Bücherschau

Münchner Bücherschau Junior: Jugend liest

Tolle Bücher für Kinder und Jugendliche
+
Tolle Bücher für Kinder und Jugendliche

Die 16. Münchner Bücherschau junior wird vom 12. bis 20. März vor Ort und digital stattfinden

Nach den ermutigenden Erfahrungen der letzten beiden Jahre ist die Münchner Bücherschau junior von vorneherein zweigleisig geplant: Rund 5000 Kinder- und Jugendbücher, Hörbücher und Elternratgeber aus 80 Verlagen stehen zum Entdecken und Erkunden ab dem 12. März im Münchner Stadtmuseum (Mo-F: 13 bis 19/Sa, So: 9 bis 19 Uhr) und rund um die Uhr auf der virtuellen Plattform mit Leseproben oder „Blick ins Buch“, teils mit Videos, Bastelanleitungen oder pädagogischem Zusatzmaterial bereit. Desgleichen die Lesetipps „Buchhändler*innen und Leseclubs empfehlen“ und „Neu und lesenswert“, ausgewählt von unseren Expertinnen.

Ausschließlich im Stadtmuseum werden die Illustrationsausstellung der Künstlerin Britta Teckentrup und die Mitmach-Boxen zu ausgewählten Sachbüchern, kreiert von Studierenden der Ludwig-Maximilians-Universität, zu sehen und zu erleben sein. Nach neuestem Stand finden Live-Veranstaltungen mit Margit Auer (fast ausverkauft), Sven Gerhardt, Alexander Mazza, Florian Huber, Chris Bradford (englisch-deutsche Lesung) und Sophie Schmid (Lesung mit Druckworkshop) im Stadtmuseum und erstmals auch im Literaturhaus statt.

Aus Gründen der Raumkapazitäten finden ja einige Veranstaltungen dieses Jahr im nahen Literaturhaus statt, für die es noch ausreichend Karten gibt: „Minna Melone“, „Versunkene Schätze“ und „Soul Prophecy“. Und natürlich können alle, die mögen, uneingeschränkt Karten für die digitalen Veranstaltungen „Kann ich bitte in die Mitte“, „Galactic Gamers“ und „Brummps. Sie nannten ihn Ameise“ buchen.

Alle weiteren Infos auf www.muenchner-buecherschau-junior.de