Corona-Virus

Booster für Alle: So bekommst Du deine Booster-Impfung in München

Corona-Virus Booster-Impfung
+
Die Booster-Impfung kommt...

Nun ist sie verfügbar, die Booster-Impfung, also die Auffrischungsimpfung gegen Corona. Alle Infos über die Impfung in München im Überblick. (Stand: 18.11.)

Viel wird aktuell diskutiert über die Booster-Impfung, also die Auffrischungsimpfung gegen Corona. Eins gilt für Alle: Sie sollte ca. sechs Monate nach Abschluss der ersten Impfserie geschehen. Dieser Intervall sei laut Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) „als zeitliche Richtschnur zu verstehen, der natürlich nicht tagesgenau einzuhalten ist“.

Wer kann seine Impfung auffrischen lassen?

Nach eigenem Ermessen könne jeder vollständig geimpfte Mensch ab 18 Jahren zeitnah und auch vor Ablauf der sechs Monate eine Booster-Impfung erhalten, so zitiert die Süddeutsche Zeitung Spahn. Auf eine Anfrage des BR erklärte das bayerische Gesundheitsministerium: Jeder, der eine Auffrischungs-Impfung nach fünf Monaten will, soll diese auch bekommen. In der Realität sieht es leider noch etwas anders aus. Bis zum gestrigen 17.11. gab es Berichte von Menschen, deren Zweitimpfung noch nicht sechs Monate zurückliegt und die in bayerischen Impfzentren daher abgewiesen wurden. Wer nicht abgewiesen werden will sollte also derzeit noch auf den zeitlichen Abstand achten. Es wird erwartet, dass das bald nicht mehr so sein wird. (Wir aktualisieren den Artikel laufend.)

Auch interessant

Noch heute geimpft werden: Alle Infos zu Impfzentren und Pop-Up-Stationen auf einen Blick

Wie kann ich meine Booster-Impfung bekommen?

Die Booster-Impfung können Sie genauso wie die ersten beiden Impfungen bekommen. Entweder wenden Sie sich an Ihren Hausarzt und vereinbaren individuell einen Termin oder Sie gehen zu einem Impfzentrum. Aufgrund der aktuell hohen Nachfrage für Impfungen müssen Sie vorher unter impfzentren.bayern einen Termin ausmachen. Auch wenn Sie ihre ersten beiden Impfungen über das Portal vermittelt bekamen, müssen Sie sich neu registrieren, da ihre Daten nicht gespeichert wurden. Nach erfolgreicher Registrierung können Sie einen Impftermin in einem Zentrum ihrer Wahl festlegen.

Was wird geimpft?

Die Auffrischungsimpfung erfolgt mit einem mRNA-Impfstoff (BioNTech oder Moderna). Außerdem empfiehlt die STIKO auch Personen, die mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurden, eine weitere Impfung mit einem mRNA-Impfstoff frühestens 4 Wochen nach der Impfung.

Auch interessant:

Die aktuellen Münchner Corona-Regeln im Überblick: Ausgangssperre, Alkoholverbot etc.

Weitere Infos (Kosten, Nebenwirkungen etc.)

Auch die dritte Impfung ist für uns Bürger*innen kostenlos und wird vom Bund bezahlt. Bislang sind keine weiteren Nebenwirkungen als bei den ersten beiden Impfungen bekannt. In den USA, wo bereits 2 Millionen Menschen eine Auffrischungsimpfung erhalten haben, wurde etwas öfter über lokale Reaktionen (z.B.: Schmerzen an der Einstichstelle) geklagt, als bei den ersten beiden Impfungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema