Klassik-Highlights

Die Klassik-Highlights im Juni

Mariam Batsashvili am 16. Juni im Herkulessaal

Musikalische Entdeckungen diesseits und jenseits der Aboreihen

Zeit ihres Lebens stand Clara Schumann immer ein wenig im Schatten ihres Mannes Robert, der sich von ihr zu einigen seiner berühmtesten Werke inspirieren ließ. Clara war dabei jedoch deutlich mehr als nur Muse und komponierte neben ihrer Karriere als Pianistin auch selbst zahlreiche Stücke für ihr Lieblingsinstrument. Zum 200. Geburtstag dieser bemerkenswerten Frau lässt sich nun unter anderem ihr Klavierkonzert in a-moll neu entdecken, welches nun in der Residenz von Mariam Batsashvili zur Aufführung gebracht wird. Begleitet wird die junge Georgierin dabei vom Württembergischen Kammerorchester Heilbronn unter Leitung seines Chefs Case Scaglione. Er rahmt Batsashvilis Auftritt mit Beethovens Pastoral-Sinfonie, sowie thematisch passend mit Arthur Honeggers Poème symphonique „Pastorale d’ete“. (16.6. Herkulessaal)

Thematisch anknüpfen könnte man daran beim zusammenstellen seines privaten Konzertkalenders dann unter anderem beim Münchener Kammerorchester, wo Dirigent Clemens Schuldt, Robert Schumanns „Frühlingssinfonie“ aufs Programm des bevorstehenden Abonnementkonzerts gesetzt hat. Und weil man beim MKO bekanntlich die Mischung aus Alt und Neu liebt, wird dieser Klassiker hier von John Cages „The Season“ ergänzt. Ein Werk mit dem man die Ohren des Publikums für die deutsche Erstaufführung einer Komposition eicht, die das Ensemble bei Tristan Murail in Auftrag gegeben hatte: sein „Von Fremden Menschen und Ländern“. Solist des Abends ist Jean-Guihen Queyyras am Cello. (27.6. Prinzregententheater)

Eine tagesaktuelle Übersicht aller Klassik-Konzerte finden Sie hier!

Voll und ganz auf Beethoven konzentriert sich dagegen Altmeister Maurizio Pollini bei seinem nächsten Münchner Rezital, das nach Verschiebung des ursprünglichen Termins nun endlich über die Bühne gehen kann. Freuen dürfen sich die Fans des Italieners dabei nun auf seine Lesart der Sonaten Nr. 30, 31 und 32, die von einer neuen CD dieses Ausnahmekünstlers begleitet werden. (26.6. Herkulessaal)

Den Titel Altmeister hat sich inzwischen wohl auch Publikumsliebling Zubin Mehta verdient. Der langjähre Staatsopern-GMD kehrt nun in seiner Funktion als „Ehrendirigent“ ans Pult der Münchner Philharmoniker zurück, um gemeinsam mit ihnen und dem Philharmonischen Chor „Die Schöpfung“ einzustudieren. Ein Projekt, das auch bei den Gesangssolisten mit prominenten Namen aufwarten kann. Finden hier doch Mojca Erdmann, Dmitry Korchak und René Pape zusammen. (22.-24.6. Philharmonie)

Zwischendrin gönnen sich einige Mitglieder des Orchesters der Stadt aber auch wieder einmal eine kleine kammermusikalische Auszeit. Wie bei allen Konzerten der kleinen aber feinen Reihe, eröffnet man auch diesmal aus Anlass des Orchesterjubiläums mit einer Auftragskomposition, die bei dieser Gelegenheit aus der Feder von Yeonsoo Kim stammt, ehe die Matinee mit Werken von Mozart, Haydn und Reger fortgesetzt wird. Im Einsatz sind hierbei Flötist Michael Martin Kofler, sowie seine Streicherkollegen Iason Keramidis, Burkhard Sigl und Sissy Schmidhuber. (23.6. Künstlerhaus)

Abseits des Repertoirebetriebs ist auch am Gärtnerplatztheater für Liebhaber des kleinen Formats so einiges geboten. Neben den regelmäßigen kammermusikalischen Aktivitäten unter anderem mit einer Reihe von Liederabenden, die im Juni von Ensemblemitglied Matija Meić fortgesetzt wird. Der kroatische Bariton, der in dieser Spielzeit schon in „La Bohème“ oder als Don Giovanni begeisterte verspricht nun ein „Gipfeltreffen der Titanen“, das berühmte literarische Vorlagen in Vertonungen von Britten, Brahms, Liszt und Wolf präsentiert. Am Klavier begleitet Bo Price. (17.6. Gärtnerplatztheater)

Autor: Tobias Hell

Auch interessant

Klassik-Highlights

Die Klassik-Highlights im November

Die Klassik-Highlights im November

Klassik-Highlights

Die Klassik-Highlights zum Monatswechsel

Die Klassik-Highlights zum Monatswechsel

Klassik-Highlights

Die ersten Klassik-Highlights im Oktober

Die ersten Klassik-Highlights im Oktober

Konzert-Tipp

Musikgenuss vor atemberaubender Kulisse: Der 8. Open Air Sommer in der Residenz

Musikgenuss vor atemberaubender Kulisse: Der 8. Open Air Sommer in der Residenz