1. Startseite
  2. Nightlife

Happy Birthday: 20/22 Jahre Tour de France 

Erstellt:

Von: Andreas Platz

Tour de France-Mastermind: Thomas Bohnet
Tour de France-Mastermind: Thomas Bohnet © Privat

Drei Mal musste die „Tour de France“ verschoben werden – so ist aus dem 20. Jubiläum der 22. Geburtstag geworden.  

„Ja, es ist eine Party, die schon vor zwei Jahren hätte stattfinden sollen“, sagt Thomas Bohnet, der Mann hinter der Franzosenparty. „Gebucht sind zwei Bands: Für die große Party kommt die Pariser Band Les Yeux D’ La Tête. Ein großartiger Liveact, der mit seiner wilden, hochmusikalischen Mischung aus Rock, Folk, Chanson, Balkansounds, Sinti-Swing und poetischem Punk bereits mehrmals das Ampere zum Bersten brachte und nun erstmals auf der großen Bühne der Muffathalle live zu erleben ist. 2021 ist mit „Bonne Nouvelle“ das fünfte Album der Band erschienen.

Vorher wird das Münchner Duo Les Millionnaires mit schrägem French-Rock und -Punk aufwarten. Zusätzlich gibt es in der Muffathalle noch einen Bereich, in dem man tanzen kann. Wir feiern, die Party, auch wenn es in Zeiten wie diesen nicht wirklich einfach ist. Aber ein viertes Mal verschieben wäre nicht gegangen – die Muffathalle ist danach auf lange Sicht ausgebucht…“

Zusammen mit Christian Berst legt Thomas Bohnet auch bei der 2G+-Geburtstags-Party auf: „Wir geben unser Allerbestes, spielen querbeet auf. Es läuft auf jeden Fall die neue Scheibe von Stromae, dazu alles von Sixties-Beat über Eighties-Synthies und französischem Reggae bis hin zu Leuten wie Rapper Maître Gims, Les Rita Mitsouko, Zaz, oder Noir Désir.

Alles begann 2000 in der Kirchenstraße im Club 2. Thomas Bohnet sagt: „Ich wollte etwas machen, was sonst bisher niemand in München gemacht hat.“ Aufgelegt wird bis heute ausschließlich französische und frankophone Musik. „Es kommen auch immer viele Franzosen – ich würde sogar sagen, die Hälfte bis mehr als die Hälfte der Leute kommt aus Frankreich. Die Les Yeux D’ La Tête haben sich in Deutschland ein junges Publikum erspielt und so haben wir wie immer ein schön gemischtes Publikum.“

Einer der Höhepunkte der „TDF“ war der Auftritt des französischen Rockstars -M- alias Matthieu Chedid. „In Frankreich spielt er in riesigen Stadien.“ Abwechslung sei Thomas Bohnet besonders wichtig, weshalb er die „TDF“ auch in andere Städte exportiert: „Seit langem schon lege ich in Zürich im neuen Kulturzentrum Kosmos auf. Der nächste Termin ist der 8. April.“ Auch in Berlin, Regensburg, Düsseldorf, Erlangen und Konstanz ist die Münchner „Tour de France“ schon einmal angekommen. Auf CD ist die Tour ebenfalls gut etabliert, es gibt acht Editionen. 

20/22 Jahre Tour de France, Zellstr. 4
Sa, 12. März 2022, 20 Uhr, www.le-tour.net

Auch interessant