Event-Tipp

Ein Monat Frauenpower - Marry Klein im Harry Klein!

Frauenpower im März im Harry Klein

Im Harry Klein steht einen ganzen Monat das weibliche Geschlecht an den Turntables. Als besonderes Highlight lässt sich Techno-Legende Marusha in München blicken. Außerdem darf die next Generation immer mittwochs in Workshops an das Pult.

Neben guter Musik sorgen auch Live-Visuals und ein abwechslungsreiches Programm für das gewisse Extra im Harry Klein. Nicht umsonst wurde der Laden mehrfach von den Munich Nightlife Awards zum „besten Club“ gekürt. Der Monat März steht jetzt ganz unter weiblichem Regiment und hält einiges Spannendes bereit. Wir haben uns mit PR-Chef Dominic Ulrich unterhalten. 

Seit 2014 gibt es eure Veranstaltungsreihe Marry Klein, wie hat sie sich im Laufe der Zeit verändert?
Zuerst eine kleine Korrektur: Marry Klein gab es auch schon im "alten" Harry Klein. Im November 2006 und 2007 hatten wir bereits ausschließlich mit Künstlerinnen besetzte Monate. Und hier zeigt sich auch ein Unterschied. Wir hatten es damals eingestellt, da wir leider nicht das Gefühl hatten, dass unsere Idee beim Publikum ankam. Heute bzw. in den vergangenen Jahren hat sich dies jedoch geändert. Durch die vielen Workshops für Frauen, die es immer gab, haben wir heute deutlich mehr weibliche DJs in München zu verzeichnen. Das zeigt sich beispielhaft auch in unserer Residentriege - damals hatten wir zwei weibliche Residents, heute sind es bereits fünf. 

Wie kamt ihr auf die Idee, einen Monat "just for the girls" zu gestalten?
Peter Fleming, unser Booker, hatte Anfang 2006 eine Sendung auf ARTE über das Missverhältnis von Frauen zu Männern in der Kunstszene allgemein gesehen. Darüber entstand eine Diskussion in einem unserer wöchentlichen Jour Fixes und damit die Idee für Marry Klein. 

Das Programm ist breit gefächert - was sind die Highlights?
Genau diese Breite im Programm empfinden wir als das Highlight. Wir holen viele Künstlerinnen, die noch nie in München oder noch nicht bei uns im Club gespielt haben. Giolì & Assia beispielsweise - Stars in Italien, hier wenig bekannt. Es ist uns wichtig aufzuzeigen, wie viele gute Frauen es in der Szene gibt. 

Ihr habt Marusha eingeladen - eine Legende! Was erwartet ihr euch von dem Abend?
Unseren Booker verbindet ein ganz persönliches Verhältnis zu Marusha, noch aus ihrer Zeit in Nürnberg. Deshalb gibt es sicherlich ein freudiges Wiedersehen. Und ganz besonders muss man erwähnen, dass Manuel Ewald von Electronic Monster mit seiner Idee Marusha einzuladen, sicherlich richtig lag. Viele Freunde, die uns in den vergangenen Jahren begleiteten, haben sich bereits angekündigt und deshalb erwarten wir uns einen tollen Abend. 

Brothers

Seht ihr einen großen Unterschied, in der Art wie Frauen oder Männer auflegen?

Natürlich nicht. Ob ein DJ gut oder schlecht auflegt, hat nichts mit dessen Geschlecht zu tun. Wir sehen eher, dass sich Frauen zumeist besser auf einen Gig vorbereiten. Dies trifft jedoch ebenfalls auf den männlichen, professionellen DJ zu. 

Ist das Publikum in dem Monat ein anderes?
In den vergangenen Jahren haben wir festgestellt, dass tatsächlich mehr weibliches Publikum den Club besucht. Und es gibt tatsächlich Stimmen, die uns berichten, dass die Musik in diesem Monat besonders gut ist. Das möchten wir jedoch nicht unterstreichen. 

Was war in den vergangenen Jahren der Highlight-Abend?
Jetzt können wir DJ-Größen wie Anja Schneider, Bebetta, Magdalena, Monika Kruse, etc. anführen, jedoch hatten wir auch viele vielleicht nicht so populäre Abende, wie z.B. eine Diskussion über eine "Frauenquote im Techno" mit Elliver, Anna Leiser und Julia Bomsdorf, die uns im Nachhinein sehr beeindruckt hat und sicherlich nachhaltig war. 

Wo geht Marry Klein in Zukunft noch hin?
Natürlich werden wir unserem Grundkonzept die Treue halten ausschließlich Künstlerinnen in diesem Monat einzuladen. Spannend und von Einfluss wird es sein, welche Diskussionen sich in Zukunft hinsichtlich der Chancengleichheit ergeben. Dem versuchen wir natürlich Rechnung zu tragen. So freut es uns sehr, dass wir für dieses Jahr Julia Bomsdorf vom WUT Kollektiv dazu bewegen konnten unser Programm mit entsprechenden Themen zu bereichern. 

Marry Klein im Harry Klein, Sonnenstraße 8
Ab 01.März bis 30. März, MI-SA, ab 23 Uhr, www.harrykleinclub.de/

Auch interessant

Partytipps 14.8.-17.8.2019

#muenchenbleibtwach – Die Party Highlights am Wochenende

#muenchenbleibtwach – Die Party Highlights am Wochenende

Partytipps 9.8.-10.8.2019

#muenchenbleibtwach – Die Party Highlights am Wochenende

#muenchenbleibtwach – Die Party Highlights am Wochenende

Interview & Verlosung

Echelon Open Air 2019 - Neelix im Interview

Echelon Open Air 2019 - Neelix im Interview

Best of...

Best of... - Die besten Partybilder vom Wochenende (KW 31)

Best of... - Die besten Partybilder vom Wochenende (KW 31)