News

Neustart als Bar: Downtown ohne Flash

Downtown Bar: Das neue Logo

Heimlich still und leise hat sich der Club Downtown Flash am Altstadtring in die Downtown Bar verwandelt. Am kommenden Donnerstag ist die offizielle Opening-Party.

Nachdem sich die alte Betreiberkonstellation im Downtown Flash zu 80 Prozent in Wohlgefallen aufgelöst hatte, holte sich Szenegastronom John Hohberg mit Alejandro de Leon, Tuna Ünal und Konstantin von Keyserlingk neue Mitstreiter ins Boot, um einen neuen Kurs einzuschlagen. In den letzten Wochen renovierten sie die Location nach ihren gemeinsamen Wunschvorstellungen. Die Verschönerungsmaßnahmen fanden immer unter der Woche statt, am Wochenende lief der Betrieb praktisch wie gewohnt weiter.

Tuna Ünal, John Hohberg mit Autor Alex Wulkow

Nächsten Donnerstag legen die Handwerker dann endgültig das Werkzeug beiseite und können mit den Gästen auf eine neue Ära des Downtown anstoßen – ganz ohne Flash, aber sicher nicht ohne das ein oder andere Blitzlicht. Ein Facebook-User witzelte schon wegen des verkürzten Namens, ob die Leute vom neuen Blitz-Club da ihre Finger im Spiel gehabt und den Namen Flash abgekauft hätten. Dem ist natürlich nicht so, auch andere Querverbindungen konnten wir nicht verifizieren.

Wie auch immer, das neue Team hat sich zum Ziel gesetzt, das Profil der Keller-Location als Bar mit qualitativ hochwertigen Drinks und schönen Design-Ideen zu schärfen. „An unserer großen Bar treten wir getränketechnisch eine Reise durch die Downtowns dieser Welt an“, verriet uns Alejandro de Leon schon mal. Die auffällige, reliefartige Weltkarte an der Wand deutet dementsprechend bereits an, dass die dort gemixten Cocktail-Spezialitäten dank der Spirituosen aus aller Herren Länder durchaus exotisch ausfallen können.

An den zwei anderen Theken im verwinkelten Downtown, die erst etwas später im Lauf des Abends in Betrieb genommen werden, soll sich dann eher die Bier- und Longdrink-Fraktion tummeln. Zu den erwarteten Gästen und zur Atmosphäre erläuterte uns Tuna Ünal: „Wir wollen ein bisschen erwachsener werden, im Barbereich soll man sich angenehm unterhalten können. Es wird also insgesamt nicht mehr so viel Halligalli geben wie früher.“ Die Gäste können sich auf jeden Fall auf eine variantenreich zwischen Großstadtdschungel, Weltraum und grünem Urwald gestaltete Kellerbar mit hochwertigen Getränken freuen.

In der Anfangsphase wird das Downtown nur freitags und samstags ab 23 Uhr geöffnet sein, die Quellen zum Durstlöschen versiegen dafür aber auch erst um 5 Uhr morgens. Nach dem Sommer – eine Jahreszeit, die sich traditionsgemäß nicht gut mit Kellerbars verträgt – wollen die Betreiber auch am Mittwoch und Donnerstag die Türen aufsperren, dann auch schon am früheren Abend. Die große Eröffnungsfeier am 11. Mai startet um 21 Uhr.

Downtown Bar, Theklastr. 1
Opening: Do, 11.5., 21 Uhr, Fr/Sa ab 23 Uhr
www.downtownmunich.de

Auch interessant

Best of...

Best of... - Die besten Partybilder vom Wochenende (KW 48)

Best of... - Die besten Partybilder vom Wochenende (KW 48)

Eventtipps

Party-Tipps fürs Wochenende, abseits des Mainstreams

Party-Tipps fürs Wochenende, abseits des Mainstreams

Interview & Event

Always lit – 8 Jahre Crux

Always lit – 8 Jahre Crux

Best of...

Best of... - Die besten Partybilder vom Wochenende (KW 47)

Best of... - Die besten Partybilder vom Wochenende (KW 47)