Restart

Garry Klein bittet wieder zum Tanz

Garry Klein bittet wieder zum Tanz
+
Garry Klein bittet wieder zum Tanz

Einen Monat nach dem Harry Klein Club feiert auch die dort stattfindende, queere Mittwochspartyreihe “Garry Klein” ihr Revival nach ewig langer Pandemiepause.  

Ab wie vielen Jahren darf man sich eigentlich Institution im Nachtleben nennen? Reichen zehn Jahre? Dann geht sich das ja für den kleinen Garry aus, denn am 17. November feiert er seinen 11. Geburtstag im Harry Klein Club. Bevor es aber so weit ist, gibt es einen anderen Grund zur Freude: Diesen Mittwoch öffnen sich überhaupt erst wieder die Pforten der queeren Partyreihe “Garry Klein” nach über eineinhalb Jahren Corona-bedingter Pause.

So traurig die Lockdown-Zeiten waren, in dieser Phase konnten die Macher immerhin drei neue Resident-DJs akquirieren. Einen davon, nämlich Lazykid vom Team Turbo, gibt es am Mittwoch beim Reopening erstmals zu hören. Frische Gesichter sind zugleich auch hinter den Bars zu entdecken. Eine weitere Neuerung ist der frühere Beginn. Die Party startet bereits um 22 Uhr und endet um 4 Uhr. Early Birds können bis 23 Uhr den reduzierten Eintrittspreis von 5 Euro ausnutzen, danach kostet der Spaß 8 Euro.

Neben Lazykid stehen diesen Mittwoch noch Noé und Philipp mit einem Special Guest im Separee hinter den Turntables. Pünktlich um Mitternacht gibt’s eine kleine Live-Showeinlage von Janisha Jones. Nach der Wiedereröffnung diese Woche geht’s im früher gewohnten Rhythmus weiter – am Mittwoch, den 10. November mit Nastasia vom WUT-Kollektiv und Idun von der Synthvision-Crew. Und eine Woche drauf bei der 11-Jahres-Feier steht als besonderes Highlight ein “Queen of the Night”-Contest auf dem Programm.

Noch ein wichtiger Hinweis in Pandemiezeiten: Bei den Garry-Klein-Abenden gilt die strenge 2G-Regelung. Dementsprechend können nur Geimpfte und Genesene mit entsprechenden digitalen Nachweisen und der Verifizierung durch einen amtlichen Ausweis in den Club. Die Betreiber haben lange nachgedacht und sich für die strikte 2G-Regel entschieden, weil sie den Feiernden und dem Personal die größtmögliche Sicherheit bieten wollen. “Es gibt derzeit bekanntlich wenig Gastropersonal. Wir könnten es uns nicht leisten, dass Gastropersonal in Quarantäne geschickt wird. Dann müssten wir wieder schließen”, erklären sie diesen Schritt.

Garry Klein Reopening, Harry Klein Club, Sonnenstr. 8
Mittwoch, 3. November, 22 bis 4 Uhr, www.harrykleinclub.de

Das könnte Sie auch interessieren