Halloween-Partys

München im Halloween-Fieber

Halloween entwickelt sich in der Stadt immer mehr zum zweiten Fasching. Gruselig verkleidete Gestalten verbreiten in den Tagen vor Allerheiligen vielerorts Furcht und Schrecken.

Überall Hexen, Werwölfe, Draculas, Totenköpfe und Skelette. Ende Oktober ist es wieder soweit! Viele Feier-Locations der Stadt verwandeln sich in gruselige Gruften und schaurige Spukschlösser, um allen das Fürchten und Feiern zu lehren.

Wo die besten Halloween-Sausen steigen, seht ihr in unserer Übersicht:

Black Opera Halloween Party

Seit 2007 treffen sich die schwarzen Schattengestalten Münchens einmal im Monat an einem Freitag zu ihrer Black Opera. Von Gothic über EBM und Industrial bis zum New-Wave-Sound der 80er-Jahre ist dann düstere Musik in allen Facetten am Start. Halloween ist für die Szene natürlich eine Art hoher Feiertag. Daher rüsten die Black-Opera-Veranstalter bei ihrer Party am 25. Oktober auch etwas auf und feiern auf zwei Areas. Im Hansa 39 spielen DJ Bluhm und DJ Schwedler. Parallel dazu lässt DJ Kowatsch nebenan im Café der Kranhalle den „Legendary Independent Club“ aus dem Pulverturm wieder auferstehen.
Fr, 25.10., 22 Uhr, Hansa 39 & Kranhalle Café (Hansastr. 39)

Born to Rock Halloween

Am Samstag vor Halloween bietet die Crew der Partyreihe „Born to Rock“ ein besonders schauriges Rock-Erlebnis ohne zeitliche Beschränkung durchs Tanzverbot an Allerheiligen. Die Gäste wandeln gleich zu Beginn durch Nebelschwaden über den Friedhof des Verderbens. Die mystisch-düstere Deko lässt also bereits beim Betreten Gänsehaut aufkommen. Drinnen warten dann Horrorfilme auf der Leinwand und Sound zwischen Rock, Metal, Dark und Alternative. Als blutiges Getränkespecial gibt‘s in dieser Nacht den Malibu-Kirsch für preiswerte 5 Euro.
Sa, 26.10., 21 Uhr, Nachtwerk Club (Landsberger Str. 185)

Dia de los muertos – Latin Night

Im Mint Club in Schwabing feiern sie am Samstagabend Halloween wie in Mexiko. Zum Warmwerden wird gleich ein Tequila-Welcomeshot vom Totenkopf-Altar gereicht. Wer mag, kann sich erst noch im farbenfrohen, traditionellen Stil der Mexikaner zu Ehren der Toten schminken lassen und entert dann den Dancefloor, wo die DJs mit Latin-Sound ordentlich einheizen. Zwischendurch regnet‘s dort sogar Blumen, was aber nicht die einzige Überraschung bleiben soll. Kostüme sind erwünscht, aber kein Zwang.
Sa, 26.10., 23 Uhr, Mint Club (Leopoldstr. 25)

Halloween All Area Festival

Hier lautet das Partymotto: Jung und wild! Bereits mit 16 Jahren ist man beim Halloween All Area Festival in insgesamt drei Locations zum Feiern willkommen. Bei diesem Festival geht’s schon einen Tag vor Halloween, also am 30. Oktober, zur Sache! Beginn ist bereits um 18 Uhr. Mit dem Kombi-Ticket können die Gäste im Crowns Club, im Filmcasino und im Deutschen Museum in insgesamt sechs Areas tanzen. Es wird empfohlen, sich die Tickets bereit vorab online zu organisieren.
Mi, 30.10, 18 Uhr, verschiedene Locations

Halloween Open Air & Indoor Festival Munich

Am 31. Oktober öffnet das Container Collective im Werksviertel erstmalig die Höllenpforten zu seinem überaus gruseligen Halloween-Happening. Ein Horror-Festival, das indoor und outdoor auf insgesamt fünf Floors mit schaurig-schönen Namen wie Hidden Panic Room Floor oder Spooky Rooftop Bar stattfindet. Start ist schon ab 19 Uhr mit blutigen Welcome-Shots, getanzt werden darf bis 2 Uhr morgens.
Do, 31.10., 19 Uhr, Container Collective (Atelierstraße 4) 

