Eventtipp

Loveparade-Gründer in München: Dr. Motte fliegt ins Licht der Roten Sonne

Matthias Roeingh, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Dr. Motte

Am Freitag landet eine echte Berliner Techno-Legende in München. Matthias Roeingh, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Dr. Motte, entfacht ein Feuer in der Roten Sonne.

Manche werden sich vielleicht denken: Gibt‘s den tatsächlich noch? Wir haben es verifiziert und können es bestätigen: Dr. Motte lebt! Der Techno-DJ und Produzent aus Berlin ist alles andere als eine Eintagsfliege, sondern eine Legende mit großem Weitblick schon Ende der 1980er-Jahre.

Am 1. Juli 1989 erweckte er die Loveparade auf dem Berliner Kurfürstendamm zum Leben. Gerade mal 150 Menschen tanzten damals auf der offiziell angemeldeten Demonstration mit dem simplen Motto „Friede, Freude, Eierkuchen“. In den Folgejahren wurde die Loveparade zu einer regelrechten Massenveranstaltung mit Millionen von Ravern.

Diese Kommerzialisierung sah Dr. Motte überaus skeptisch und distanzierte sich ab 2006 von seinem „Baby“. Der Technomusik allgemein ist er aber treu geblieben, sie ist für ihn nicht bloß Musik oder reine Attitüde, sondern eine Form der Kultur. Eine Kultur, die er immer noch lebt und stetig versucht, sie mit seinem ganz eigenen Soundtrack unter die Menschen zu bringen. Von beißenden Acid-Lines über groovende House-Melodien bis hin zu brachialem Großraum-Techno – seine DJ-Sets sind eine komprimierte Momentaufnahme verschiedener Genres und Epochen, wie sich am Freitag auch in der Roten Sonne wieder mal zeigen wird.

Weit gespannte Bögen gehören auch zum Repertoire des zweiten auswärtigen Gasts in dieser Nacht, Housemeister. Seine Karriere begann 1994 mit seinen ersten Plattenspielern, er war in Ellen Alliens Talentschmiede BPitch Control, veröffentlichte später auch auf Boys Noize Records und fand schließlich zu einer eigenen musikalischen Heimat: seinem Label All You Can Beat. In seiner langen Laufbahn hat der Housemeister eine Sache stets beibehalten: Genre-Schubladen oder angesagte Styles und Trends gehen ihm ziemlich am Allerwertesten vorbei. Dafür kennzeichnen Qualität, Attitüde und jede Menge Drive seine Sound-Selektion.

Das Line-up komplettiert in dieser Nacht eine Münchner DJane mit dem etwas kryptischen Künstlernamen P-T2. Sie zählt schon seit Jahren zum Inner Circle der Roten Sonne. Viele kennen sie auch von den „Tuesday Slump“-Labelpartys und werden am 7.9. wieder mal feststellen, dass sie auch am Friday zur Höchstform auflaufen kann. Wer live dabei sein möchte, kann sich im Vorverkauf Tickets für 11,50 Euro sichern.

Rote Sonne, Maximiliansplatz 5
Fr, 7. September, ab 23 Uhr, www.rote-sonne.com

Auch interessant

After-Wiesn-Special

Die besten After-Wiesn-Partys auf einen Blick!

Die besten After-Wiesn-Partys auf einen Blick!

Best of...

Best of... - Die besten Partybilder vom Wochenende (KW 37)

Best of... - Die besten Partybilder vom Wochenende (KW 37)

After-Wiesn

Franz Rauch lädt zur After-Wiesn - Darf’s ein Bussi mehr sein?

Franz Rauch lädt zur After-Wiesn - Darf’s ein Bussi mehr sein?

Interview

Happy Birthday Harry Klein!

Happy Birthday Harry Klein!