Happy Birthday!

Backstage: Noch ein Jahr bis zum 30.

Das Münchner Mekka der Livemusik feiert drei Tage lang Geburtstag. 29 Jahre existiert das Backstage nun schon und bereichert die Konzertszene und das Nachtleben der Stadt.

Wenn der 30. Geburtstag langsam näherrückt, bekommen ja einige Zeitgenossen etwas Muffensausen. Bei Hans-Georg Stocker und seinem Backstage verhält es sich etwas anders. Für das alternative Kulturareal, in dem praktisch kein Tag ohne Konzert vergeht, soll der anstehende 30. Geburtstag so etwas wie einen Aufbruch zu neuen Ufern symbolisieren. Ob die baulichen Wunschträume allerdings schon zum runden Jubiläum 2021 wahr werden, das wird sich noch zeigen.

Denn das Backstage-Gelände ist zur Hälfte nur gepachtet und der Pachtvertrag läuft aus, so dass der Betrieb in absehbarer Zeit verlegt werden muss. Für das Nachbargrundstück einige Meter weiter stadteinwärts besteht schon eine Baugenehmigung, die bis 2023 gilt. Stocker und sein Team planen dort eine neue Halle, die für bis zu 3000 Besucher ausgelegt ist. Dazu weitere Konzerträume, Ateliers, Bandübungsräume, Mitarbeiterwohnungen und eine Dachterrasse fürs Urban Gardening.

Schöne Pläne, die aber – wie sollte es anders sein – mit der Stadt und den Investoren abgestimmt werden müssen, die nebenan auf dem großen Postareal u.a. zwei Hochhäuser in den Himmel wachsen lassen wollen. Platz für Kultur und Sport ist dort auf jeden Fall auch vorgesehen. 2020 wird also spannend zu sehen sein, in welche Richtung sich der Bereich östlich der Friedenheimer Brücke baulich weiterentwickelt. Doch das ist alles noch Zukunftsmusik, kommen wir zur Gegenwart.

Die hält erst einmal einen dreitägigen Feiermarathon bereit mit Konzerten, Partys, Torten und jeder Menge Drinks. Am Donnerstag geht‘s los mit einem Gratis-Konzert von Bluekilla und BeNuts in der Halle und der Birthday-Rockers-Party ab 23.30 Uhr im Club, wo dann der „Jacky Cola“-Umsatz bei einem Sonderpreis von nur 3 Euro ungeahnte Dimensionen erreichen dürfte. Am Freitag spielen live on stage Forced To Mode, die Apron Revival Band und Q-Box in der Halle, während Erdling, Florian Grey und Circus of Fools im Club die Wände erbeben lassen.

Anschließend haben die Geburtstagsgäste gleich vier verschiedene Partys zur Wahl, nämlich „Blackstage“ mit DJ Sconan, die Reggae-Nacht „Jamaican Ting“, die “These are the Breaks“-Hiphop-Party und das höllische DJ-Duell zwischen Eisbrecher-Frontmann Alex Wesselsky und Rock-Antenne-Musikchef Thomas Moser. Mal sehen, wer von den beiden das Eis der Tänzer schneller bricht. Wer dann noch nicht genug Geburtstag gefeiert, kann auch noch am Samstag im Backstage vorbeischauen, um die legendäre Ska-Band The Busters live zu sehen oder intensives Headbanging zu betreiben bei gleich vier Bands: Twelve After Elf, Slamdamn, Grand Massive  und The Cromptons. Im Anschluss an die Konzerte gehen die DJs von Freak Out und Popp The Trash dann noch in die Verlängerung und lassen den 29. Geburtstag schließlich am Sonntag frühmorgens ausklingen.

29 Jahre Backstage, Reitknechtstr. 6
Do-Sa, 9.-11.1.2020, ab 19 Uhr, www.backstage.eu

Auch interessant

Aktion

Online-Partys als Rettung - „United We Stream“ startet in München

Online-Partys als Rettung - „United We Stream“ startet in München

Alternativen zum Weggehen

Party dahoam mit Livestreams

Party dahoam mit Livestreams

Interview

Happy Birthday Substanz – das alternative Wohnzimmer wird 30

Happy Birthday Substanz – das alternative Wohnzimmer wird 30

Partytipps 06.03.-07.03.2020

#muenchenbleibtwach - Die Party-Highlights am Wochenende!

#muenchenbleibtwach - Die Party-Highlights am Wochenende!