H‘ugo‘s Nasty Halloween

An Halloween erwarten euch ab 19 Uhr im H‘ugo‘s schaurige Überraschungen, furchteinflößende Live-Acts und ein leckerer Totenschmaus. Lasst eurer Fantasie freien Lauf, denn die besten „Nasty Halloween“-Kostüme des Abends werden mit coolen Preisen prämiert. Gruselige Halloween-Deko, schaurige Walking Acts, DJs und Live-Performances auf allen Areas verstehen sich natürlich von selbst.
Do, 31.10., 19 Uhr, H‘ugo‘s (Promenadeplatz 1-3)

Die früheste Halloween-Nacht der Münchner Clubs

Das umfangreichste Münchner Clubhopping geht nach dem großen Erfolg der letzten Jahre schon in die elfte Runde. Dem Allerheiligen-Tanzverbot entsprechend, geht‘s bereits ab 20 Uhr los. Bis 2 Uhr darf in den elf verschiedenen Locations getanzt und gefeiert werden. Folgende Clubs sind mit am Start: 089 Bar, Call me Drella, Filmcasino, Harry Klein, La Nuit, Neuraum, P1, Pacha, Rote Sonne, Ruby und Sweet.
Do, 31.10., 20 Uhr, verschiedene Clubs

La Maison Gothique

Dunkelheit, Düsternis und Nebel legen sich über den Englischen Garten. Ein kalter Schauer läuft dir über den Rücken. Das ganze P1 scheint in Spinnweben gehüllt zu sein. Ziemlich spooky das Ganze. Die Betreiber verwandeln ihre Location zusammen mit der Wodka-Marke Grey Goose für eine Nacht in „La Maison Gothique“, ein Gruselkabinett zum Fürchten. Dazu werden sogar die Club-Katakomben geöffnet, wo gruselige Überraschungen warten und für viel Gänsehaut sorgen.
Do, 31.10., 20 Uhr, P1 (Prinzregentenstr. 1) 

Hyper Halloween 90s Special

Auch die Hyper-Hyper-Herren lassen sich vom Halloween-Fieber anstecken und verlegen ihre Party ausnahmsweise vom Freitag auf den Donnerstag. Sie nennen sich an diesem Abend außerdem DJ Morticia & DJ Fester und servieren den Gästen die gruseligsten Hits der 90er, die schaurigsten Boybands und die fürchterlichsten Eurodance-Knaller. Dazu gibt‘s Kurze mit Blutorange-Wodka, solange die Blutkonserven reichen.
Do, 31.10., 20 Uhr, 8below (Schützenstr. 8)

Dark Night – Das Schwarze Nacht Halloween Special

Der alte Nachtwerk Club neben der Nachtgalerie wird in dieser Nacht zum Thema passend als dunkle Gruft und Horrorwelt dekoriert, in der lebende Zombies und schockierende Gestalten herumstolpern. Auf den Schrecken gibt‘s dann frei nach dem Motto „Süßes oder Saures“ netterweise ein gratis Candy-Büffet. Und wer seine Mundwinkel mit einem blutroten Limes-Shot pimpen will, kann das für 1 Euro tun. Am Mischpult spielen Pagan-DJ Michi und Sconan von der Black Painting Crew schaurig-schöne Gothic-Rock- und Darkwave-Hymnen.
Do, 31.10., 20 Uhr, Nachtwerk Club (Landsberger Str. 185)

Halloween-Gruselparty im 35mm

Wer keine Angst vor bösen Geistern hat, kann auch im 35mm im Mathäser-Filmpalast feiern – und das bei freiem Eintritt. Die Macher lehren das Fürchten (und Feiern) auf zwei dekorierten Grusel-Floors mit Horrorfilmen, Schminkstation und heißen Gogo-Teufelinnen aus dem Fegefeuer. Kostümierte Gäste erhalten zudem einen Bloody Welcome Drink an jeder Bar bis 20.30 Uhr. Musikalisch heizen die DJs Alex Hannibal D-Licious, Mette The Ripper Gür und Amar Michael Myers Pure mit den besten Housetunes und Aktuellem aus dem Bereich Pop und R‘n‘B ein.
Do, 31.10., 20 Uhr, 35mm (Bayerstr. 3-5)

Milchbar90 Halloween Edition

Sound aus den Neunzigern an Halloween? Warum nicht. Kann ja auch ziemlich gruselig sein. Kleiner Spaß am Rande. Kein Joke ist dagegen, dass im Eintrittspreis von 4 Euro im Vorverkauf oder 6 Euro an der Abendkasse bis 23 Uhr ein Wodka-Bull inkludiert ist. Das ist doch eine feine Sache. Ebenfalls günstig: der Viererpack Limes-Shots für 5 Euro. Die allzeit zündende Partykanone an den DJ-Decks ist Gigi Smart.
Do, 31.10., 20 Uhr, Milchbar (Sonnenstr. 27)

