News

Happy Birthday: Ein Jahr Hearthouse

Die Circle-Bar im Hearthouse München

Das für München einmalige "Members Only"-Projekt Hearthouse feiert sein einjähriges Bestehen

Auf der Pressekonferenz am 26. Januar zu einem Jahr Hearthouse hat sich vor allem eines herauskristallisiert: Das Hearhouse ist und bleibt einzigartig in München.

Und das Gesamtpaket ist etwas ganz Besonderes: Es ist nicht nur der erste „Private Member Club“ der Stadt – das heißt nur Mitglieder haben Zutritt – sondern auch mit diversen Awards ausgezeichnet. Die Nightlife- Experten Daniel Laurent, Nikias Hofmann, Ayhan Durak stehen hinter dem außergewöhnlichen Projekt. Es umfasst insgesamt 16 verschiedene Räume und zwei Terrassen.

Zu den Herzstücken zählen der „Social Room“, das Restaurant „Kitchen“ und die „Circle Bar“. Hinter ihr wirkt Cihan Anadologlu, der früher im Schumann’s Köstlichkeiten kredenzte und auch schon bei den Oscars Drinks kreiert hat. Hier, wie überall im Hearthouse, ist die Liebe zum Detail zu finden: Das Eis für die Drinks kommt von einem Eisblock aus Japan, wird handgeschnitzt.

„Wichtig ist mir, den Gästen ein neues Erlebnis zu bieten, Innovation und Tradition parallel laufen zu lassen“, so Cihan Anadologlu. Ein weiteres Highlight ist der „Club“ – hier legten schon Westbam und Paul Kalkbrenner auf.

Auch Nikias Hofmann ist zwei Mal im Monat persönlich hinter dem DJ-Pult. „Wir nehmen Menschen aus unterschiedlichsten Bereichen auf und legen größten Wert auf eine gute Mischung unserer Gäste – es ist ein Ort der Begegnung und des kreativen Austauschs“, so Ayhan Durak. „Kunst, Kultur, Kulinarik und Craft-Cocktails sind unser Programm.“ Die Mitgliedschaft für ein Jahr kostet ab 900 Euro; die Anträge werden von einem Komitee geprüft.

Hearthouse, Lenbachplatz 2, www.thehearthouse.me

Auch interessant

Eventtipps

Party-Tipps fürs Wochenende, abseits des Mainstreams

Party-Tipps fürs Wochenende, abseits des Mainstreams

Event

Geheimmission: Ten Walls in München

Geheimmission: Ten Walls in München

News

Der Superrave kehrt zurück

Der Superrave kehrt zurück

Interview

P1-Geschäftsführer Sebastian Goller im Interview

P1-Geschäftsführer Sebastian Goller im Interview