Tipp

50 Jahre Nationalpark Bayerischer Wald 

Wolf im Nationalpark Bayerischer Wald
+
Nationalpark Bayerischer Wald - Wölfe, Bären & Co in ihrem natürlichen Umfeld

Echter Urwald - das größte Waldschutzgebiet Mitteleuropas entwickelt sich seit 1970 völlig ohne menschliche Eingriffe zurück in seinen Ursprungszustand  

Insgesamt 320 km gut beschilderte Wanderwege führen durch den Urwald im Osten Bayerns entlang der Tschechischen Grenze. Seit Mai feiert er 50. Geburtstag der wuide Woid, mit umfangreichem Sonderprogramm, Vorträgen und außergewöhnlichen Einblicken hinter die Kulissen. Während der Reihe “Nationalpark exklusiv” begleiten Mitarbeiter die Besucher und erläutern die erstaunlichen Entwicklungen. Die Führungen sind auch in vielen Pauschalen bereits inklusive.

Übrigens: Die Beschränkungen durch Corona sind überschaubar.

Wahre Ursrünglichkeit – im Nationalpark Bayerischer Wald darf sich die Natur nun seit 1970 auf 24.250  Hektar völlig ungehindert entfalten. Die Nationalparke Bayerischer Wald und Šumava (Böhmerwald) bilden zusammen das Herzstück des Grünen Dachs Europas und sind das größte zusammenhängende Waldschutzgebiet Mitteleuropas. Seltene Tiere wie Luchs, Dreizehenspecht, Schwarzstorch oder Auerhuhn finden auf 900 km² inzwischen einen Rückzugsraum wie sonst nirgendwo in Deutschland. In den Wildfreigehegen lassen sich zudem bei uns seltene oder bereits ausgestorbene Arten in ihrem natürlichen Umfeld beobachten. Darunter Braunbären, Fischotter oder Elche und sogar die scheuen Wölfe.

Hilfe bei den Touren bietet die kostenlose App der NP-Verwaltung

Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald

Urlaubsangebote rund um den Park - die 13 Gemeinden rund um den Nationalpark zählen mit ihren lebendigen Städtchen und Orten, kristallklaren Bäche, geheimnisvollen Moore und artenreichen Fauna zu unseren attraktivsten und vielseitigsten Urlaubszielen: Die Mittelgebirgslandschaft mit Höhen bis über 1.000m erlaubt Outdooraktivitäten für Anspruchsvolle und Anfänger, Wanderradeln oder Mountainbiken u.v.m. Räder und Ebikes können geliehen werden. Derzeit gibt es wieder viele gemütliche Ferienwohnungen, Zimmer in kleinen Pensionen und komfortablen Wellnesshotels. Mehr Infos auf ferienregion-nationalpark.de

Das Schwellhäusl – urige Krafttankstelle am Knotenpunkt vieler Wanderwege durch den Park (nähe Bayerisch Eisenstein)

Neu - Shirin Yoku (Waldbaden): Ist eine betont entspannte Version, das Umfeld “Wald” zu erleben, das aktuelle Zauberwort modernen Stress-Managements und angeblich die ultimative Erkenntnis in Sachen Gesundheit. 1982 von einem japanischen Forstbeamten geprägt, soll diese Art ganzheitlicher Aromatherapie beim bloßen Aufenthalt im Wald durch die Absonderungen des Baumharzes (Terpene) das Immunsystem stärken. Die Wirkung der Gehmeditation beruht u.a. “Achtsamkeit”, heißt der bewußten Wahrnehmung der Umgebung “Wald”. Eine messbare Muskelentspannung und Blutdruckregulierung sind ärztlich bestätigt. Shirin Yoku wird u.a. von Gastgebern der Ferienregion im Rahmen der Wellnessvarianten angeboten.

Auch interessant

Festival

Thomas Mann Festival in Bad Tölz

Thomas Mann Festival in Bad Tölz

Vegan in Bad Tölz

Tölzer Veg - Vier Wochen vegane Auszeit in Bad Tölz

Tölzer Veg - Vier Wochen vegane Auszeit in Bad Tölz

Tipp

Miesbach – echt, liebenswert und unterschätzt

Miesbach – echt, liebenswert und unterschätzt

Tipp

Römerspuren in Bayern und im Innviertel

Römerspuren in Bayern und im Innviertel