Streaming

Theater und Klassik virtuell

„GRRRRRL“ von Henrike Iglesias in den Kammerspielen

Die Münchner Kammerspiele und die Bayerische Staatoper stellen wieder Mitschnitte einer Inszenierung aus dem Spielplan online.

Die nächsten Streams der Münchner Kammerspiele:

GRRRRRL“ von Henrike Iglesias (24.4. 18 Uhr) mit Anna Fries, Laura Naumann, Marielle Schavan, Sophia Schroth. „La Mélancolie des Dragons“ von Philippe Quesne (25.4. 18 Uhr) „Timeloss“ von Amir Reza Koohestani mit der Mehr Theatre Group.

Hier geht es zum Stream: www.muenchner-kammerspiele.de.

Die Bayerische Staatsoper überträgt als Video-On-Demand „Boris Godunow“ in der Inszenierung von Calixto Bieito (noch bis 2.5.). Dirigent ist Kent Nagano, in der Titelrolle Alexander Tsymbalyuk.

Außerdem gibt es wieder Montagskonzerte jeweils von 20.15 Uhr an live, die nächsten finden am 27. April, 4. Mai und 11. Mai statt. Das Programm der Montagskonzerte wird sich aus Liedgesang, Solo-Instrumentalisten sowie kammermusikalischen und tänzerischen Darbietungen zusammensetzen.

Mit dabei sind über die kommenden Montage verteilt Musikerinnen und Musiker des Bayerischen Staatsorchesters, Tänzerinnen und Tänzer des Bayerischen Staatsballetts sowie der Staatsoper eng verbundene Künstlerinnen und Künstler wie Geigerin Julia Fischer, Sopranistin Hanna-Elisabeth Müller, Bariton Christian Gerhaher, Pianist Gerold Huber, Tenor Jonas Kaufmann, Bariton Michael Nagy und Bass Tareq Nazmi.

Hier geht es zum Stream: www.staatsoper.de/streams

Auch interessant

Klassik im Stream

Oper in der Bar Gabanyi

Oper in der Bar Gabanyi

Klassik-Highlights

Die Klassik-Highlights zum Monatswechsel

Die Klassik-Highlights zum Monatswechsel

Klassik-Highlights

Die Klassik-Highlights im Februar

Die Klassik-Highlights im Februar

Klassik-Highlights

Die Klassik-Highlights im Januar

Die Klassik-Highlights im Januar