Eventtipps

Party-Tipps fürs lange Wochenende, abseits des Mainstreams

Spielt am Samstag im Harry Klein: Magdalena

Unser Autor Stanley Beamish hat für Euch die Programme der Clubs nach besonderen Events, die sich abseits der Mainstreams bewegen, gesichtet. Hier seine Tipps für das Wochenende!

Wenige Monate ist es erst her, dass das Bundesverfassungsgericht das Verbot der „Münchener Heidenspaß- Party“ aus dem Jahr 2007 und die entsprechenden Bestimmungen des bayerischen Feiertagsgesetzes für Null und nichtig erklärte. In seinem Urteil stellte das Gericht klipp und klar fest, dass am sogenannten „stillen“ Karfreitag sehr wohl getanzt werden darf – allerdings unter einer Bedingung: der Tanz muss Ausdruck einer klaren weltanschaulichen Abgrenzung gegenüber dem Christentum sein. Dies lassen sich die Veranstalter des „Heidenspaßes“, der bfg München allen voran die ebenso tapfer wie unermüdlich kämpfende Assunta Tammelleo und die Giordano-Bruno-Stiftung, nicht zweimal sagen und laden nun endlich wieder, nach zehnjähriger Abstinenz zu einer zünftigen Karfreitags-Sause.

Ab 15 Uhr bereits gibt es eine Filmvorführung („Wer früher stirbt, ist länger tot“), danach hebt ein Schokoladenbuffet die Stimmung bis der Nachmittag dann mit der Verleihung eines Blasphemie-Preises endet. Das Abendprogramm wird mit einer Comiclesung von Ralf König und Piero Masztalerz eröffnet, gefolgt vom „Wort zum Karfreitag“ des GBS-Vorsitzenden und PhilosophenMichael Schmidt-Salomon. Und dann darf auch schon – weltanschaulich, sich vom Christentum abgrenzend – bis zum Umfallen getanzt werden und zwar zu den Klängen von Ecco DiLorenzos Smart & Handsome Band. Ein himmlisches, pardon, irdisches Vergnügen.

Freitag, den 14.4., ab 15 Uhr,  Oberangertheater, Oberanger 38

+++

Einzig und allein die holde Weiblichkeit bespielt im April die harry’sche Tanzfläche. So auch Magdalena. Die Hamburger DJane beendet in München ihre kleine Welttournee, die sie im März und April von der Schweiz und Belgien nach Albanien über die Vereinigten Arabischen Emirate bis in die USA und nach Mexiko führte. Bei uns also feiert sie nun ihren Tourabschluss, bevor sie dann im Sommer mit der Dinamic-Showcase-Tour nach Amsterdam, Barcelona und Ibiza geht. Und das, man ahnt es bereits, kann heiter werden. Denn die Mitbegründerin der Dinamic Family ist bestens geschult im Umgang mit Technound House-Tunes, was ihr letztes Jahr nicht nur ihre erste Residency auf Ibiza einbrachte sondern zugleich auch eine regelmäßige Show auf „Sonica Radio“. Unterstützt wird Magdalena vom Münchner DJ-Kindl Stefanie Raschke, die mit ihrem überschwänglichen Mix aus Deep Techno und Tech House zurzeit eine der angesagtesten Plattendreherinnen unserer Stadt ist. Special Guests sind Noé und Red Big Flower (im Separée). Die Visuals kommen von Betty Mu.

