Münchner Nachtleben

Anfang März öffnen voraussichtlich die Münchner Clubs wieder!

Das PACHA München im Oktober 2021
+
Zuletzt hatten die Münchner Clubs im Herbst kurz geöffnet: Das PACHA München im Oktober 2021

Nachdem die Omikron-Welle langsam, aber stetig abebbt, stellt die Politik diese Woche in Aussicht, dass die Clubs nach Fasching wieder aufsperren dürfen. 

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder deutete bereits am Dienstag auf einer Pressekonferenz an, dass im Freistaat bald die Wiedereröffnung von seit Monaten wegen Corona geschlossenen Clubs und reinen Schankgaststätten anstehen könnte. Auch beim Bund-Länder-Treffen am Mittwoch hieß es, am Freitag, den 4. März könnte es endlich so weit sein, dass Clubs und Diskotheken wieder Gäste empfangen dürfen, wenn auch vorerst noch nach 2G-plus-Regeln. Und alles immer unter dem Vorbehalt, dass die Inzidenzzahlen sich weiterhin positiv entwickeln.

Wenn sich die Pandemielage also nicht mehr deutlich verschärft, können Genesene und Geimpfte ab 4. März mit einem negativen tagesaktuellen Test wieder Clubs und Diskotheken besuchen. Bei nachweislich Geboosterten entfällt die Testpflicht.

Die Münchner Clubbetreiber bereiten sich nun schon auf ihren “Freedom Day” vor und suchen gerade großteils händeringend nach Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Denn viele Minijobber haben sich in den zwei Jahren der Pandemie beruflich umorientiert und stehen daher nicht mehr zur Verfügung.    

Ein weiteres Problem zeichnet sich noch ab: Beim Bund-Länder-Treffen wurde für Clubs eine maximale Auslastung von 60 Prozent beschlossen. Außerdem steht noch eine mögliche Masken- und Abstandspflicht in den Innenräumen zur Debatte. Die genaue Umsetzung der Beschlüsse ist jedoch Ländersache. Wie die Regelungen für Clubs in Bayern im Einzelnen aussehen, hierzu wird sich die bayerische Landesregierung in den nächsten Tagen äußern.