Nightlife-News

Haralds Kollektivgarten: Giesing statt Gärtnerplatz

Die Clubs sind weiter geschlossen, aber erste Lichtblicke erhellen das trübe Gesamtbild. Das Team vom Harry Klein Club hat mit Haralds Kollektivgarten eine Sommerresidenz gefunden.

Die Diskussionen um schwer kontrollierbare und pandemieförderliche Massenansammlungen auf dem Gärtnerplatz oder an der Isar sind ein allgegenwärtiger Aufreger im Münchner Sommerloch. Der verständliche Wunsch, so wie früher zu feiern und die Gefahr einer Ansteckung mit dem Coronavirus stehen sich hier diametral gegenüber. Wie gut, wenn sich neue Alternativen für das Partyvölkchen auftun und die „Fiesta“ sich besser übers Stadtgebiet verteilt.

Die Crew vom Harry Klein Club ist dank der Unterstützung von Kultur- und Kreisverwaltungsreferat in einem schönen Park, den praktisch nur die Giesinger kennen, fündig geworden. Nur wenige Minuten von den U-Bahn-Haltestellen Untersbergstraße oder St.-Quirin-Platz entfernt, liegt der Weißenseepark. Und dort lockt vorerst bis Ende August – womöglich gibt es eine Verlängerung in den September hinein – Haralds Kollektivgarten.

Hinter dem amüsanten Namen verbirgt sich ein Biergarten mit cooler elektronischer Musik und fairen Preisen. Zahlreiche Münchner Künstler*innen-Kollektive wie Electronic Monster, NachtEin.TagAus, Neuzeit Rec., Bushbash, Kommune Vertikal, Rant & Rave, Schabernack, Techno ist Familiensache, Unmuted und das WUT Kollektiv haben sich mit dem Harry Klein zusammengeschlossen und bespielen den Biergarten in angenehmer Lautstärke.

Diesen Freitag (14.8.) spielen Silsan und Benna vom Harry Klein, am Samstag stehen die Electronic-Monster-Allstars Chris Mueller, Rakäthe, Schott und Rainer Wahnsinn am Mischpult.

Von 17 bis 23 Uhr ist täglich geöffnet – am Wochenende auch schon ab 14 Uhr. „Dann hoffen wir mal auf viele schöne Tage“, meint Harry-Klein-Betreiber Peter Fleming und setzt auf ein Einsehen des Wettergottes.

Wie momentan üblich, müssen die Gäste beim Rein-, Raus- und Herumgehen einen Mund-Nasen-Schutz tragen und sich per QR-Code oder auf einem Zettel registrieren. Zum Essen gibt‘s frische Crêpes, für den Flüssigkeitshaushalt u.a. Augustiner-Bier und Aperol Spritz. Auch wenn die Musik sicher dazu anregt, darf leider keinesfalls dazu getanzt werden. Das ist nach wie vor untersagt.

Haralds Kollektivgarten, Weißenseepark (Untersbergstr. 70)
Mo-Fr 17-23 Uhr, Sa/So 14-23 Uhr (bei gutem Wetter)
https://www.instagram.com/haralds_kollektivgarten/

Auch interessant

Event

Minna Thiel: Sommerfest mit Livebands und DJ

Minna Thiel: Sommerfest mit Livebands und DJ

Ortsgespräch

Bernd Closmann: „Der Stachel sitzt tief“

Bernd Closmann: „Der Stachel sitzt tief“

Aktion

Rettet unsere Clubs! - Betreiber bitten um Hilfe

Rettet unsere Clubs! - Betreiber bitten um Hilfe

Marry Klein 2020 - Livestream-Festival mit über 60 Künstlerinnen

Marry Klein 2020 - Livestream-Festival mit über 60 Künstlerinnen