Partytipps 23.8.-24.8.2019

#muenchenbleibtwach - Die Party-Highlights am Wochenende!

Pig&Dan (links, rechts) im Harry Klein, Sandra Gold im Palais

Das Wochenende steht vor der Tür und Du weißt noch nichts mit Dir anzufangen? Wir präsentieren Euch ein buntes Potpourri an Highlight-Veranstaltungen.

Freitag:

Die Hip-Hop-Partyreihe „Say My Name“ wird vier Jahre alt. Ein willkommener Anlass, um am Freitag im Innenhof des Lucky Who wieder mal eine Frangelico-Flut auszulösen und geschätzte vier hoch vier Korken knallen zu lassen. Für die Tanzflächenfüller sind in dieser Nacht der Tour-DJ von Shakka, Ki Pharaoh aka Mates & Friends, sowie The Kut und Resident-DJ Horny Herry zuständig.

Lucky Who, Brienner Str. 14, 22-5 Uhr

Pig&Dan kommt zum ersten Mal ins Harry Klein. Der Singular ist bewusst gewählt, denn es erscheint tatsächlich nur ein Protagonist von dem seit 20 Jahren bestehenden Techno-Duo aus Spanien zu einem Solo-Set. Damit bei der „Always Ultra“-Party keine Vereinsamung droht, wird es auch von Harry-Klein-Resident Benna und von Staana eine besondere Einlage vor den Live-Visuals von Vital Electronica geben.

Harry Klein, Sonnenstr. 8, 23-7 Uhr

Samstag:

Bartipp: Die Weiberwirtschaft am Isartor feiert am Samstag ihren 5. Geburtstag. Darauf sollte man in dem beliebten Bar-Restaurant am besten mit einem Gin Tonic anstoßen. Den Drink-Klassiker gibt‘s dort nämlich in 16 verschiedenen Variationen. Spannend und ungewohnt ist zum Beispiel der „K Gin“ mit Lantenhammer Kräuter Dry Gin, Fever Tree Mediterranean Tonic und Rosmarin.

Die Weiberwirtschaft, Tal 43, 13 Uhr

Der Slogan zur Rooftop-Kopfhörer-Party „Warum hab ich immer so kalte Füße? Du musst tanzen, Süße!“ verleitet gleich schon mal zum verschärften Steppen. Aber auch der sehr unterschiedliche Sound der drei DJs, die um die Gunst des Publikums streiten, dürfte die Massen bewegen. Während DJ Motown sein breit gefächertes Repertoire von Hip-Hop bis R‘n‘B in die Waagschale legt, präsentiert Robert Pointner  die großen Hits und die kleinen Geheimtipps der 80er- und 90er-Jahre. Platten-Profi Nummer drei ist Albert Royal, bekannt von der Visions-Party im Strom. Er wird mit Indie, Alternative und Punkrock versuchen, die Leute auf seine Seite zu ziehen.

München Hoch5, Atelierstr. 10, 20-5 Uhr

Für Freunde düsterer Klänge bietet sich am Samstag die „Dark Moon Rising“-Sommerparty im alten Nachtwerk Club neben der Nachtgalerie besonders an. Zu diesem Special gibt‘s einen erweiterten Außenbereich mit Pool-Area, diverse Verkaufsstände und Bier-Cocktails an der Außenbar. Wer lieber normales Bier mag, freut sich sicherlich, dass das Helle für 3 Euro und das Guinness für nur 2 Euro über die Tresen wandert. Für die Musik von Gothic bis Postpunk sind die DJ-Teams von Pagan und Dreamstalker zuständig.

Nachtwerk Club, Landsberger Str. 185, 21-5 Uhr

DJane Sandra Gold feiert am Samstag Geburtstag in ihrer Homebase, im Palais. Der Club wurde den Juli über renoviert und die Lightshow aufgefrischt. Bestens ausgeleuchtet lässt sich Sandra bei ihrer Discotribe-Nacht von ihren guten DJ-Freunden und Kollegen Claus Bachor aus Köln, Ricardo Pielok und Tobi Pleierkasten auf Händen und Schallwellen durch eine rauschende Nacht tragen. Selbstverständlich wird sie auch am Pult stehen, um den Gästen eine unvergessliche Sound-Mixtur um die Ohren zu hauen.

Palais, Arnulfstr. 16-18, 24-12 Uhr

Auch interessant

Partytipps 20.9.-21.9.2019

#muenchenbleibtwach - Die Party-Highlights am Wochenende!

#muenchenbleibtwach - Die Party-Highlights am Wochenende!

Best of...

Best of... - Die besten Partybilder vom Wochenende (KW 37)

Best of... - Die besten Partybilder vom Wochenende (KW 37)

After-Wiesn-Special

Die besten After-Wiesn-Partys auf einen Blick!

Die besten After-Wiesn-Partys auf einen Blick!

Interview

15 Jahre Geschwister Reinhold: Johanna und Christoph Reinhold im Interview

15 Jahre Geschwister Reinhold: Johanna und Christoph Reinhold im Interview