Samstag, den 15.4., ab 23 Uhr, Harry Klein, Sonnenstraße 8 

+++

Kinder, wie die Zeit vergeht! Fast 20 Jahre ist es nun auch schon wieder her, dass Der Dritte Raum mit dem Techno- Knaller „Hale Bopp“ im Electro-Universum einschlug wie ein leuchtender Komet. Andreas Krüger, das clevere Köpfchen hinter alle dem, brachte damals insbesondere bei seinen Live-Sets zusammen mit Ralf Uhrlandt die Raver reihenweise in Ekstase. Die immense Strahlkraft dieser Nummer ist bis heute ungebrochen und weckt immer noch allerbeste Erinnerungen an die Anfänge des Techno-Zeitalters. Am Karsamstag steht allen Clubberern nun eine echte Sternstunde ins Haus, dann nämlich wenn Andreas Krüger mit seinem DDR-Projekt wieder einmal für Furore sorgt. Vergangenes Jahr brachte er mit „Electric Friends“ sein insgesamt 12. Album (teilweise auch unter dem Pseudonym Dr. DNA) heraus und selbstverständlich wird er alle TänzerInnen unserer Stadt auch mit dem topaktuellen Stoff versorgen. Mit dabei sind: RUND:RUM aus der Familienbande von Kriemhild‘s Nachtkuss, House und Hof-DJane Sandra Gold, die mit ihrer beliebten Partyreihe „Discotribe“ kürzlich erst das vierjährige Jubiläum feierte, und Homie Lena Bart, die das Line Up dufte abrundet.

Samstag, 15.4., ab 23 Uhr, Palais Club, Arnulfstraße 16-18

+++

Erleuchtung und Erbauung für die Indiejünger. Am Ostersonntag ist es soweit: New Indie! New Me! Deswegen darf sich die Münchner Indiegemeinde Ostern 2017 nicht nur über den alljährlich wiederkehrenden Hoppelhasen freuen, sondern auf den besten Sound aus Indie-Remix und Disco-Pop! Aufgelegt wird dieser von den Starmelt-DJs Alex D´espace und Monaco Fiasco, die ihre Plattennester plündern und freshe Indie-Eier von Ok Kid über Bloc Party bis hin zu The Sounds auf die Plattenteller wuchten. Die wohl beste Art vom Ostersonntag in einen montäglich- lazy Feiertag hineinzufeiern. Klar, dass da ein zünftiges „Osterhasen-Special mit guten Vorsätzen“ und „Retro Polaroid- Pictures“ nicht fehlen dürfen. They give you something to dance for!

Sonntag, den 16.4., ab 23 Uhr, Muffatcafé, Zellstraße 4

+++

„Nackt ist geil“, aha. Und: „Wir sind die geilsten“. Okay. Sagenhafte drei Mal war Mia Julia schon hüllenlos auf einem Nackedeimagazin, welches auch schon mal viel bessere Zeiten und auch hübschere Frauen gesehen hat. Aber egal, das blonde Hüpfgemüse gehört auf der Partyinsel Mallorca zum Inventar wie ein 10- Liter-Plastikeimer mit lauwarmem Sangria und ihre derangierten Kollegen Drews, Krause, Wackel. Sie gilt im 17. Bundesland als die absolute Partykönigin und ist angeblich die meistgebuchte „Sängerin“ auf dem Ballermann. Als „frech, sexy, polarisierend“ wird sie auf dem Info ihrer Webseite beschrieben, vor allem auch deshalb, weil sie „nicht nur partywütige Männer, sondern auch Frauen mitreißt.“ Als dann, lasset euch mitreißen, ihr Frauen und Männer ... Trash as trash can, vielleicht ja auch mal ganz lustig.

Sonntag, den 16.4., ab 22.30 Uhr, Nachtgalerie, Landsberger Straße 185

Auch interessant

Interview

Im Interview: Kieser, Kern und Sharegh über das Lovelace

Im Interview: Kieser, Kern und Sharegh über das Lovelace

Interview & Verlosung

Kommenden Mittwoch: Der Superrave kehrt zurück!

Kommenden Mittwoch: Der Superrave kehrt zurück!

Eventtipps

Party-Tipps fürs Wochenende, abseits des Mainstreams

Party-Tipps fürs Wochenende, abseits des Mainstreams

Event

Ein Coup: "Cool bleiben – friedlich feiern"

Ein Coup: "Cool bleiben – friedlich feiern"