Buchtipp

Einmal quer durch die deutsche Literatur

Allgemeinbildung deutsche Literatur (für Dummies)

Inspiration für herbstliche Lesereisen – Für Dummies und solche, die es werden wollen.

Die Bildung eines Kanons darüber, was der distinguierte Durchschnittsbürger in einem bestimmten Sachgebiet zu wissen hat, ist kein leichtes Unterfangen: Man kann inhaltlich danebengreifen, Wichtiges auslassen und sich -hier reagieren viele besonders allergisch- viel zu schulmeisterlich ausdrücken.

Angenehm unprätentiös, doch umso fundierter kommt im Gegensatz dazu der neue Band „Allgemeinbildung deutsche Literatur (für Dummies)“ daher, den die LiteraturwissenschaftlerInnen Tina Rausch und Ulrich Kirstein in spürbar leidenschaftlicher Zusammenarbeit erstellt haben. Hier geht es in charmant nahbarem Ton quer durch die Teilgebiete der deutschen Literatur(-wissenschaft).

Strukturell logisch aufgebaut, wird zunächst eine klare und sehr einleuchtende Einführung in die Theorie der Gattungen (Epik, Lyrik, Dramatik) geboten. Anschließend reist man in der Lektüre vom Mittelalter durch Barock, Klassik, Romantik, Vormärz und viele weitere Epochen und Strömungen, um schließlich in der postmodernen Stilpluralität unserer schönen 2010er Jahre anzukommen. (<= Sehen Sie, wie dieser schulmeisterliche Tonfall stören kann?). Dabei gibt es neben harten Fakten und literaturhistorischen Erläuterungen, immer wieder auch kleine, amüsante Anekdoten und biografische Details aus dem Leben großer Vertreter des „Landes der Dichter und Denker“. <= Dieser feste Ausdruck beispielsweise stammt aus dem Buch De l’Allemagne von Germaine de Stael, die von Goethe protegiert und übersetzt wurde. Wo hab‘ ich das gelernt? In der Schule! Aber es steht auch in dem schönen „Für-Dummies“-Buch.

Geschichten dieser Art lockern das Buch auf und machen es schlichtweg sehr unterhaltsam zu lesen. Typisch für die „Dummies“-Bände sind auch Übersichtslisten und der „Zehner-Teil“, die hier z.B. Kurz-Infos zu jedem deutschen Literaturnobelpreisträger oder zur Genre-Literatur bieten. So kann auch der kurz angebundene Trivia-Fuchs bei einem schnellen Blick ins Buch schon was lernen. Unerwartet: Vereinzelt eingestreute Reisetipps zu literarisch wichtigen Orten, wie dem Wiener Lieblingscaféhaus von Thomas Bernhard geben dem Buch zudem einen ganz praktischen Nutzen.

Kurz: Das Buch ist lehrreich, anschaulich und weckt Leselust auf jeder Seite. Gerade in Anbetracht der kommenden, kalten Jahreszeit ist es ein guter Reiseführer für anstehende Lektüreexpeditionen. Reale und fiktionale.

Autor: Franz Furtner

Ulrich Kirstein / Tina Rausch: Allgemeinbildung deutsche Literatur für Dummies, 486 Seiten, ISBN: 978-3-527-71218-2, Verlag: WILEY VCH

Auch interessant

Kostenloses Hörspiel

Der Teufel steppt in Moskau

Der Teufel steppt in Moskau

Lesungen

Die interessantesten Lesungen der kommenden Wochen auf einen Blick

Die interessantesten Lesungen der kommenden Wochen auf einen Blick

Buchtipp

Schrei nach Gerechtigkeit

Schrei nach Gerechtigkeit

Comic

Amerikanischer Alptraum

Amerikanischer Alptraum