Bier Out of Munich

Out of Munich: 6 Bierige Wiesn-Alternativen

Bier – ein Genuss auch ohne Bierzelt im (Biergarten Raitenhaslach bei Burghausen)
+
Bier – ein Genuss auch ohne Bierzelt im (Biergarten Raitenhaslach bei Burghausen)

Bayerischer Bierkultur im Pulk zu frönen ist derzeit umstritten. Wir präsentieren sechs „hopfige“ Ziele außerhalb Münchens, die auch ohne Rudelkuscheln auskommen. 

Das Jahr des Bieres 2016 hat sie noch befeuert die Liebe zu unserem Landesgetränk, die Wertschätzung auch für die kleinen Brauereien, für Tradition und Produktion, für Feiern, Brauchtum und regionale Kulinarik. Hier sechs verschiedene „Wiesn-Alternativen“. Ausflugsziele oft hopfig, sinnig, sinnlich, interessant – geordnet „abständig“ und meist mit viel frischer Luft. 

Freising – Wiege der Braukunst

Freising – das Zentrum der Braukunst

Bier, hochdekorierte Kirchengeschichte und Kultur sind traditionell die Aushängeschilder der Domstadt vor den Toren Münchens. Pünktlich zur Wiesnsaison widmet die Touristinformation dem Hopfensaft und seiner Karriere einen handlichen Stadtplan, der zielgenau zu den ausgewählten Punkten der lokalen Braukultur wie Weihenstephan, Domberg u.v.m. führt. Nirgendwo weltweit werden noch immer alle Facetten der Bierproduktion so intensiv gelebt wie hier. Rohstoffbezug aus der nahen Hallertau, Verarbeitung, Forschung und natürlich der Genuss. Die Anleitung zu den Pfaden in den geschmacks- und geschichtsschwangeren Freisinger Bierhimmel erscheint in der Reihe „Stadtspaziergänge“ und ist kostenlos. Anreise Freising via S-Bahn und/oder Radl über den Isarradweg (ca. 30km).

Mitten im Hopfenland – Bierschmankerl vom Kloster Scheyern

Hofendolden – der Stoff, aus dem die Bierträume sind

Direkt vom Garten in den Bottich - nicht weit haben es die frischen Dolden aus dem Scheyrer Hopfengarten direkt bei der klösterlichen Brauerei bis in die Sudanlagen. Sechs regelmäßig gebraute Sorten, vier saisonale wie z.B. Maibock oder „Hopfazupfabier“ und verschiedene Craftbiere wie Frühlingsrauschen oder Herbstwind - die altehrwürdige Klosterbrauerei Scheyern (seit dem Jahr 1119) inmitten des Hopfenlandes Hallertau bietet auf Anfrage auch einstündige Führungen für 3.- €, Bierverkostung und Brotzeit im zugehörigen Bräustüberl samt Biergarten. Weitere touristische Angebote rund um Bier, Hopfen, Kulinarik, Radtouren u.v.a. bei der KUS Pfaffenhofen 

Tropfsteinhöhle Schulerloch

Postkartenmotiv Oberbayern - Mariä Himmelfahrt bei Tittmoning, Region Waging a. See

…. auf echt Boarisch: Rund 50 Kilometer von Ingolstadt entfernt in Essing an der Altmühl, eine recht außergewöhnliche Mischung aus naturwissenschaftlichem Geo-Objekt und Veranstaltungslocation. Zur Oktoberfestzeit noch bis 4. Oktober gibt es hier auch die unterirdisch-bayerische Führung “Loch-G´schichten”, wahre und fantastische Begebenheiten aus dem Schulerloch. Etwas gruselig, aufregend, lustig und teilweise sogar wahr wie z.B. vom “Lochschuasta und seiner Mare”. Früher diente das Schulerloch u.a. als Versteck für Diebesgut und als Bierlager.

Termine: Jeweils 10.00 bis 11.30 Uhr. Dienstag, 29.09., Mittwoch, 30.09., Freitag, 2.10., Samstag, 3.10., Sonntag, 4.10.; Preis Führung 5.50 € für Erwachsene und 4.- € für Kinder. In Kombination mit einem Weißwurstfrühstück 14.90 €.

Oans, zwoa, g´pilgert – Bier-Wallfahrt

Zwischen Inn und Salzach, per pedes unterwegs mit Mundart-Kabarettist Fritz Mayer und vielen regionalen Bierschmankerln: Bierwallfahrt nach Altötting,16 Kilometer, acht Stunden, drei Brauereien und reichlich regionale Spezialitäten. Start ist um 8.45 Uhr vor dem Hotel Traumschmiede in Unterneukirchen, Weißwurstfrühstück in der Brauerei Leidmann und bierbegleitetes Mittagessen beim Bräu im Moos (Tüssling) mit Blick auf dessen weitläufiges Hirschgehege. Brotzeit gibt`s dann im Graminger Weißbräu – der hochgelobten Gasthof-Biergarten-Kombi mit den zwei Detter-Brauerschwestern - und ebenfalls in Altötting schließlich der launig-süffige Bier-Showdown.

Preis 84.- € inkl. Shuttle zurück.

Termine: 17.10., 24.10., individuelle Termine ab 10 Personen

Waging - Kulinarik und Qualitätsbier

Regionale Küche von hoher Qualität – Waginger See Genusswochen

...gleich hinterm Chiemsee. Waging als anerkannter Genussort gibt sich gern sinnlich-kulinarisch und demonstriert, was die heimischen Erzeuger und Küchen so leisten können. Hier zeigt auch die Brauerei Schönram in Petting in ihrem Bräustüberl, wie man mit konsequenter Qualitätstreue konstant herausragende Biere und authentisch regionale Küche servieren kann. Noch bis 31.10. präsentieren viele Wirte und Erzeuger während der Waginger Genusswochen ihre Spezialitäten. Ein buntes Angebot an Produkten aus regionaler, artgerechter Haltung und auch ökologischem Anbau. Dazu kulinarische Themenwanderungen, Brauereiführungen, Bio-Kochkurse u.ä.

Therme Erding – Wellness Wiesn

Zünftige Oktoberfest-Stimmung im textilfreien Saunabereich mit Festbier und Oktoberfest-Hits. „O’ghoazt is“ in den VitalTherme & Saunen* (ab 16 Jahre) bei der Wellness Wiesn noch bis 4. Oktober. Mit dekorierter Festzelt-Sauna im 85° C heißen Alpenstadl bei „Schickeria Aufguss“, mit Schampus-Creme und Gesichtsmasken wie „Wiesn-Schönheit“. Rustikal geht’s zu beim „Bieraufguss“ mit original Erdinger Urweisse zu geselliger Musi. Es gilt Anmeldepflicht am VitalTeamPoint der VitalOase bzw. Paradise Point der VitalTherme & Saunen für alle Aktionen.

Gestaffelte Tarife ab 27.- €, geöffnet 10.00 bis 23.00 Tipp: Mit dem Wellness Wiesn Ticket 10 Prozent sparen.

Auch interessant

Festival

Thomas Mann Festival in Bad Tölz

Thomas Mann Festival in Bad Tölz

Vegan in Bad Tölz

Tölzer Veg - Vier Wochen vegane Auszeit in Bad Tölz

Tölzer Veg - Vier Wochen vegane Auszeit in Bad Tölz

Tipp

50 Jahre Nationalpark Bayerischer Wald 

50 Jahre Nationalpark Bayerischer Wald 

Tipp

Miesbach – echt, liebenswert und unterschätzt

Miesbach – echt, liebenswert und unterschätzt