Open-Air-Clubbing

München tanzt endlich wieder! - Das Programm und alle Infos

Bespielt das Opening am Freitag: DJ Karotte
+
Bespielt das Opening am Freitag: DJ Karotte

Lauter frohe Botschaften diese Woche: Die Clubs eröffnen bald wieder, und ab Freitag kann man tatsächlich mal wieder tanzen gehen – beim Open-Air-Clubbing am Maximiliansplatz

Update vom 02.09.: Ein „Mobiler Impfbus“ des Impfzentrums München wird an allen Veranstaltungstagen immer von 14 bis 22 Uhr vor Ort sein. Den Impfstoff kann man frei wählen – BionTech Pfizer, Astrazeneca, Moderna und auch der Einmalimpfstoff Janssen von Johnson und Johnson stehen zur Auswahl.

Ursprünglicher Artikel:

Endlich mal wieder die Beine rhythmisch ausschütteln und die Hüften kreisen lassen – und das nicht nur in den heimischen vier Wänden. Viele haben das Ausgehen und das Tanzen zu live gemischtem DJ-Sound arg vermisst. Fast eineinhalb Jahre war dieses nächtliche Vergnügen wegen der Corona-Pandemie schlichtweg nicht möglich. Nach langer Wartezeit ermöglicht die Landeshauptstadt München ab Freitag die erste legale Möglichkeit in Bayern, wieder einmal unter freiem Himmel zu tanzen und zu feiern.

Der Maximiliansplatz bzw. genauer gesagt die Wiese neben dem Pacha Club bietet für dieses Pilotprojekt München tanzt wieder! einen kleinen, aber feinen und vor allem zentralen Rahmen. Noch dazu scheint das Wetter mitzuspielen und den Machern mit ein paar spätsommerlichen Tagen in die Karten zu spielen.

Auch interessant:

Clubsound trotz Nightlife-Shutdown: Eine Portion Clubfeeling im Biergarten

So kann man also für das Opening am Freitag, den 3. September durchaus schon mal die Partyoutfits entstauben. Denn da geht’s bei schönem Wetter ab 18 Uhr los mit einem Premierenabend voller elektronischer Musik von den DJs Linus, Stefanie Raschke und Karotte, der erst vor wenigen Wochen beim Kollektivgarten auf der Theresienwiese bewiesen hat, dass er das Auflegen nicht verlernt hat.

Am Samstag geht’s gleich nahtlos weiter, wieder ab 18 Uhr und dann mit gemischten Clubsounds von den DJs Vince Neel, Blizz und Repins. Am kommenden Donnerstag (9.9.) gibt’s bei freiem Eintritt HipHop, Urban und Reggaeton von den DJs Ronny Malto und Yenny auf die Ohren. Und einen Tag später grüßt und groovt DJ-Legende Hell im Scheinwerferlicht.

Insgesamt läuft das temporäre Tanzvergnügen unter freiem Himmel drei Wochenenden lang, immer von Donnerstag bis Samstag von 18 bis 2 Uhr. Nur bei schlechtem Wetter bleibt der Open-Air-Club geschlossen. Für den Einlass gilt die 3G-Regel: Geimpft, genesen, getestet (Schnelltest max. 24h alt, PCR-Test, max. 48h alt).

Auf dem gesamten Veranstaltungsgelände, außer an Tischen oder Stehtischen, sowie in den Anstehbereichen vor dem Gelände sollte eigentlich die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske gelten. Die neuen Corona-Regeln in Bayern müssten aber im Normalfall bereits Auswirkungen haben, so dass die Maskenpflicht auf dem Gelände voraussichtlich entfällt. Auch die Gesamtbesucherzahl von 250 könnte noch etwas aufgestockt werden. Zu diesen Themen sind die Veranstalter bereits in enger Abstimmung mit den Behörden. Was auch immer dabei herauskommt, eines ist sicher: München tanzt wieder! 

Pilotprojekt “München tanzt wieder”, Maximiliansplatz, auf der Grünfläche neben dem Pacha bei der Ottostraße
Opening: Freitag, 3. September, 18 bis 2 Uhr

Online-Tickets findet Ihr hier , oder holt eure Tickets an der Abendkasse vor Ort!

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Restart der Clubs

Club-Wiedereröffnung im Oktober: Sweet-Clubbetreiber fordert staatliche Unterstützung

Club-Wiedereröffnung im Oktober: Sweet-Clubbetreiber fordert staatliche Unterstützung

Open Air-Festivalreihe

Update: München tanzt wieder! Die Termine und erste Details für die Open-Air-Events am Maximiliansplatz

Update: München tanzt wieder! Die Termine und erste Details für die Open-Air-Events am Maximiliansplatz

Sicher feiern!

Open-Air-Partys am Maximiliansplatz ab Ende August

Open-Air-Partys am Maximiliansplatz ab Ende August

Ortsgespräch

Neustart im Substanz: „In der Werft kurz aufpoliert“

Neustart im Substanz: „In der Werft kurz aufpoliert“