Haunted Asian Halloween

Im Enter The Dragon wird an Halloween nicht nur gefeiert, sondern auch diniert. Mit dem VIP-Ticket hat man den gesamten Abend über einen reservierten Sitzplatz im Restaurant, kann sich am Büffet bis 22 Uhr nach Lust und Laune asiatische Leckereien holen und startet danach in die Partynacht mit einem blutigen Welcome-Drink. Auf der Party selbst gibt‘s dann auch noch mal Streetfood-Stände sowie eine Schminkstation.
Do, 31.10., 20 Uhr, Enter The Dragon (Lenbachplatz 1)

Halloween Festival auf der Museumsinsel

Schaurige Kürbisfratzen, klebrige Spinnweben, Vampire, Zombies und schwebende Geister, wohin das Auge auch blickt. Auch auf der Museumsinsel spukt es dieses Jahr ordentlich. Dieses Halloween-Spektakel mit dem Besten aus Reggaeton und HipHop steigt auf über 2.000 Quadratmetern mit Riesentanzfläche und mehreren Bars im Isarforum, der Eventlocation neben dem Blitz Club.
Do, 31.10., 20 Uhr, Isarforum (Museumsinsel) 

Fiesta de los Heartos

Schaurige Kostüme, furchteinflößende Atmosphäre und prickelnde Totendrinks verspricht das Heart-Team für die Halloween-Nacht. Wer sich noch etwas stärken möchte, kann gern schon zum Dinner ab 19 Uhr kommen. Die eigentliche Party geht dann um 21 Uhr los, mit einem Welcome-Drink vom Campari und Sound von den herzlichen Resident-DJs für die fürchterlich feierwütige Freakshow auf dem Floor.
Do, 31.10., 21 Uhr, Heart (Lenbachplatz 2)

Sweet Hell: Halloween-Rooftop-Party über den Dächern von München

Wer an Halloween mit dem Aufzug bis aufs Dach zum Upside East fährt, begibt sich in eine andere Dimension. Schaurig schöne Deko und Live-Acts bringen jeden Feierwütigen in die richtige Gruselstimmung. Wenn dann zur Geisterstunde die Glocke schlägt, verwandelt sich der Sweet Heaven in Sweet Hell. Besucher dürfen sich auf schaurige Überraschungen und jede Menge Süßigkeiten gefasst machen.
Do, 31.10., 21 Uhr, Upside East München (Rosenheimer Str. 145d)

Frauen 26 X Lucky Who Halloween Party

Trashige Halloween-Deko und gruselig kostümierte Gäste. Wobei Verkleidung kein totales Muss ist, aber natürlich gern gesehen. Auch das Lucky Who lässt am gruseligsten Feiertag des Jahres die Gelegenheit nicht aus, die mittlerweile legendäre Frauen 26 Halloween Party zu feiern. Motto: Fall in love with a Zombie! Getanzt wird auf der Terrasse, im Zelt und im Club zum Sound von Yung Manni und seinen Special Guests.
Do, 31.10., 22 Uhr, Lucky Who (Brienner Str. 14)

Halloween – The End

Im NY.Club nimmt das Grauen kein Ende, zumindest nicht schon am Feiertag. Hier wird das Finale des internationalen Gruseltages erst am Samstag zelebriert. Damit die Gäste ihre Furcht gleich am Anfang bekämpfen können, gibt es von den Betreibern die erste Stunde von 23 Uhr bis Mitternacht den ersten Longdrink auf Haus. Dazu bitte das Kennwort „Gruselig“ an der Kasse ins Ohr flüstern. Und dann geht es nur noch darum, die letzten Ängste endgültig wegzutanzen – zunächst einmal zum Sound von Chris Z, später zu den House-Hymnen von Karl Kay aus Paris.
Sa, 2.11., 23 Uhr, NY.Club (Elisenstr. 3)

Auch interessant

Das Utopia der Lovelace-Macher

Erste Bilder zum Utopia-Opening

Erste Bilder zum Utopia-Opening

Event-Tipp

Alle Infos und erste Bilder zum Utopia-Opening

Alle Infos und erste Bilder zum Utopia-Opening

Partytipps 08.11.-09.11.2019

#muenchenbleibtwach - Die Party-Highlights am Wochenende!

#muenchenbleibtwach - Die Party-Highlights am Wochenende!

Interview

Indie zum Anfassen – ein Jahr folks! Club

Indie zum Anfassen – ein Jahr folks! Club