Lesungen

Die interessantesten Lesungen der kommenden Wochen auf einen Blick

Manfred Fock am 6. August im Botanischen Garten

Gute Bücher geben Rätsel auf. Und ihre Autoren verblüffen natürlich beim Vor-Ort-Besuch. Wo man hinmuss.

Sie ist die Stimme einer Generation. Und eine Menschenliebhaberin, die auch im scheinbar Bekannten immer neue Rätselspuren aufdeckt. Asta Scheib, die dieser Tage 80 Jahre alt wird, ist wirklich eine Autorin, die München im schönen Thomas-Mann-Sinn zum Leuchten bringt. 

Vor allem weil sie den historischen Figuren, für die sie sich interessiert, sehr ungewöhnliche, überraschende Seiten entlockt. Etwa dem angeblich so gestrengen Reformator Martin Luther, der eines Tages die Liebe entdeckte. Unter dem Titel „Das Schönste, was ich sah“ verneigt sich das Schauspieler-Ehepaar Franziska Walser und Edgar Selge, der einst einarmige „Polizeiruf 110“-Kommissar in München, zusammen mit dem Musiker Josef Brustmann vor dem Ausnahmetalent. Asta Scheib wird in einige der gelesenen Texte selbst einführen. Wie schön, sie zu sehen. (Literaturhaus, 25.7.)

Immer spannend ist Nemo – das literarische Quiz, das eine treue Fangemeinde im BR-Radio hat. Diesmal gastiert es im schönen Lyrik Kabinett. Als Detektive, die aus vorgelesenen Zitaten vermeintliche „Niemande“ der Weltliteratur erraten müssen, fungieren diesmal die ehemalige Monacensia-Leiter - in Elisabeth Tworek, der Kritiker Andreas Trojan und Thomas Girst vom Kulturengagement der BMW-Gruppe. Und auch eine TV-Kriminalerin darf hier nicht fehlen: Die spannenden Rätseltexte liest Lisa Wagner. (Lyrik Kabinett, 25.7.)

Fragezeichen und extrem viele Spannungsmomente wirft natürlich auch weiterhin das Gemeinschafts - literaturprojekt Eine unendliche Geschichte aus der auch musikalischcinematographischen Lesereihe auf, bei der sich jeder Anwesende einbringen kann. Geschichte wird gemacht. Und live aufgeschrieben. (Bahnwärter Thiel, 6.8.)

Vom Schock-Trauma, das einen lieben Mitmenschen ein Leben lang nicht loslässt, erzählt der Meisterstilist Harry Kämmerer in seinem neuesten „Drachenfliegen“-Roman. Eben noch hatten zwei junge Burschen hinter der Siedlung gespielt. Dann war der eine plötzlich für immer verschwinden. Die Polizei rückt an. Doch nichts löst sich. Etwas Trost spendet die musika - lische Begleitung, für die sich Kämmerer, dem man immer gerne zuhört, selbst mit ins Zeug legt. (Buch in der Au, 25.7.)

Ebenfalls auf die Hintergründig-Grotesken, gerne auch mörderischen Begebenheiten hat sich bekanntlich Manfred Fock spezialisiert. Am kongenial gewählten Ort liest er mit „Laich am Teich“ aus der nicht zu unterschätzend gefährlichen Gartenzwerg-Welt. (Botanischer Garten, 6.8.)

Zum Schluss sollte man schließlich noch den Profis ein Ohr leihen. Jenen Buchhändlerinnen und Buchhändlerinnen, die im Rahmen der Mein neues Lieblingsbuch-Reihe nicht nur verraten, was sich wirklich verkauft. Sondern das empfehlen, was dann auch tatsächlich gut geschultem Geschmack standhält. (Hugendubel am Stachus, 5.8.)

Autor: Rupert Sommer

Auch interessant

Comic

Schatzsuche vor Gericht

Schatzsuche vor Gericht

Buchtipps

Die Buchtipps im November

Die Buchtipps im November

Lesungen

Die interessantesten Lesungen der kommenden Wochen auf einen Blick

Die interessantesten Lesungen der kommenden Wochen auf einen Blick

Lesungen

Die interessantesten Lesungen der kommenden Wochen auf einen Blick

Die interessantesten Lesungen der kommenden Wochen auf einen Blick