Interview

Greenfields-Macher Tom Hilner im Interview: Größer! Anders! Neue Gesichter!

Das Greenfields Open Air Festival lädt wieder zur jährlichen Zusammenkunft unter weiß-blauem Himmel mit pulsierenden Techno Beats - und dieses Jahr mit einigen News.

Manche Dinge im Leben passen einfach perfekt zusammen. Wie zum Beispiel eine Wiese im Grünen mit strahlendem Sonnenschein und einem fabelhaften Line-up. Und genau das verspricht das Greenfields Open Air erfolgreich seit siebzehn Jahren. „Wir wollten uns damals als Münchens erstes Sonntags Open Air etablieren, ganz nach dem Vorbild des Love Family Parks in Hanau.“

Greenfields-Macher Tom Hilner

Für nur einen Tag verwandelt sich die üppig grüne Kulisse der Münchner Galopprennbahn wieder in eine große, elektronische Musikstadt und heuer dürfen sich die Besucher auf einige tolle Neuerungen freuen. Greenfields-Macher Tom Hilner im Interview.

Im welchen Zeitrahmen plant Ihr das Greenfields Open Air?
Im Grunde genommen planen wir das Greenfields immer ein Jahr lang. Quasi schon am Tag nach der Veranstaltung fängt man mit der Planung für das nächste Jahr an. Dabei wird geschaut, was gut und was weniger gut lief. Wo kann man optimieren bei den Abläufen, bei Laufwegen, bei der Gastronomie, bei der Technik und und und... Wir haben mit den Vorgesprächen für das diesjährige Greenfields im Grunde sogar schon vor drei Jahren begonnen. Das liegt daran, dass wir einige neue tolle Änderungen haben. Wir werden einen dritten Floor präsentieren und können damit unser Angebot auch nochmal deutlich erweitern.

Ihr habt ja jemanden Neues mit im Boot... 
Genau. Wir haben einen neuen Partner mit im Boot, die Firma Cosmopop aus Mannheim. (Anm. der Redaktion: Cosmopop sind Veranstalter von Time Warp, Love Family Park, Sonus, uvm.). Die Köpfe hinter Cosmopop sind alles alte Freunde von mir, wir kennen uns schon seit 25 Jahren und machen auch viel privat zusammen.

Mein Wunsch war schon immer, dass man in München ein gemeinsames Festival aufbaut. Das ist jetzt dieses Jahr erstmalig gegeben und auch für die kommenden Jahre so geplant. Es wird keine einmalige Geschichte.

Warum habt ihr jemanden mit ins Boot geholt?
Das hat mehrere Gründe. Wir wollen natürlich von der Erfahrung und von der Power profitieren, und das Festival einfach weiterentwickeln und ausbauen. Da lag es nahe, dass wir mit den Jungs sprechen die wir lange kennen, und die in meinen Augen auch die besten Veranstaltungen in Deutschland machen.

Mein Partner Rene Vaitl und ich sind eine kleine Firma, Cosmopop hat da ganz andere Möglichkeiten. Man kann in vielerlei Bereichen von Ihrer Erfahrung und von ihrem Netzwerk profitieren. Das fängt an, dass man sich beim Booking sehr gut ergänzt, dann geht es weiter mit dem technischen Setup, der Planung im Vorfeld und dem Marketing. Ich bin guter Dinge, dass wir dadurch dem Greenfields nochmal einen ganz neuen Impuls geben.

Wird sich im Food & Beverage Bereich etwas ändern?
Auch da wird es wie immer Änderungen geben. Wir fahren viel umher und lassen uns dabei inspirieren. In München und in Bayern gibt es wenig, was mich vom Hocker haut. Gerade das Ausland begeistert mich, wenn man sich dort den Food & Beverage Bereiche anschaut.

Auch da werden wir natürlich nachziehen und den Trends, die in den vergangenen Jahren entstanden sind, folgen. Beim Getränkeangebot sind wir gut aufgestellt, wir haben eine sehr breite und große Getränkekarte. Man hat bei uns auch keine lange Wartezeiten, weil wir viele Thekenmeter anbieten.

