Ortsgespräch

Ars Musica-Veranstalter Roland Fritsch: „Auf jeden Fall weiter bestehen bleiben“

Ars Musica-Vorstand Roland Fritsch
+
Ars Musica-Vorstand Roland Fritsch

Lange war die Bühne im Stemmerhof das Kraftzentrum des Vereins Ars Musica. Vorstand Roland Fritsch möchte nun an neuen Spielorten durchstarten. Möglichst rasch schon.

Herr Fritsch, viele Münchner vermissen das vielfältige Kulturleben, die schönen Konzerte und Abende mit geistiger Anregung außer Haus wie das tägliche Brot - so natürlich auch das spannenden Ars-Musica-Programm. Zusätzlich war zuletzt zu lesen, dass Sie sich mit Ihren Kollegen ausgerechnet jetzt auch neue Bleibe suchen muss. Wie große Sorgen muss man sich um den Verein machen?
Der Verein wird auf jeden Fall weiter bestehen bleiben und hat ab dem 1. Januar ein kleines Büro in Sendling gemietet. Sobald wieder sinnvolle Kulturarbeit möglich ist, sind wir wieder mit dabei. Dann an verschiedenen Orten. Mit diversen Kooperationspartnern haben wir bereits Kontakt aufgenommen.

Auf Ihrer Homepage wird schon angedeutet, dass es neue Spielorte geben wird. Was können Sie denn schon verraten?
Konkrete Kontakte bestehen schon mit Kirchen, einer Bar, mit dem neuen Kulturzentrum Luise in Sendling, und eventuell besteht die Möglichkeit, in der Nähe des Büros in einem Gemeinschaftraum, den der Vermieter zur Verfügung stellt, kleinere Events zu realisieren. Weitere Kontakte werden aber ab Januar aufgenommen. Wer von ihren Lesern etwas weiß oder einen heißen Tipp hat, kann sich gern bei uns melden unter: mail@ars-musica-muenchen.de 

Wie schwer ist es, mitten im Trubel dieser Zeiten bei der Programmplanung einen ruhigen, einen kreativen Kopf zu bewahren?
Es ist etwas Ruhe in die Programmplanung eingekehrt. Früher waren wir bei gut 150 Veranstaltungen pro Jahr, jetzt mussten wir vorläufig alles absagen und können ganz in Ruhe wieder aufbauen, sobald erste Möglichkeiten für Konzerte in Sicht sind. Am Anfang werden das eventuell Konzerte in Kirchen sein, das ist vom Raumangebot her am optimalsten. Mit unseren Musikern, die uns über die Jahre treu waren, halten wir Kontakt und versuchen für jeden die passende Location zu finden.

Wie würden Sie einem Neuling beschreiben, was den speziellen Charakter einer Ars-Musica-Veranstaltung ausmacht?
Bis jetzt war es die gemütliche Wohnzimmerathmosphäre, die unsere Bühne im Stemmerhof ausgezeichnet hat, und die hochklassige Auswahl an guten Musikprogrammen. Die Qualität der Musik wird in Zukunft sicher bleiben, nur hat dann jeder Veranstaltungsort wohl seinen eigenen Charme.

Die Vorfreude vieler Ihrer Künstler dürfte groß sein, endlich wieder aufzutreten. Wie sehr werden sich ab dem Frühjahr hoffentlich so ziemliche alle gewohnten Veranstaltungen gegenseitig überbieten?
Wir werden die ausgefallenen Konzerte in Ruhe abarbeiten und versuchen, jedem eine zweite Chance zu bieten. Wir rechnen jedoch frühestens ab Sommer mit einer uneingeschränkten Arbeit. Im Sommer gehen wir dann verstärkt ins Freie, um noch ein paar Konzerte mit größerer Besetzung verwirklichen zu können.

Viele Künstler beklagen ja, dass Ihnen von offizieller Seite zu wenig Wertschätzung entgegengebracht wird - zumindest offenbar weniger als den Fluglinienbetreibern. Wie richten Sie sich eigentlich selbst innerlich immer wieder auf?
Unser Potential ist das dankbare Publikum und unsere gut 130 Mitglieder, die uns auch in der Coronakrise begleitet und sich jetzt in der neuen Situation mit uns solidarisiert haben und uns viel positive Kraft geben.

Letzte Frage: Musik, um gut über die leider weiterhin noch so stillen Tage zu kommen - was können Sie am besten empfehlen?
Das ist für mich als Veranstalter ein sehr weites Feld, ich höre fast alle Stilrichtungen. Wer sich ein bisschen in unser Programm einhören möchte, dem seien die Livestreams von ars musica zu empfehlen, die auf unserem Youtube-Kanal hinterlegt sind.

Interview: Rupert Sommer

Alle Infos zu Ars-Musica-Veranstaltungen finden sich auf www.ars-musica-muenchen.de

Auch interessant

Verlosung

Telemilla: It’s A Rock’n’Roll Love Letter

Telemilla: It’s A Rock’n’Roll Love Letter

Ausblick 2021

Konzert-Highlights 2021: Von Pet Shop Boys über Eric Clapton bis Elton John und Parkway Drive

Konzert-Highlights 2021: Von Pet Shop Boys über Eric Clapton bis Elton John und Parkway Drive

Konzert-Livestream

Benefizkonzert vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Benefizkonzert vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Konzert-Stream

Rudelsingen: Singen macht glücklich

Rudelsingen: Singen macht glücklich