Lesungen

Lesungen im August: Lust auf Leichtigkeit und Leichtsinn

Hubert „von Goisern“ Achleitner
+
Kann auch schreiben: Hubert „von Goisern“ Achleitner

An die frische, hoffentlich auch wirklich laue Augustluft: Diese Autoren stillen sommerliche Sehnsüchte.

An Selbstbewusstsein hat es ihm noch nie gemangelt. Breitbeinig geht’s durchs Leben. Und kantig schiebt Herwig sich an den Herausforderungen entlang. Doch als sie plötzlich verschwunden ist, klafft doch ein ganz großes Loch auf. Ein Loch in der Hoffnung. 30 Jahre waren die beiden verheiratet. Und dann ist Maria einfach weg. Mit ihr der Volvo. Und damit doch ein wenig Hoffnung, Maria vielleicht wiederzufinden. Doch vorher muss er sich aufmachen – aus der Enge der Berge heraus.

Auch interessant:

Weitere tagesaktuelle Termin für Lesungen finden Sie auf events.in-muenchen.de

Hubert Achleitner, den man als Hubert von Goisern kennt und der einer der stilprägenden Miterfinder des kernigen Alpenrocks ist, kann auch schreiben. Sein Debütroman „flüchtig“ erzählt von einer Reise, die auf der Oberfläche quer durch den alten Kontinent von Österreich bis nach Griechenland  führt. Darunter geht es ins Innere. Zu den bangen Fragen: Was hat die Zeit nur mit uns allen gemacht? Wo ist die Liebe hin? Wie man vom Goiserer erwarten kann, ist der Roman auch sehr musikalisch. Er stellt ihn selbst vor. Breitbeinig. (Schlosspark Suresnes, 28.8.)

Ein großer Wanderer, ein Welten-Erkunder und ein Typ mit einer weiten Seelenlandschaft ist auch der ursprünglich aus dem Pott stammende Münchner Autor Knud Hammerschmidt. Auf dem Jakobsweg hat er viel aufs Karma-Konto eingezahlt. Und er ist ein großer Fan des Sommers, der Zeit des großen, wunderbaren Leichtsinns. Dann nämlich, wenn die Seele baumelt und das Leben zitronengelb leuchtet, wie er schreibt. Die Tage sind voller Möglichkeiten. So jedenfalls will es seine Sammlung „Seven Songs of Summer“, die Hammerschmidt im Open-Air-Lese-Biergarten vorstellt. Es sind Kurzgeschichten über die schönste Zeit des Jahres: Die im Westberlin der 80er spielen, auf Bali oder in New Orleans. Und immer wieder geht es um Menschen, die sich neu erfinden und sich verlieben. Vom Leichtsinn, der Lust auf mehr macht! (Backstage, 6.8.) 

Ordentlich Alarm im Park macht dann endlich mal wieder Slam-Guru Ko Bylanzky. Er moderiert nicht nur die Frischluftausgabe der Münchner Slam-Sommernächte, sondern hat natürlich auch wieder sein digitales Adressbuch aufglühen lassen und die Größten, Besten, Schönsten, Lautesten und feinsinnig Leisen zusammengetrommelt. Jaulen, keuchen, flüstern, pfeifen, rappen und johlen: Alles ist erlaubt, um Poetry-Funken aufs Publikum prasseln zu lassen. Und vielleicht neigt sich dann auch neugierig der Olyturm runter. (Kino am Olympiasee, 19.8., zuvor 29.7.)

Die Magie der lauen Abende beschwören die Schauspieler Heidrun Gärtner und Daniel Friedrich, die auch ein Paar sind. Unterstützt von Markus Kreul am Piano schwelgen sie für Die romantische Nacht in den Liebenswelten von Shakespeare, Rilke, Petrarca, Büchner und Kaléko. (Münchner Künstlerhaus, 13.8.)

Vom Nachthunger und von der Poesie der Dunkelheit erzählt das Ensemble Persona in der Open-Air-Verzauberung Wenn es Nacht wird. Es geht um musikalisch-literarische Begegnungen – und zwar von Charles Baudelaire bis Stefan Zweig, untermalt von zartem Jazz. (Schloss Nymphenburg, 13.8.)

Bodenständiger und bieriger dürfte es bei der Lesung von Richard Westermaier zugehen. Der Münchner Rundum-Kreative, Autor und Regisseur von skurril-melancholischen Kurzfilmen, stellt „bayerische Szenen“ aus einer Sammlung „Quasi dahoam“ vor. (Studio P, Agnes-Bernauer-Str. 11, 11.08.)

Und zum Schluss darf die Nacht blutig enden. Dafür ist Nicola Förg zuständig. Die Allgäuerin stellt zusammen mit Michaela May den bereits zwölften Band ihrer Alpenkrimi-Reihe vor. In „Böse Häuser“ ermitteln Irmi Mangold und Gerhard Weinzirl nun gemeinsam. Wenn das nichts ist... (Ebenböckhaus, 13.8., 13.08.)

Autor: Rupert Sommer

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Verlosung

Liam McIlvanney „Ein frommer Mörder“

Liam McIlvanney „Ein frommer Mörder“

Lesungen

Die interessantesten Lesungen der kommenden Wochen auf einen Blick

Die interessantesten Lesungen der kommenden Wochen auf einen Blick

Lesungen

Literaturfest München 2021: Sommer Edition

Literaturfest München 2021: Sommer Edition

Comics

Comicfestival München 2021: Stadt der bunten Bilder

Comicfestival München 2021: Stadt der bunten Bilder