Eventtipp

Happy Birthday Backstage!

Dieses Wochenende feiert das Backstage seinen 27. Geburtstag. Und wie es sich gehört, soll diese Party ein weiteres Highlight werden.

Das BACKSTAGE ist eines der wichtigsten Institutionen für Subkultur in München. Angefangen hat das Indie-Zentrum in einer Sporthalle des TSV Forstenried in der Graubündener Straße. Damals veranstalteten Hans-Georg Stocker und ein paar Studenten hauptsächlich Punk- und ein paar Metalkonzerte. Das erste Konzert besuchten damals ganze 15 Leute, es wurden aber mehr und es wurde „dirty“: „sonntags waren Punk-Konzerte und wir mussten dann die ganze Nacht durch den Turnhallenboden schrubben, damit dann um 8:00 Uhr morgens wieder penible Hausfrauen darauf turnen konnten.“

Nach der Turnhalle wurde in die Helmholzstrasse gezogen. Nach einigen Jahren erfolgreichen Betriebs musste der Backstage-Besitzer weichen, weil die Eigentümer ein schickes Stadtviertel hochzogen. Die Stadt München erkannte aber, dass hier eine einzigartige Szene zerstört werden soll und stellten eine Ausweich-Location in der Wilhelm-Hale-Straße zur Verfügung. Mittlerweile ist das Backstage nochmals umgezogen, aber nur ein paar Meter weiter, in die Reitknechtstraße 6. Das soll auch die letzte Station der bewegten Geschichte des Backstage sein, denn Hans Georg Stocker hat einen Teil des Geländes gekauft. „Hier möchte ich bleiben.“ Die Wichtigsten must Haves auf dem Veranstaltungsgelände: Eine große Konzerthalle, ein kleinerer Club, das Werk und ein Biergarten.

Auf den 3.600 Quadratmetern könnte das Programm kaum bunter sein: Konzerte, Festivals, Sportübertragungen und ein Open Air Kino, das in lauen Sommernächten bis spät in die Nacht die Besucher nach Nymphenburg lockt, finden hier statt. Hans-Georg hat hier noch Großes vor. Auf Nachfrage von In München antwortet er: „In zehn Jahren wollen wir mindestens noch vier Veranstaltungs-Locations mit Kapazitäten von 50 bis 3.000 Personen haben. Zusätzliche Angebote wie Bandübungsräume, Seminar- und Workshop-Räume, erweiterte Gastronomie, Kreativwerkstätten, Flächen und Räume für Sport sollen auch vorhanden sein.“

In den letzten 27 Jahren wurde ein erheblicher Teil der Energien der Macher in den Erhalt und in Planung verschlissen. „Daher hoffen wir bis dahin diese dann vollständig für kulturelle wie gesellschaftliche Arbeit und Veranstaltungen nutzen zu können. So, dass wir das Backstage noch vielschichtiger weiterentwickeln können und dann nicht nur - wie sogar jetzt schon - eines der führenden Kulturzentren für Rock-Popmusik in dieser Stadt - als auch in ganz Deutschland sind,“ bemerkt Stocker. Zum 30- Jährigen hat sich das BACKSTAGE auch schon Gedanken und Hoffnungen gemacht „Hoffentlich schon oder endlich die Eröffnung des komplett neuen und dann endgültig und dauerhaft errichteten BACKSTAGES.“

Vom 11. bis zum 13. Januar feiert das Backstage nun seinen 27. Geburtstag. Für die Gratulanten ist einiges geboten: Live Acts, Partys, eine Fashionshow von Zillian, Tortenbuffet und günstige Getränke- und Eintrittspreise. Für Musikfans spielen am Freitag, den 12.01. z.B. Haftbefehl, Dritte Wahl und Herzparasit. Am Samstag geben sich dann unter anderem Schmeisig, Eläkeläiset und Pyogenis die Ehre. Wer nach den Konzerten noch nicht genug hat, kann seine Energiereserven auf den im Anschluss stattfindenden Partys loswerden.

27 Jahre Backstage, Reitknechtstraße 6
Do., den 11. bis Sa., den 13.01., www.backstage.info

Auch interessant

Eventtipp

See you later, Luke Slater!

See you later, Luke Slater!

Eventtipp

13 Jahre NY. Club

13 Jahre NY. Club

Eventtipp

Premiere im MMA: Techno-DJ Adam Beyer zu Gast

Premiere im MMA: Techno-DJ Adam Beyer zu Gast

News & Eventtipp

Ahmet vom Call me Drella - Zum Abschied leise Servus!

Ahmet vom Call me Drella - Zum Abschied leise Servus!