Partytipps 10.01.-11.01.2020

#muenchenbleibtwach - Die Party-Highlights am Wochenende!

Mehmet Scholl & Achim Bogdahn, Sandra Gold und Carlos Mendes

Das Wochenende steht vor der Tür und Du weißt noch nichts mit Dir anzufangen? Wir präsentieren Euch ein buntes Potpourri an Highlight-Veranstaltungen.

Freitag:

Die 100. Sendung „Mehmets Schollplatten“ beim Zündfunk auf Bayern 2 ist Anlass genug für eine Jubiläumsparty mit Ex-Bayernspieler Mehmet Scholl als DJ im Milla Club. Das Motto „100 Jahre Schollplatten“ entspricht zwar nicht ganz dem Alter des smarten Fußballers mit dem alternativen Musikgeschmack. Aber dafür legt Achim „60“ Bogdahn, ein ausgewiesener Löwenfan, noch einmal ein paar Jahrzehnte obendrauf, damit‘s passt. Die beiden schmettern sich ihre Hits die ganze Nacht lang um die Ohren, so dass es eine wahre Freude ist. Für 6 Euro Eintritt gibt‘s auf jeden Fall einige tanzbare Volltreffer.
Milla, Holzstr. 28, 23-5 Uhr

Der „Barkeeper Friendsday“ macht auch 2020 keine Pause, im Gegenteil! Pünktlich zum Start ins neue Jahr feiern die Baristas aus dem Pacha und der 089 Bar gemeinsam mit ihren Freunden und Stammgästen wieder einen legendären Frühstart in die Nacht. Von 22 bis 24 Uhr können die Besucher nämlich essen und trinken, soviel sie wollen – und zwar for free! Mit einer Einladung des Barkeepers eures Vertrauens ist der Eintritt gratis. Aber auch die 10 Euro Unkostenbeitrag mit einer Zusage beim Facebook-Event sind bei entsprechendem Konsum schnell wieder drinnen. An den Decks stehen in dieser Nacht Jochen Pash im Pacha sowie Homi Duber und Amar in der 089 Bar.
089 Bar & Pacha, Maximiliansplatz 5, 22-7 Uhr

Samstag:

Bartipp: Campari-Botschafter Mauro Mahjoub hat seine Haidhauser Bar Boulevardier aufgegeben. Als Nachfolger ist das Fork & Jigger in die schönen Räumlichkeiten in der Kellerstraße 32 eingezogen. Eine schöne Reminiszenz an früher sind dort die fassgelagerten Negroni-Variationen. Ansonsten stehen andere Mixturen mit Gin besonders hoch im Kurs, bei 25 verschiedenen herrscht die Qual der Wahl. Um den Drink-Marathon besser wegzustecken, empfiehlt sich eine Bestellung aus der Speisekarte, die alle möglichen Geschmacksvorlieben zwischen Salaten und Seafood abdeckt.
Fork & Jigger, Kellerstr. 32, 17.30 Uhr

Der Mini-Pavillon, die Eventlocation neben dem Künstlerhaus am Lenbachplatz, wird für fünf Samstage hintereinander zum Szenespot. Das Team vom Call Me Drella veranstaltet dort seinen „Drella Electric Circus“ als Pop-up-Club. Das Motto: Hiphop trifft auf Electro, Theater trifft auf Zukunft! Die sehenswerten Shows, die man auch aus dem Club kennt, kommen also in futuristischer Manier zu einer Neuaufführung in der lichtdurchfluteten Location mit ihren zwei Ebenen. Wegen der limitierten Kapazität lautet die Maxime vorsichtshalber: Wer zuerst kommt, tanzt zuerst. Und bitte gescheit in Schale werfen, denn fürs Drella ist man ja nie overdressed.
Mini Pavillon, Lenbachplatz, 22-7 Uhr

Das P1-Team lockt seine Gäste ab sofort einmal im Monat mit einem spirituellen Motto in das weitläufige musikalische Universum der House- und Discomusik. Bei der Mantra-Nacht packen die Resident-DJs und wechselnde Local Heroes im Club und in verschiedenen versteckten Areas vergnüglichen Vocal House und das Beste aus Disco und Funk auf die Plattenteller. Zur Premiere mixen sich Clemens Rauch und Muèlar die Finger wund. An den Bars gibt‘s in dieser Nacht diverse Getränke-Specials. Der Dresscode: Cozy Chic.
P1, Prinzregentenstr. 1, 23-6 Uhr

Epische Tracks von Sandra Gold, DJ Linus und Carlos Mendes verspricht der Palais Club am Samstag. Zeitiges Erscheinen zahlt sich wie immer aus, denn der Preissturz bei den Getränken bis 4 Uhr gilt auch im neuen Jahr. Mit gut reguliertem Flüssigkeitshaushalt startet zunächst Sandra Gold in die Nacht. Sie hat sich erst Anfang der Woche im Lenbachs & Soehne ins DJ-Schaufenster gestellt und lässt die Woche nun mit treibender Housemusik palastartig ausklingen. DJ Linus wiederum hat sich gerade als echter Lokalpatriot geoutet und seine neue EP „Minga“ veröffentlicht. Ein bisserl „Disco Bavarese“ steht dementsprechend bei ihm auf dem Plan. Einen bayerisch-katalonischen Mix dürfen die Gäste anschließend noch von Carlos Mendes erwarten. Der legendäre House-Meister, der München und Barcelona seine Heimat nennt, lässt mal wieder im Palais die Puppen tanzen.
Palais, Arnulfstr. 16-18, 23.59-12 Uhr 

Auch interessant

Aktion

Rettet unsere Clubs! - Betreiber bitten um Hilfe

Rettet unsere Clubs! - Betreiber bitten um Hilfe

Marry Klein 2020 - Livestream-Festival mit über 60 Künstlerinnen

Marry Klein 2020 - Livestream-Festival mit über 60 Künstlerinnen

Aktion

Danke! Party für Corona-Helfer im Pacha

Danke! Party für Corona-Helfer im Pacha

Aktion

Online-Partys als Rettung - „United We Stream“ startet in München

Online-Partys als Rettung - „United We Stream“ startet in München