Afro-Weltmusik

MUHAG Festival 2021 vom 3. bis 5.September

Dudu Manhenga und/oder Blessing Chimanga
+
Dudu Manhenga und/oder Blessing Chimanga

2021 jährt sich die Städtepartnerschaft zwischen München und Harare zum 25. Mal. Das wird vom 3. bis 5. September ausgiebig mit einem Musikfestival gefeiert

Das MUHAG (Munich Harare Arts Gathering) feiert vom 3. bis 5. September 2021 mit einem Weltmusik-Festival die Partnerschaft zwischen München und der Hauptstadt Simbabwes: Harare. Allen voran kümmert sich der ambitionierte und höchst engagierte MUHAG-Organisator Jochen Kraus anlässlich des 25. Jubiläums um ein gleichermaßen interessantes wie hochklassiges Line Up. Diesmal sind, so Kraus auf der Website (https://muhag.org), „Musiker aus beiden Städten beteiligt.“ Aufgrund von Corona allerdings findet das Festival leider nur online statt. Dabei sollen jedoch „Public Viewing“-Veranstaltungen je nach Corona-Situation möglich gemacht werden. Aber auf Seiten von MUHAG sehen sie Corona auch als Chance: „Aufgrund der Pandemie“ so Kraus, „kann unser Festival nur online stattfinden. Online können wir ein gemischtes Programm mit neun Bands aus Harare und acht aus München präsentieren – und das in beiden Städten! Etwas, das mit Live-Auftritten unmöglich zu arrangieren wäre.“

Wer sich dem gerne anschließen möchte und einen dieser „Public-Viewing“Events ausrichten möchte, kann sich hier informieren: https://muhag.org/public-viewing-for-venues.

Dabei ist die Zukunft der Initiative noch offen. Dazu Jochen Kraus: „Wir hoffen auf Vorschläge von Personen, die künstlerische Kooperationen zwischen den Partnerstädten eingehen oder in diesem Rahmen auftreten möchten. Alle Kunstformen sind willkommen. Außerdem hoffen wir auf weitere Sponsoren und Unterstützung aus der Community. Nehmen Sie also an unseren Online-Diskussionen und Blogs teil. Und wenn Sie sich aktiv oder finanziell einbringen möchten, schreiben Sie uns einfach an.“

„Den Menschen in Harare beistehen“

Oberbürgermeister Dieter Reiter zeigt sich schon mal begeistert: „Gerade in schwierigen Zeiten wie diesen, wenn die Pandemie uns so viel abverlangt, sollten wir den Menschen aus unserer Partnerstadt Harare beistehen und sie in Zeiten der Not unterstützen.“ Die Initiative und die Partnerschaft unterstützen auch, wie oben schon erwähnt, sage und schreibe 17 Bands aus Harare und München. Das musikalische Spektrum erstreckt sich dabei von Jazz über Storytelling und Rock bis hin zu Folklore, Pop und Klassik. Mit dabei sind dann Künstler*innen wie das Harfenduo Franziska Eimer & Andrea Regenauer, die Stadtkapelle Germering, die zwei Top-Acts aus Simbabwe Dudu Manhenga und Hope Masike, Jobarteh Kunda, Deafening Opera, Xcape, Kudzi Kays, Taffie Matiure, Pamuzinda, Munya Nyamarebvu, Blessing Chimanga, Maizon of the Ancient Tribes, der junge Kammerchor Lucente & Ensemble Fenice, Arno Wahler sowie Impressario und Tenor Jochen Kraus höchstpersönlich, der zusammen mit Julia Engelhart Werke von Richard Strauss, Franz Schubert, Gabriel Rheinberger, Jules Massenet, Georges Hüe und Heitor Villa-Lobos zum Besten geben wird.

Das gesamte Programm gibt’s unter: https://muhag.org/muhag-2021-programme

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

HipHop-Konzert

HipHop im Theatron im Ostpark: BlocParty83

HipHop im Theatron im Ostpark: BlocParty83

Klassikfestival

HIDALGO Festival: Junge Klassik und R*Evolution

HIDALGO Festival: Junge Klassik und R*Evolution

Kultur

Konzerte & Lesungen: Das Muffatwerk legt wieder los!

Konzerte & Lesungen: Das Muffatwerk legt wieder los!

Neue Coronaregeln

Münchner Konzertveranstalter reagieren noch verhalten auf neue Coronaregeln

Münchner Konzertveranstalter reagieren noch verhalten auf neue Coronaregeln