Greenfields am 17.07.2016 auf der Galopprennbahn Riem

Welche Art von Tickets gibt es dieses Jahr?
Wir haben die Kartenkategorien ein wenig gestrafft. Wir sind mit einem Member-Sale in den VVK gegangen, der unseren Stammkunden vorbehalten war und der auch schon nach wenigen Stunden ausverkauft war. Danach kam ein reduziertes Early Bird Ticket, auch diese Kategorie ist schon verkauft.

Wir haben aktuell im VVK noch das 13 Uhr Ticket, welches auch verbilligt ist, man muss aber vor 13 Uhr auf dem Gelände erscheinen. Jetzt gibt es noch das Regular Ticket, Gruppenticket und das Backstage Ticket.

Was hat man für Möglichkeiten mit dem Backstage Ticket?
Wir haben drei Bühnen auf dem Gelände, hinter den Bühnen sind immer Bereiche die man mit dem Ticket exklusiv betreten darf. Diese sind ausgestattet mit Bars, Sofas und Liegeflächen. Der Besucher hat auch die Möglichkeit die beiden kleineren Bühnen zu betreten, sofern es die Fülle zulässt. Auf der Hauptbühne ist der Zutritt allerdings nicht möglich.

Auf der Hauptbühne wird sicher wieder Dauergast Sven Väth zu sehen sein?
Es ist ja kein Geheimnis, dass Sven seit Tag eins auf dem Greenfields spielt und natürlich wird er auch in diesem Jahr wieder spielen. Ich kenne den Sven ja schon seit 1990, und wir sind seit vielen Jahren sein Veranstalter in München. Ich freue mich, dass er in all den Jahren nichts von seiner Aura eingebüßt hat. Ganz im Gegenteil. Ich bin immer wieder überrascht, wie er sich neu erfindet und am Puls der Zeit bleibt und die Leute kickt. Für mich ist Sven einfach der beste DJ der Welt.

Wie ist das Line-up?
Ich kann schon mal sagen, dass das Line-up in zwei Phasen angekündigt wird. Wir haben ja drei Bühnen, dementsprechend kann man sich vorstellen dass wir ein paar mehr Leute präsentieren können, wie in den Jahren davor. In der ersten Phase sind das: Amelie Lens, Rødhåd, Chris Liebing, Maceo Plex, Matthias Tanzmann, René Vaitl und Kölsch. Phase zwei wird dann in 14 Tagen bekannt gegeben.

Wo siehst Du dich in 20 Jahren mit den Greenfields?
Wir alle machen das Ganze vor allem aus Leidenschaft. Natürlich ist es auch mein Beruf und wir verdienen mit unseren Veranstaltungen (hoffentlich) auch Geld. An dem Event arbeiten ja über Monate richtig viele Leute. Mit der Partnerschaft von Cosmopop wollen wir uns für die kommenden Jahre nochmal neu aufstellen, so dass wir noch lange dabei sein werden. Aber vielleicht kommt ja ein junger Kollege irgendwann um die Ecke, der sagt, das übernehme ich. Aber ich würde mich freuen, wenn ich in 20 Jahren noch mit Sven auf der Bühne stehen würde.

Nächstes Jahr wird das Greenfields volljährig. Ist da schon was Spezielles geplant?
Wir haben für das kommende Jahr eine Geschichte, die wir jetzt noch nicht ankündigen können. Es bleibt spannend, sag ich mal! Es wird auf jeden Fall den einen oder anderen überraschen.

Greenfields 2018, Galopprennbahn München, Graf-Lehndorff-Str. 36
So., den 08. Juli 2018, 11 - 22 Uhr, Infos & Tickets auf www.greenfields-openair.de

Auch interessant

Eventtipp

Überhitzungsgefahr – Crux Summer Jam

Überhitzungsgefahr – Crux Summer Jam

Open-Airs

10-jähriges Jubiläum vom Echelon Festival in Bad Aibling!

10-jähriges Jubiläum vom Echelon Festival in Bad Aibling!

Aktion

Der WiesnGentleman – Respekt ist meine Stärke

Der WiesnGentleman – Respekt ist meine Stärke

Eventtipp

„Gute Laune Hoch Zehn“ elfter Geburtstag

„Gute Laune Hoch Zehn“ elfter Geburtstag