Lesung als Stream

Reinhold Messner präsentiert seinen Vortragsklassiker ÜberLeben kostenlos im Stream

Reinhold Messner präsentiert seinen Vortragsklassiker ÜberLeben
+
Reinhold Messner präsentiert seinen Vortragsklassiker ÜberLeben

Im Online-Stream präsentiert Reinhold Messner exklusiv seinen Vortragsklassiker ÜberLeben und beantwortet offene Fragen

Ungeschminkt erzählt Reinhold Messner, dessen Neugier und Zuversicht ungebrochen sind, über die Essenz seiner Lebenserfahrung und ringt um Begriffe wie Mut, Leidenschaft und Verantwortung. In seinem Online-Stream behandelt er verschiedene Kapitel seines Lebens, von der Heimat bis zum Tod.

Reinhold Messner erzählt, offen und ehrlich was er denkt, er skizziert in Etappen seinen Weg vom Südtiroler Bergbub zum größten Abenteurer unserer Zeit, zum kampflustigen Politiker, engagierten Bauern, Wanderfreund von Managern und Politikern, zum Gründer einer einzigartigen Museumslandschaft, zum Ehemann, vierfachen Vater und Familienmenschen.

Messner bezwang als erster Mensch den Mount Everest ohne Sauerstoffmaske, bestieg alle 14 Achttausender, stand auf den Seven Summits und 3500 weiteren Gipfeln. Er durchquerte zu Fuß die größten Eis- und Sandwüsten der Erde. Kaum einer ist so oft an sein Limit gegangen wie er.

Zuschauer können sich kostenlos in die Welt des berühmtesten Bergsteigers und Abenteurers unserer Zeit entführen lassen und erleben, wie Reinhold Messner im Stream im Gespräch offene Fragen klärt.

Sa, 20.02. // 20 Uhr (Backstage-Kamera schon kurz vorher). Hier geht es zum kostenlosen Stream!

Auch interessant

Livestream

„Glückliches Ende“ - Zoom-Lesung mit Autor Isaac Rosa

„Glückliches Ende“ - Zoom-Lesung mit Autor Isaac Rosa

Buchpräsentation

Philipp Lahm: Das Spiel. Die Welt des Fußballs

Philipp Lahm: Das Spiel. Die Welt des Fußballs

Podcast

Podcast „Kopfkino“: Literarische Stadtspaziergänge zum Anhören und Mitlaufen

Podcast „Kopfkino“: Literarische Stadtspaziergänge zum Anhören und Mitlaufen

Verlosung

Linus Reichlin „Señor Herreras blühende Intuition“

Linus Reichlin „Señor Herreras blühende Intuition“