die Kurse der Münchner Volkshochschule in den fünf oberen Stockwerken zur Weiterbildung ein. Auf dem Gelände entstehen außerdem mehrere Veranstaltungssäle in unterschiedlicher Größenordnung und für unterschiedliche Einsatzbereiche und Veranstaltungsgenres: Projektor in der Halle E für ca. 100 Personen, der Kleine Saal für ca. 120 Personen im Haus K und Saal X für ca. 250 Personen. Für das passende kulinarische Angebot sorgen der Gastronom Florian August und sein Team. Das GAiA geht ab Herbst in der Halle E mit einer Bar und dem Lesecafé Deli & News an den Start, spätestens Anfang 2022 soll das Restaurant mit Terrasse eröffnet werden.

Lesen Sie auch unser Interview mit dem Gasteig-Geschäftsführer Max Wagner!

Alle Infos unter www.der-neue-gasteig.de

Das könnte Sie auch interessieren