Interview

Bye Bye: Die Partyreihe „Gute Laune“ geht in den Ruhestand

Gut zwölf Jahre lang gab es die „Gute Laune“-Partys von Thomas Winberger mit dem gelben Smiley auf den Flyern. Nun ist Schluss. Wir haben mit Thomas Winberger vor dem Ende am 14. Dezember gesprochen.

Wie kommt es zu dem Ende von Deiner Partyreihe „Gute Laune“?
Thomas Winberger: Die Reihe läuft mittlerweile über zwölf Jahre und man wird auch nicht jünger – und darum ist es jetzt einfach an der Zeit langsam in Party-Rente zu gehen.

Sind am 14. Dezember irgendwelche Abschieds-Specials geplant?
Thomas Winberger: Wir haben als Headliner Klangslos aus Mannheim mit dabei, der seit ein paar Jahren mehr als ein Geheimtipp ist und dazu nochmal elf lokale DJs, die die „Gute Laune“ schon teilweise über zehn Jahre begleiten.

Hast Du eigentlich die Party all die Jahre mit jemand zusammen veranstaltet?
Thomas Winberger: Wir haben das Ganze zu Viert angefangen und dann ist nach und nach einer nach dem anderen ausgestiegen und ich bin übrig geblieben. Vielen Dank an dieser Stelle an Kasper, Felix und Basti für die gemeinsame Zeit.

Wie waren die Anfänge und wie gestaltet sich das Konzept?
Thomas Winberger: Wir haben früher Partys in Off-Locations und Trambahnen veranstaltet und hatten irgendwann keine Lust mehr, selber alles nach der Feier aufzuräumen und zu putzen. Deshalb wollten wir unbedingt in einen Club und das Ampere hat uns dann die Chance gegeben. Das Konzept mit vielen lokalen DJs arbeiten zu wollen, war dann schnell klar und hat sich ja dann auch bewährt. Nicht umsonst lief die Reihe eine so lange Zeit.

Was hast Du als Höhepunkte in den Jahren in Erinnerung?
Thomas Winberger: Bei gut 150 Partys, eine wirklich schwere Frage, da sehr, sehr viele Highlights dabei waren. Wenn ein Club voll ist und die Leute richtig Spaß haben und bei gewissen Parts im Lied anfangen zu schreien, ist das an sich immer ein Höhepunkt, bei dem man eine Gänsehaut bekommt.

Hast Du bestimmte Lieblings DJs?
Thomas Winberger: Das darf ich jetzt an der Stelle nicht so direkt sagen… (lacht). Mir war immer wichtig, dass es neben dem musikalischen auch menschlich passt und darum habe ich über die Jahre natürlich sehr viele DJs auf eine gewisse Art und Weise „lieb gewonnen“ und bin auch außerhalb der Veranstaltungen in Kontakt.

Wie hält man die zwölf Stunden Party, für die die gute Laune steht, am elegantesten durch?
Thomas Winberger: Das frage ich mich Jahr für Jahr mehr! In den ersten Stunden ein paar Energy-Drinks und nicht zu früh mit dem Alkohol anfangen ist auf jeden Fall kein schlechter Tipp.

Hast Du schon etwas Neues geplant?
Thomas Winberger: Nein, aktuell habe ich nichts Neues geplant und freue mich darauf, mal etwas mehr Zeit zu haben.

... und was machst Du jetzt erst einmal?
Thomas Winberger: Ich nehme nur Urlaub vom Partymachen. Ich habe einen ganz normalen Job und außer, dass jetzt die Weihnachtswochen anstehen, ist auch erstmal nichts an Urlaub geplant.

Gute Laune, Ampere, Zellstr. 4
Sa-. den 14.12., ab 23 Uhr
www.gutelaunemuenchen.de

Auch interessant

Aktion

Online-Partys als Rettung - „United We Stream“ startet in München

Online-Partys als Rettung - „United We Stream“ startet in München

Alternativen zum Weggehen

Party dahoam mit Livestreams

Party dahoam mit Livestreams

Interview

Happy Birthday Substanz – das alternative Wohnzimmer wird 30

Happy Birthday Substanz – das alternative Wohnzimmer wird 30

Partytipps 06.03.-07.03.2020

#muenchenbleibtwach - Die Party-Highlights am Wochenende!

#muenchenbleibtwach - Die Party-Highlights am Wochenende!